Wüstenrot & Württembergische: Starkes Schlussquartal führt im Jahr 2021 zu einem Rekordgewinn - Aktienanalyse




01.04.22 15:17
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Wüstenrot & Württembergische-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW) weiterhin zu kaufen.

W&W habe gestern den Geschäftsbericht 2021 veröffentlicht. Angesichts verschiedener positiver Corona-Effekte und einer risikoorientierten Rückversicherungspolitik habe der Konzern trotz erhöhter Schadenbelastungen ein Gewinnwachstum von 67,1% yoy erzielt.

Das Rekordergebnis sei bereits Anfang Februar im Zuge einer Prognoseerhöhung angekündigt worden. Der Konzernüberschuss von 352,2 Mio. Euro (Vj. 210,8 Mio. Euro) sei insbesondere durch ein sehr starkes Wachstum in Q4 determiniert gewesen (+185,8% yoy auf 115,2 Mio. Euro). Dazu habe nicht zuletzt v.a. das Finanzergebnis (+696,7 Mio. Euro yoy) infolge der intakten Kapitalmarktperformance einen signifikanten Beitrag geleistet. Seit 2018 sei die GuV durch Bewertungsgewinne und -verluste (IFRS 9) einer erhöhten Volatilität ausgesetzt. Allerdings hätten auch die drei Konzernsegmente allesamt eine erfreuliche Entwicklung verzeichnet.

Die Schaden- und Unfallversicherung habe erstmals ein Segmentergebnis von über 200 Mio. Euro (+67,1% yoy; Anteil: 59%) erzielt. Die Netto-Combined-Ratio W&Ws sei dabei leicht auf 87,7% (-1,3 PP yoy) zurückgegangen, obwohl sich die Versicherungsbranche insgesamt erheblich auf 104% (+13 PP yoy) verschlechtert habe. So werde in den Nettoschadenleistungen W&Ws bei extremen Unwetterkatastrophen ein signifikanter Entlastungseffekt ersichtlich, da der gewährte Versicherungsschutz je Schadenereignis ab einer bestimmten Summe gedeckelt sei und darüber hinaus ausschließlich die Rückversicherung zum Tragen komme.

Das Geschäftsfeld Wohnen habe einen Gewinnzuwachs von 15,9% yoy auf 52,1 Mio. Euro erzielt. Insbesondere die Finanzierungen (Neukreditvolumen: +12,3% yoy) hätten eine erfreuliche Entwicklung verzeichnet, während das Netto-Bausparneugeschäft trotz Marktanteilsgewinne um 3,8% yoy rückläufig gewesen sei. Jedoch dürfte die Bausparkasse nach Erachten des Analysten fortan wieder an Bedeutung gewinnen. Einerseits würden zunehmend hochverzinsliche Altverträge auslaufen oder könnten gekündigt werden. Andererseits scheinen die Bauzinsen angesichts eines YTD-Anstiegs von +0,9 PP (Quelle: interhyp) ihre Talsohle überwunden zu haben, so Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG. Dadurch eigne sich ein Bausparvertrag wieder als Zinsabsicherungsinstrument.

Im Geschäftsfeld Personenversicherung hätten im Neugeschäft erneut die Einmalbeträge in der Lebensversicherung (+17,4% yoy; Anteil: 87,9%) den wesentlichen Wachstumsmotor dargestellt. Der Segmentüberschuss von 40,4 Mio. Euro (+78,7% yoy) sei maßgeblich von erhöhten Gewinnrealisierungen bei festverzinslichen Anlagen geprägt worden (+66,6 Mio. yoy).

Avisierte Dividendenerhöhung verzögere sich: Das für die Dividendenzahlung maßgebliche HGB-Ergebnis habe sich deutlich moderater auf 111,7 Mio. Euro (+11,4% yoy) erhöht. So seien nach HGB z.B. die IRFS-Buchgewinne von Finanzinstrumenten nicht ergebniswirksam und die erfreuliche Entwicklung in der Sachversicherung erfordere eine Erhöhung der Schwankungsrückstellung. Dennoch sei der Analyst angesichts der starken Kapitalisierung über eine ausbleibende Erhöhung überrascht. Das Management verweise bei Rückfrage auf verschiedene Unsicherheiten (u.a. Inflation, Covid-19, Ukraine-Krise).

Ausblick 2022: Der Vorstand erwarte im laufenden Jahr wie von Weidhüner avisiert ein normalisiertes Konzernergebnis am oberen Ende des gewöhnlichen Zielkorridors (220 bis 250 Mio. Euro). Konkret werde eine Größenordnung i.H.v. 250 Mio. Euro (MONe: 243,2 Mio. Euro) in Aussicht gestellt. Der Analyst lasse seine Schätzungen für die Folgejahre unverändert.

W&W habe erfreuliche Geschäftszahlen vorgelegt. Neben dem starken Sachversicherungsgeschäft habe der Finanzdienstleister 2021 v.a. von einem verbesserten Kapitalmarktumfeld profitiert.

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die Wüstenrot & Württembergische-Aktie und das Kursziel von 23,00 Euro. (Analyse vom 01.04.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wüstenrot & Württembergische-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
18,46 EUR +1,32% (01.04.2022, 14:51)

XETRA-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
18,50 EUR +1,31% (01.04.2022, 14:32)

ISIN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
DE0008051004

WKN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
805100

Ticker-Symbol Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
WUW

Kurzprofil Wüstenrot & Württembergische AG:

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW) heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W die Geschäftsfelder Wüstenrot, Württembergische und W&W brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe. (01.04.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
Finanztrends Video zu Wüstenrot & Württembergische


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,14 € 16,94 € 0,20 € +1,18% 28.06./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008051004 805100 19,80 € 16,46 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
16,98 € +0,35%  28.06.22
Xetra 17,14 € +1,18%  28.06.22
Düsseldorf 16,94 € +0,95%  28.06.22
Stuttgart 16,94 € +0,71%  28.06.22
Frankfurt 17,10 € +0,47%  28.06.22
München 17,02 € -0,93%  28.06.22
Hamburg 16,90 € -1,63%  28.06.22
Hannover 16,90 € -1,63%  28.06.22
Berlin 16,84 € -1,98%  28.06.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
512 Wüstenrot&Württembergische A. 29.05.22
  Löschung 17.11.18
19 Wüstenrot & Württembergische 02.01.17
15 W & W (805100) - jetzt geh. 29.04.08
RSS Feeds




Bitte warten...