Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Zertifikate: „Wunsch nach Absicherung“




05.05.22 15:05
Redaktion boerse-frankfurt.de

DAX- und Tech-Aktien, Öl, Gold und auch der US-Dollar – das sind die Themen, die am Zertifikate-Markt derzeit bewegen. Die Meinungen über die weitere Entwicklung gehen auseinander: In fast allen Bereichen gibt es bullishe und bearishe Positionierungen.



5. Mai 2022. Frankfurt (Börse Frankfurt). Halten die Aktienmärkte all den Risiken stand? Bleibt der Ölpreis so hoch? Bewährt sich Gold als Inflationsschutz? Und ist der Dollar-Anstieg nicht mittlerweile zu weit gegangen? All das fragen sich Anleger*innen. „Die Ukraine-Problematik ist im Fokus, Corona ist schon fast zum Nebenschauplatz verkommen“, bemerkt Simon Görich von der Baader Bank. „An der Unsicherheit im Markt ändert das aber wenig.“


„Steigende Nachfrage nach währungsgesicherten Produkten“


Die ganz großen Ausschläge scheinen aber erst einmal vorbei zu sein. „Von den Umsätzen her ist es etwas ruhiger geworden“, berichtet Anouch Wilhelms von Société Générale. Beliebteste Basiswerte seien in den vergangenen vier Wochen DAX, Nasdaq und Gold gewesen, gefolgt von Brent-Öl, Dow Jones, Tesla und Euro/US-Dollar. Generell beobachtet er eine steigende Nachfrage nach währungsgesicherten Produkten. „Euro-Anleger, die auf Öl, Gold oder andere Rohstoffe gesetzt haben, haben bislang vom US-Dollar-Anstieg profitiert, jetzt werden sie wohl skeptischer.“


Auch Markus Königer von der ICF Bank meldet ein rückläufiges Handelsaufkommen. „Im Moment scheint die Luft raus.“ Als beliebteste Basiswerte nennt er DAX, Nasdaq, Tesla, Brent und Gold.


Wilhelms


DAX und Nasdaq: mal optimistisch, mal pessimistisch


Der DAX pendelt seit einigen Wochen um 14.000 Punkte. Am heutigen Donnerstagmorgen geht es nach der gestrigen US-Zinserhöhung nach oben, der DAX steht am Morgen bei 14.280 Punkten. Umsatzstärkstes Produkt in den vergangenen vier Wochen war laut Wilhelms ein Knock-Out-Put auf den DAX (DE000SH7S116). „Das spiegelt gut die Marktstimmung wider: Anleger wollen sich im Moment nach unten absichern.“ Gut an komme allerdings auch ein Open-End-Knock-Out-Call auf den Nasdaq (DE000SB2LSW5).


Laut Königer setzen Anleger bei DAX und Nasdaq auf fallende und steigende Kurse gleichermaßen. „Bei Zertifikaten auf den Dow Jones überwiegen die Puts.“ Viel um ging zum Beispiel in bearishen und bullishen Zertifikaten auf den DAX (DE000PD19AK6DE000DFV96P0) und den Nasdaq 100 (DE000PH9VLD1).


„Nicht mehr nur Tech-Aktien“


Bei Produkten auf Einzelwerte dreht sich einmal mehr viel um Tesla. Bei der ICF setzen Anleger*innen zum Beispiel auf Open-End-Knock-Out-Calls (DE000VX8RBJ1) auf den Elektroautobauer, aber auch auf Zertifikate auf Amazon (DE000TT44ZX2) und Nvidia. „Bei den Einzelwerten sehen wir deutlich mehr als Calls als Puts“, stellt Königer fest. Laut Wilhelms sind neben Produkten auf Tesla (DE000SD2RF03DE000SD56EX7) auch Produkte auf Twitter sehr gefragt. Hintergrund sind wohl die Pläne von Elon Musk, Twitter zu übernehmen.


Außerdem registriert Wilhelms Interesse an K+S (DE000SH6ASQ5). „Es wird wieder mehr auf klassische Werte gesetzt – nicht mehr nur auf Tech-Aktien.“ Die K+S-Aktie gehört zu den klaren Gewinnern in diesem Jahr, der Kurs des Düngemittelherstellers hat sich mehr als verdoppelt. Königer meldet Interesse an Zertifikaten auf Bayer (DE000VX49804) und die Deutsche Bank (DE000DW1QVR2). Görich sieht außerdem viel Nachfrage nach Call-Optionsscheinen auf den Chiphersteller ASML Holding (CH1153527721) und auf LVMH (DE000SF6GTF5). „Luxus geht immer“, bemerkt der Händler.


Simon Goerich

Görich


Spekulieren auf Öl- und Goldpreisentwicklung


Den Ölpreisanstieg merken alle, die Auto fahren, im eigenen Portemonnaie. Der Preis für ein Barrel Brent liegt mit aktuell 111 US-Dollar zwar deutlich unter dem Hoch von 133 US-Dollar Anfang März. Zu Jahresanfang waren es aber nur 80 US-Dollar. Wilhelms sieht anhaltend großes Interesse an einem Tracker-Zertifikat auf Brent Crude Rohöl ICE Rolling (DE000CU0L1S5), Königer an Open-End-Knock-Out-Calls auf Brent (DE000DW1A560).


Steigende Zinsen setzen unterdessen dem Goldpreis zu. Die Feinunze geht aktuell zu 1.899 US-Dollar über den Tisch, im Allzeithoch waren es 2.069 US-Dollar. Anleger*innen sind aber offenbar überwiegend Gold-Fans: Gesucht ist laut Wilhelms ein Call-Optionsschein auf Gold mit Basispreis 1.700 US-Dollar (DE000SH1H294). Bei der Baader Bank zieht ein währungsgesicherter Goldpreis-Tracker viel Interesse auf sich (DE000DB0SEX9), ebenso ein Tracker-Zertifikat mit Hebel 20 (DE000SF5JF47). Kunden der ICF kaufen Open-End-Knock-Out-Calls auf Gold (DE000PF06PF6).


Auch in Zertifikaten auf Euro/US-Dollar geht derzeit viel um. Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar in diesem Jahr weiter stark an Wert verloren – ein Nebeneffekt steigender US-Zinsen. Kunden der Société Générale setzen auf einen Open-End-Knock-Out-Put auf das Währungspaar (DE000SF7MT02).


Krypto: Ruhiger Handel


Stiller geworden ist es um Kryptowährungen. „Das Interesse ist deutlich zurückgegangen“, erklärt Königer. In der Top-Ten-Liste der zehn umsatzstärksten Einzelprodukte bei der ICF taucht aber noch das Partizipationszertifikat auf Ethereum von Vontobel (DE000VQ552V2) auf – noch vor den Vontobel-Bitcoin-Zertifikaten (DE000VQ63TC1DE000VQ3CRE0).


von: Anna-Maria Borse 5. Mai 2022, © Deutsche Börse AG


Über die Autorin

Anna-Maria Borse ist Finanz- und Wirtschaftsredakteurin mit den Schwerpunkten Finanzmarkt/Börse und volkswirtschaftliche Themen. 


Feedback und Fragen an redaktion@deutsche-boerse.com




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 

Werte im Artikel
19.412 plus
+2,90%
12.813 plus
+0,23%
1.809 plus
+0,10%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
7,60 minus
-3,80%
0,12 minus
-26,99%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...