Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Wirecard: Legt die "Financial Times" noch einmal nach? Aktienanalyse




24.10.19 17:50
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) unter die Lupe.

Wirecard habe zu Wochenbeginn eine Sonderprüfung durch KPMG angekündigt, um die wiederkehrenden Vorwürfe der "Financial Times" (FT) wegen angeblicher Bilanztricks endgültig auszuräumen. Zwar sei es seitdem ruhig geblieben, die Shortseller würden aber noch nicht locker lassen.

Wie aus dem Bundesanzeiger hervorgehe, würden zwei Hedgefonds an ihren Leerverkaufspositionen bei Wirecard festhalten. Nach den erneuten Vorwürfen der FT am 15. Oktober und dem daraus resultierenden Kursrutsch habe Slate Path Capital die Short-Position am vergangenen Freitag (18. Oktober) auf 0,94 Prozent beziehungsweise rund 1,16 Millionen Aktien mehr als verdoppelt und halte diese seitdem stabil.

Die britische Investment-Firma Marshall Wace habe ihre Leerverkaufsposition am Freitag ebenfalls auf 0,63 Prozent erhöht und zu Wochenbeginn auf 0,57 Prozent wieder leicht gesenkt. Da im Bundesanzeiger allerdings nur Netto-Leerverkaufspositionen oberhalb der Offenlegungsschwelle von 0,5 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals veröffentlicht werden müssten, dürfte die Short-Quote bei Wirecard insgesamt deutlich höher sein.

Die Leerverkäufer würden darauf spekulieren, dass die ganze Angelegenheit für Wirecard noch nicht ausgestanden sei und die Aktie weiter unter Druck bleibe. Die wiederholten Bilanz-Vorwürfe der FT seit dem Jahresanfang hätten maßgeblich dazu beigetragen, dass der Kurs heute rund 28 Prozent tiefer stehe als noch vor einem Jahr.

Vor diesem Hintergrund werte "Der Aktionär" die von Wirecard in Auftrag gegebene Sonderprüfung durch die Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft positiv. Gelinge es auf diesem Weg, die Vorwürfe zu entkräften, dürfte das der FT und den Shortsellern den Wind aus den Segeln nehmen. Bis die Ergebnisse vorlägen, seien jedoch weitere Attacken nicht ausgeschlossen. Auch im Frühjahr habe es FT-Autor Dan McCrum nicht bei einem Negativ-Artikel belassen.

Bislang tue sich die Wirecard-Aktie mit einer spürbaren Erholung schwer. Nach mehreren Verlusttagen in Folge gehe es am Donnerstag aber zumindest wieder moderat bergauf.

"Der Aktionär" rät weiterhin zum Beobachten, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär" zur Wirecard-Aktie. (Analyse vom 24.10.2019)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von "Der Aktionär".

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
115,85 EUR +0,39% (24.10.2019, 17:29)

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
115,80 EUR +0,22% (24.10.2019, 17:48)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl.

Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit.

Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX, TecDAX). (24.10.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Wirecard


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
106,35 € 103,20 € 3,15 € +3,05% 12.12./19:25
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 170,55 € 86,20 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Nikolas Kessler
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
106,35 € +3,05%  19:25
Frankfurt 106,40 € +3,25%  19:09
Berlin 106,25 € +3,16%  19:05
Hamburg 106,25 € +3,06%  16:53
Stuttgart 105,80 € +2,67%  19:10
Düsseldorf 105,70 € +2,52%  18:22
Hannover 105,55 € +2,33%  18:08
München 105,50 € +2,33%  18:11
Xetra 105,60 € +1,59%  17:35
Nasdaq OTC Other 115,29 $ -2,74%  18:19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...