Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Fonds      Futures    


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Zertifikate: „Tesla, Amazon und Apple stehen ganz oben“




09.06.22 15:57
Redaktion boerse-frankfurt.de

Was die weitere Entwicklung von DAX, Dow Jones und Co angeht, sind Anleger*innen so unentschieden wie selten. Auch bezüglich Gold, Öl oder Euro/US-Dollar gehen die Einschätzungen auseinander – ebenfalls bei den stark beachteten US-Tech-Werten.


 


9. Juni 2022. Frankfurt (Börse Frankfurt). Gute Nachrichten sind derzeit rar gesät: Ukraine-Krieg, extrem hohe Energiepreise, die drohende Rezession und steigende Zinsen halten die Märkte in Schach. Anleger*innen fragen sich, wie es weitergeht. „Seit Wochen pendelt der DAX zwischen rund 13.500 und 14.500 Punkten, ohne klare Tendenz. Anleger positionieren sich daher mal in die eine, mal in die andere Richtung“, erklärt Anouch Wilhelms von Société Générale. Simon Görich von der Baader Bank hat ein vorsichtigeres Agieren beobachtet. „Absicherung ist wichtig, die Strikes werden konservativer gewählt.“


Beliebteste Basiswerte sind den Händlern zufolge Aktienindizes wie DAX, Nasdaq, S&P 500 und Dow Jones, aber auch Gold und Öl und – erstmals seit längerer Zeit – das Währungspaar Euro/US-Dollar. „Bei den Einzelaktien sind vor allem US-Werte wie Tesla gefragt“, meldet Markus Königer von der ICF Bank. Auch er kann keine eindeutige Richtung erkennen.


Mal bullish, mal bearish


Am Donnerstagmittag – vor der am Nachmittag anstehenden EZB-Sitzung – steht der DAX bei 14.365 Punkten. Seit Jahresanfang ergibt das ein Minus von rund 10 Prozent. Dow Jones und Nasdaq hatten gestern leicht im Minus geschlossen und kommen seit Jahresanfang auf Verluste von 10 bzw. 24 Prozent.


Königer meldet hohe Umsätze für bullishe und bearishe Zertifikate auf die großen Aktienindizes, zum Beispiel für Open-end-Knock-out-Calls auf den DAX (DE000DFV96P0) sowie Put-Optionsscheine auf den Nasdaq 100 (DE000PD5VYS4) und den S&P 500 (DE000VQ4TKL2). Wilhelms zufolge setzen Anleger*innen auf Knock-out-Puts auf den DAX (DE000SF6ZA33DE000SH8B599) sowie Calls auf Nasdaq (DE000SN1FAA9) und Dow Jones (DE000CL9A6Z2).


„Anlageprodukte für deutsche Aktien, Hebelprodukte für US-Tech-Werte“


Beliebteste Einzelwerte sind einmal mehr US-Technologieaktien. „Tesla, Amazon und Apple stehen bei uns ganz oben, erst dann folgt mit Bayer ein deutscher Wert“, stellt Königer fest. Viel um ging etwa in Call- und Put-Optionsscheinen auf Tesla (DE000VX5WA26DE000VQ21H03), Open-End-Knock-Out-Calls auf Amazon (DE000VV232N1) und Put-Optionsscheinen auf Apple (DE000VX2J087).


Auch Wilhelms sieht Tesla-Zertifikate vorne in der Gunst der Anleger, etwa ein Open-end-Knock-out-Call auf den Elektroautobauer (DE000CU8PDJ7). Die Aktie hat seit Jahresanfang rund 40 Prozent verloren. Wilhelms beobachtet aber auch Nachfrage nach Produkten auf deutsche Aktien, etwa auf die Deutsche Bank. „Auffällig ist außerdem das Interesse an Zalando.“ Die Zalando-Aktie hat seit vergangenem Sommer sogar rund zwei Drittel ihres Werts verloren. „Hier sind Discount-Zertifikate gefragt“, stellt der Derivateexperte fest. Was deutsche Einzelwerte angeht, sieht er generell eine hohe Nachfrage nach Anlageprodukten. „Bei US-Einzelwerten sind es eher Hebelprodukte.“


Wilhelms


Laut Görich setzten sich aber auch einige außergewöhnliche Produkte in der Spitzengruppe fest, etwa Open-end-Knock-out-Calls auf das US-Softwareunternehmen Synopsys (DE000SN09SX5) und auf Sony (DE000KG28SA4).


Ölpreis: Steigt er noch weiter?


