Kolumnist: Feingold-Research

Wirecard, Deutsche Bank, Bayer – besser spät als nie




07.01.19 10:00
Feingold-Research

Wir hatten uns Jerome Powell schon im Dezember als Retter der Märkte gewünscht. Der Chef der US-Notenbank FED beharrte jedoch auf seinem Zinspfad und betonte sein Unabhängigkeit von Donald Trump. Es ist kurios: Der Präsident wünscht sich niedrige Zinsen und bekommt durch sein ständiges getwittere genau das Gegenteil. Doch ganz kann sich Powell von der konjunkturellen Realität nicht freimachen. Die US-Wirtschaft schwächelt – mindestens. Daher rechneten wir am Freitag fest mit vorsichtigeren Äußerungen. Für unsere Abonnenten gab es diese Einschätzung um 09.00 Uhr. Wer noch einstieg konnte 300 Punkte DAX-Rally mitnehmen.

Die FED zeigt sich nun flexibel und könnte zunehmend ganz von weiteren Zinserhöhungen abrücken. Das dürfte auch die Turbos in unserem Tradingdepot beflügen – hier zu finden. Auf die Deutsche Bank finden Sie den Discount-Call HX6H7G, auf Bayer den Turbo CP3BPW und auf Wirecard die WKN MF4SVS. Weiterhin kaufenswert.



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Wirecard


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,12 € 1,97 € 0,15 € +7,61% 23.07./21:55
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CP3BPW2 CP3BPW 3,12 € 1,24 €
Werte im Artikel
7,13 plus
+3,02%
60,99 plus
+2,33%
150,10 minus
-0,43%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
2,12 € +7,61%  23.07.19
EUWAX 2,11 € +7,11%  23.07.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...