Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Wochenausblick: „Noch schlechter, bevor es besser wird“




06.04.20 15:23
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-4979

Zum Start der Vorosterwoche steigen die Kurse zwar, doch ein weiterer Ausverkauf ist noch lange nicht vom Tisch. Auf längere Sicht sind viele Analysten aber zuversichtlich.
 


6. April 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Ein Rückgang der Zahl von Corona-Opfern in einigen Ländern Europas und in New York lässt Hoffnung sprießen, dass der Gipfel der Pandemie bald erreicht ist. Am Montagmorgen startet der DAX einen neuen Erholungsversuch und liegt bei über 9.900 Punkten nach 9.503 am Freitagabend. Das ist ein Plus von über 4 Prozent. Doch die Unsicherheit bleibt hoch.


Angst vor zweiter Verkaufswelle


„Je mehr buchstäblich ‚harte‘ Konjunkturdaten wie die Arbeitslosenzahlen veröffentlicht werden, umso mehr offenbart sich die fatale Wirtschaftslage“, erklärt Robert Halver von der Baader Bank. Nach dem schlechtesten Quartal seit der Finanzkrise 2008 seien Aktienanleger aber offenbar auf das wirtschaftlich Schlimmste vorbereitet. Die Maßnahmen der Geld- und Finanzpolitik würden zwar gewürdigt, Unsicherheit, Volatilität und Angst vor einer zweiten Verkaufswelle blieben aber zunächst auf hohem Niveau. „Dann aber wird dem Aktienmarkt das vierblättrige Kleeblatt helfen: das meiste Geld der Welt, das billigste Geld, massive wirtschaftliche Nachholeffekte, opulente Konjunkturpakete.“


„Nur eine Zwischenerholung“


Nach Ansicht von Markus Reinwand von der Helaba dürfte die Beruhigung am Aktienmarkt eine Zwischenerholung sein, der Prozess der Bodensuche werde sich wohl noch etwas hinziehen. Vermutlich werde es zunächst noch etwas schlechter, bevor es wieder besser werde. „Dies ändere jedoch nichts an der Einschätzung, dass Schwächephasen für mittel- bis langfristige Anleger antizyklisch zum Aufbau von Aktienpositionen genutzt werden sollten.“ 


„Deutliches Plus im zweiten Halbjahr“


Laut DekaBank ist die Rezession zwar sicher, eine globale Depression erwarten die Analysten aber nicht, vielmehr eine Erholung im zweiten Halbjahr. Doch blieben Zweifel über den Beginn und den Schwung dieser Erholung. Dennoch: Der DAX sei im März bis unter seinen Buchwert gefallen, was selbst in Krisenzeiten in der Vergangenheit nur immer kurzfristig der Fall war. „Dies dürfte sich auch in dieser Krise wiederholen, so dass die im März erreichten Kursstände die diesjährigen Jahrestiefstände markiert haben dürften.“


Markus Reinwand

Reinwand


Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftsdaten


Dienstag, 7. April


8.00 Uhr. Deutschland: Industrieproduktion Februar.  Die DekaBank erwartet für den noch kaum von Corona beeinflussten Februar eine leicht schrumpfende Industrieproduktion und ein witterungsbedingtes Plus in der Bauproduktion. Unterm Strich ergäbe sich ein leichtes Minus im produzierenden Gewerbe.


Donnerstag, 9. April


16.00 Uhr. USA: Konsumklima Uni Michigan April. Erwartet wird ein deutlicher Rückgang. „Angesichts einer beispiellosen Arbeitslosigkeit nageln die US-Verbraucher ihre Portemonnaies zu“, formuliert es Robert Halver von der Baader Bank.


Freitag, 10. April


14.30 Uhr. USA: Verbraucherpreise März. Die US-Verbraucherpreise dürften im März aufgrund schwächerer Energiepreise gesunken sein, meint die DekaBank. Aufgrund des zu erwartenden Konjunktureinbruchs rechnen die Analysten mittelfristig mit einem gedämpften Inflationsausblick.


Von: Anna-Maria Borse


6. April 2020, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...