Ebenfalls weiter im Fokus: der Ölpreis. Der ist wieder deutlich gestiegen: Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent liegt aktuell wieder bei 124 US-Dollar und nähert sich damit dem März-Hoch von 133 US-Dollar. Einigkeit über die weitere Entwicklung herrscht auch hier nicht: Kunden der Société Générale setzen auf ein Faktor-Tracker-Short-Optionsschein mit Hebel 15 auf Brent Crude (DE000SH86B31), aber auch auf klassische Partizipationszertifikate auf Rohöl (DE000CU0L1S5). Königer meldet ebenfalls hohe Umsätze für Zertifikate auf Brent, etwa in Open-End-Knock-Out-Calls auf Brent Crude (DE000VX7SUN3), aber auch in Put-Optionsscheinen (DE000VX8BR78).


Viel gehandelt wurden auch Zertifikate auf Emissionsrechte, wie Görich feststellt, etwa ein Tracker-Zertifikat auf CO2 (DE000CU3RPS9).


Gold: „Mit Discount-Zertifikaten von Seitwärtsbewegung profitieren“


Auch bei Gold beobachtet Königer Positionierungen in beide Richtungen, mit Open-end-Knock-out-Calls (DE000PF06PF6) und -Puts auf den Goldpreis (DE000HG30PX4). Wilhelms berichtet von viel Interesse an Open-end-Knock-out-Calls auf Gold (DE000SD6QEZ6), aber auch an Discount-Zertifikaten, zum Beispiel mit Cap bei 1.875 US-Dollar und Währungsabsicherung (DE000SF6K307). „Wenn beim Goldpreis nicht viel passiert, können Anleger mit Discount-Zertifikaten von einer Seitwärtsbewegung profitieren.“


Euro/US-Dollar interessanter als Bitcoin & Co.


Anders als in den Vormonaten wird aktuell auch der Euro/US-Dollar-Wechselkurs viel beachtet, die starke US-Währung macht sich bemerkbar. Mitte Mai hatte sich das Währungspaar der Parität genähert, aktuell kostet ein Euro allerdings wieder 1,07 US-Dollar. Kund*innen der Société Générale positionieren sich zum Beispiel in Open-End-Knock-Out-Puts (DE000SF7MT02).


Nicht viel los ist Königer zufolge im Bereich der Kryptowährungen. Der Totalverlust des Stable-Coin Terra sitzt Anleger*innen noch in den Knochen. Der Bitcoin wird um 30.000 US-Dollar gehandelt, im Allzeithoch im November waren es fast 69.000 US-Dollar. Auf der Liste der meistgehandelten Einzelprodukte in den vergangenen vier Wochen finden sich bei der ICF Bank noch das Partizipationszertifikat auf Ethereum von Vontobel (DE000VQ552V2) und zwei Vontobel-Bitcoin-Tracker (DE000VQ63TC1DE000VX1BTC7).


von: Anna-Maria Borse 9. Juni 2022, © Deutsche Börse AG


Über die Autorin

Anna-Maria Borse ist Finanz- und Wirtschaftsredakteurin mit den Schwerpunkten Finanzmarkt/Börse und volkswirtschaftliche Themen. 


Feedback und Fragen an redaktion@deutsche-boerse.com




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Amazon


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
167,48 € 163,36 € 4,12 € +2,52% 12.08./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 182,90 $ 129,07 $
Werte im Artikel
0,063 plus
+6,44%
139,78 plus
+2,52%
167,48 plus
+2,52%
13.883 plus
+1,60%
1.802 plus
+0,66%
24.289 plus
+0,64%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
167,48 € +2,52%  12.08.22
Düsseldorf 167,38 € +2,55%  12.08.22
Frankfurt 167,50 € +2,35%  12.08.22
Stuttgart 167,30 € +2,35%  12.08.22
Hamburg 167,00 € +2,04%  12.08.22
AMEX 171,81 $ +2,02%  12.08.22
Nasdaq 171,80 $ +1,96%  12.08.22
NYSE 171,79 $ +1,92%  12.08.22
Hannover 166,70 € +1,81%  12.08.22
Xetra 166,76 € +1,50%  12.08.22
München 166,96 € +1,35%  12.08.22
Berlin 164,58 € +0,37%  12.08.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
39090 Apple , das erste Billione-MK U. 12.08.22
20537 Apple Inc. - Die Story geht w. 19.07.22
7102 Apple Short Only 16.06.22
1 Universal Remote Codes 14.03.22
38 Apple 10.03.22
RSS Feeds




Bitte warten...