Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Wirecard: Die Demontage nimmt ihren Lauf - Aktienanalyse




14.09.20 11:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Anbieters von Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) unter die Lupe.

Die Demontage des einstigen Tech-Überfliegers nehme ihren Lauf: Bis Freitagabend hätten Interessenten ihre Gebote für das Kerngeschäft von Wirecard abgeben können. In Kürze dürfte sich entscheiden, wer den Zuschlag bekomme. CEO James Freis sei derweil nun von Bord gegangen.

Unter den Bietern für die Wirecard Bank und angeschlossene Unternehmensteile seien unter anderem noch die Finanzinvestoren Apollo und KKR, der italienische Finanzdienstleister SIA, die spanische Banco Santander und die Berliner Solarisbank. Das habe das "Handelsblatt" unter Berufung auf Finanzkreise berichtet. Auf der britische Telekom-Konzern Lycamobile werde demnach als potenzieller Käufer gehandelt.

Direkte Rivalen aus der Payment-Branche wie Nets oder Worldline seien bereits früh abgesprungen. Der niederländische Konkurrent Adyen habe von vorne herein abgelehnt - und stattdessen einfach verunsicherte Wirecard-Kunden abgefischt. Die Deutsche Bank sei ebenfalls aus dem Rennen um die Wirecard Bank.

Es liege nun an Insolvenzverwalter Michael Jaffé, das beste Gebot für das Herzstück von Wirecard auszuwählen. Medienberichten zufolge wolle er durch den Verkauf zentraler Bereiche mindestens 100 Millionen Euro einnehmen. Im Interesse der Gläubiger, denen der Pleite-Konzern noch 3,2 Milliarden Euro schulde, müsse Jaffé einen möglichst hohen Erlös erzielen. Gleichzeitig dränge die Zeit, denn Kunden und Mitarbeiter der betreffenden Unternehmensteile würden in Scharen flüchten.

Gegangen sei inzwischen auch Vorstandschef James Freis, der erst im Juni den Posten vom langjährigen und inzwischen inhaftierten Wirecard-CEO Markus Braun übernommen habe. Nach kurzem Gastspiel in Aschheim habe der US-Amerikaner am Freitag seinen Arbeitstag für den Zahlungsabwickler. Das Sagen habe zuletzt aber ohnehin bereits der Insolvenzverwalter gehabt.

Auch die Verträge mit den verbliebenen Vorständen Alexander von Knoop und Susanne Steidl seien gekündigt worden. Gegen beide ermittle die Staatsanwaltschaft.

Für die Aktie von Wirecard gehe es zu Wochenbeginn zunächst etwas bergauf, nachdem sie in der Vorwoche wieder unter die Marke von einem Euro gefallen sei. Kurzfristig dürfte die Schwankungsbreite aber hoch bleiben.

Die Papiere eignen sich daher allenfalls noch für Trader, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär". (Analyse vom 14.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
0,90 EUR -0,91% (14.09.2020, 11:17)

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
0,8852 EUR -1,66% (14.09.2020, 11:30)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl.

Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit.

Am 25.06.2020 stellte das Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. (14.09.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Wirecard


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,8189 € 0,8522 € -0,0333 € -3,91% 18.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 158,35 € 0,59 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Nikolas Kessler
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,7823 € -2,08%  18.09.20
Düsseldorf 0,8333 € -1,71%  18.09.20
Hannover 0,8362 € -1,98%  18.09.20
Hamburg 0,8362 € -3,32%  18.09.20
Nasdaq OTC Other 0,985 $ -3,43%  18.09.20
Xetra 0,8189 € -3,91%  18.09.20
Berlin 0,8274 € -4,16%  18.09.20
Frankfurt 0,808 € -5,60%  18.09.20
Stuttgart 0,80 € -6,90%  18.09.20
München 0,8001 € -8,55%  18.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1447 Forum für ehemalige Wirecard . 18:05
175517 Wirecard 2014 - 2025 17:03
20509 Meine Wirecard-Gewinne - Thre. 09:53
1118 Sammelklagen Wirecard! Wer is. 18.09.20
120 das Portfolio 18.09.20
RSS Feeds




Bitte warten...