Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Börse Stuttgart AG

ZEW-Index: Handelsstreit trübt die Stimmung




14.07.18 08:42
Börse Stuttgart AG

Euwax bonds

Der Handelsstreit zwischen den USA und China belastet den Ausblick auf die deutsche Konjunktur. Das spiegelt sich im ZEW-Index wider: Das Barometer gibt die Konjunkturerwartungen für das nächste halbe Jahr an. Basis ist eine monatliche Umfrage unter Analysten und Anlegern. Im Juli sank der Index auf minus 24,7 Punkte und damit um 8,6 Zähler im Vergleich zum Vormonat. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit. Damit erreichte der Index den tiefsten Stand seit August 2012. Zugleich ist es der fünfte Rückgang in sechs Monaten. Experten erwarten, dass der Wert im August wieder ansteigen dürfte – sofern der Handelsstreit nicht weiter eskaliert. Derzeit sieht es aber ganz danach aus: Mitte der Woche kündigte die USA weitere Strafzölle auf chinesische Waren in Höhe von 200 Milliarden Dollar an. China warnte in einer ersten Reaktion davor, dass der Konflikt den Handel zwischen den beiden Ländern „unweigerlich zerstören“ werde.
 

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...