Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Wirecard: Wie weit ist es noch bis zur Blase? Aktienanalyse




10.09.18 13:31
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse der "BÖRSE am Sonntag":

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" nehmen in einer aktuellen Ausgabe die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) unter die Lupe.

Seit langem einmal wieder scheine eine Aktie das ganze Land zu verzaubern - oder zumindest seine Anleger. In fast schon gewohnter Regelmäßigkeit folge ein Kursrekord auf den nächsten und unter Analysten jage eine Kurszielanhebung die andere. Die logische Folge: Am 24. September steige Wirecard in den DAX auf. Die Commerzbank dagegen müsse gehen. Das klinge nach Zeitenwende. Doch wie weit könne die Wirecard-Aktie noch steigen? Oder anders herum gefragt: Wie weit sei es noch bis zur Blase?

Die Erwartungen seien mittlerweile riesig. Das KGV der Wirecard-Aktie liege inzwischen bei 60. Für deutsche börsennotierte Unternehmen untypisch hoch. Selbst wenn 2020 das Jahresgewinnziel von 1 Mrd. Euro erreicht werden sollte, stünde es bei unverändertem Kurs immer noch bei 23. Aktuell sei Wirecard zudem mit dem 14-fachen seines Eigenkapitals in Höhe von 1,7 Mrd. Euro bewertet.

Wie weit also könne die Wirecard-Aktie überhaupt noch steigen? Schließlich dürfte auch die steigende Zahl an Wettbewerbern kritisch zu sehen sein. Das Wirecard-Geschäftsmodell schließlich scheine nicht einmalig. Ob nun Ayden, PayPal oder Worldpay, es mangele nicht an starker Konkurrenz. Im Zuge dessen könnten auf Dauer die Gebühren sinken und damit die Margen.

Genau das dürfe allerdings der deutschen Tech-Hoffnung nicht passieren. Ebenso wenig wie ein sich verlangsamendes Umsatzwachstum. Doch auch das scheine nicht ausgeschlossen. Rund die Hälfte des jüngsten Umsatzanstieges habe Wirecard durch Akqusitionen und damit nicht aus der so wichtigen "eigenen Kraft" erzielt.

Analysten seien aber mehrheitlich guter Dinge. Insgesamt würden 82 Analysten zum Kauf der Wirecard-Aktie raten, 14 dazu sie zu halten, nur einer würde den Titel verkaufen.

Aktuell sehe es also sowohl für das Unternehmen als auch für seine Aktionäre gut aus. Der DAX-Aufstieg könnte zudem zum zusätzlichen Treiber werden. Doch je mehr Wirecard an den Märkten zugetraut werde, desto weniger dürfen sie es sich in Aschheim erlauben nachzulassen. Und genau das könne gefährlich werden, sollte auf einmal die kurzfristige Anlegerbefriedigung wichtiger werden als gesundes, langfristig orientiertes Wachstum. Eines jedenfalls dürfte ziemlich sicher sein: Wirecard werde wohl weiter faszinieren, so die Experten der "BÖRSE am Sonntag" in einer aktuellen Ausgabe. (Analyse vom 08.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
188,10 EUR -2,26% (10.09.2018, 12:59)

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
187,60 EUR -2,87% (10.09.2018, 13:16)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Wirecard bietet sowohl Geschäftskunden als auch Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz. Dieses Ökosystem konzentriert sich auf die Bereiche Payment & Risk, Retail & Transaction Banking, Loyalty & Couponing, Data Analytics & Conversion Rate Enhancement in allen Vertriebskanälen (Online, Mobile, ePOS). Wirecard betreibt regulierte Finanzinstitute in mehreren Schlüsselmärkten, hält Lizenzen aus allen wichtigen Zahlungs- und Kartennetzwerken. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX). Besuchen Sie uns auf www.wirecard.com, folgen Sie uns auf Twitter @wirecard und auf Facebook @wirecardgroup. (10.09.2018/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
182,45 € 178,30 € 4,15 € +2,33% 24.09./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 199,00 € 74,82 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
182,45 € +2,04%  24.09.18
Düsseldorf 182,45 € +2,76%  24.09.18
München 183,40 € +2,37%  24.09.18
Xetra 182,45 € +2,33%  24.09.18
Frankfurt 183,35 € +2,20%  24.09.18
Stuttgart 182,50 € +2,18%  24.09.18
Hannover 182,60 € +2,01%  24.09.18
Hamburg 182,60 € +1,93%  24.09.18
Nasdaq OTC Other 216,00 $ +1,83%  24.09.18
Berlin 182,25 € +1,59%  24.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
20382 Wirecard - beste Aktie 2014 -. 24.09.18
5181 Wirecard AG: Mobile Payment . 23.09.18
4593 Wirecard,um 8 € ne heiße Spek. 20.09.18
2 Löschung 25.07.18
65 WDI Forum für Verantwortungs. 18.04.18
RSS Feeds




Bitte warten...