Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Indizes      Aktien      Zertifikate    


Wirecard: Wird der Zahlungsabwickler zerschlagen? - Aktienanalyse




01.07.20 09:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) unter die Lupe.

Infolge des Bilanzskandals habe Wirecard in der Vorwoche Insolvenz angemeldet. Jetzt habe sich Insolvenzverwalter Michael Jaffé geäußert: Er gehe davon aus, dass der Zahlungsabwickler zerschlagen werde. Der Wirecard-Aufsichtsrat habe derweil den früheren CEO Markus Braun entlassen.

"Es haben sich bereits eine Vielzahl von Investoren aus aller Welt gemeldet, die Interesse am Erwerb des Kerngeschäfts (oder) der davon unabhängigen und eigenständig erfolgreich am Markt agierenden Geschäftsbereiche haben", habe Jaffé am Dienstagabend nach einer Sitzung des Gläubigerausschusses mitgeteilt. Dazu würden Insidern zufolge Finanzinvestoren, aber auch Rivalen wie die französische Worldline gehören.

Die Gläubiger hätten bereits grünes Licht für die Mandatierung von spezialisierten Investmentbanken gegeben, die sich um den Verkauf der einzelnen Firmenteile kümmern sollten, habe der Insolvenzverwalter erklärt. Die US-Tochter Wirecard North America habe sich bereits am Dienstag selbst zum Verkauf gestellt - und dabei die weitgehende Unabhängigkeit vom skandalumwitterten Mutterkonzern betont.

Die Kreditgeber würden offenbar darauf hoffen, zumindest einen Teil des Geldes wiederzusehen, dass sie dem Unternehmen geliehen hätten. Denn die Verkaufserlöse kämen den Gläubigern der Wirecard AG zugute. Fraglich sei allerdings, wie viel potenzielle Käufer angesichts der misslichen Lage zu zahlen bereit seien.

Nach dem Skandal um Luftbuchen im Asien-Geschäft würden Interessenten zudem ganz genau hinschauen müssen, ob nicht auch in anderen Geschäftsbereichen noch böse Überraschungen warten würden. Nach Einschätzung des "Aktionär" gelte dies insbesondere auch für die Wirecard Bank.

Wirecard selbst habe derweil am Dienstagabend mitgeteilt, dass der Aufsichtsrat den Anstellungsvertrag des früheren Vorstandschefs Markus Braun "mit sofortiger Wirkung (…) außerordentlich gekündigt" habe.

Der langjährige Unternehmenschef sei bereits am 19. Juni als Mitglied des Vorstands zurückgetreten und wenige Tage später festgenommen worden. Während Braun gegen Zahlung von fünf Millionen Euro Kaution auf freien Fuß gekommen sei, gelte sein Vorstandskollege Jan Marsalek nach wie vor als untergetaucht.

Bei der Wirecard-Aktie würden Spekulanten für enorme Kurskapriolen sorgen. Alleine am gestrigen Dienstag sei der Kurs in der Spitze auf mehr als neun Euro geklettert, bis zum Handelsschluss aber wieder auf 5,73 Euro zurückgekommen.

"Der Aktionär" rechnet auch weiterhin mit extremen Kursbewegungen in beide Richtungen, so Nikolas Kessler. (Analyse vom 01.07.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
6,549 EUR -4,39% (01.07.2020, 09:00)

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
5,73 EUR (30.06.2020)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl.

Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (01.07.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Wirecard


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,335 € 2,48 € -0,145 € -5,85% 10.07./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 159,80 € 1,08 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Nikolas Kessler
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
2,40 € -3,03%  10.07.20
Stuttgart 2,5105 € +1,62%  10.07.20
Nasdaq OTC Other 2,85 $ +0,35%  10.07.20
Berlin 2,3475 € -4,36%  10.07.20
Düsseldorf 2,3245 € -5,43%  10.07.20
Xetra 2,335 € -5,85%  10.07.20
Hannover 2,33 € -6,24%  10.07.20
Hamburg 2,3275 € -6,47%  10.07.20
Frankfurt 2,33 € -6,80%  10.07.20
München 2,3005 € -7,96%  10.07.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...