Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Holger Steffen

Wirecard: Ausverkauf gestoppt?




12.12.18 11:00
Holger Steffen

Die jüngsten Nachrichten zum Zahlungsdienstleister Wirecard sind ganz
nach dem Geschmack der Börsianer. Insbesondere der Start von Apple Pay
in Deutschland weckt wieder Fantasie, was auch der Aktie zugute kommt.
In der jüngsten Marktkorrektur kam auch Wirecard gehörig unter die
Räder. Von September bis Mitte November fiel das Unternehmen von seinen
Spitzenkursen um 200 Euro auf rund 130 Euro, mithin ein
Korrekturabschlag von 35 %.
Doch konnte sich der Wert in den vergangenen Tagen in der
Seitwärtsspanne zwischen 130 und 140 Euro stabilisieren, was auch ein
Verdienst der neuen Nachrichtenlage sein dürfte. Schon seit Wochen wurde
darüber gesprochen, dass die Markteinführung des Bezahldienstes von
Apple dem Thema mobiles Bezahlen (Mobile Payment) auch in Deutschland
einen gehörigen Schub verleihen könnte. Wobei nicht nur Apple ein
Angebot vorlegt, sondern bekanntlich auch Google mit Google Pay und
selbst die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken bieten
inzwischen mobile Zahlungsmöglichkeiten an.

Deutschland ist in dieser Hinsicht noch Entwicklungsland und rangiert
beispielsweise nach Zahlen von Statista auf einem Niveau mit Südafrika
und ganz, ganz weit abgeschlagen hinter den tatsächlichen
Schwergewichten wie Amerika oder Großbritannien. Dennoch: Für Wirecard
und seine Bezahlplattform boon sind das gute Nachrichten. Zumal viele
Marktteilnehmer erwarten, dass nach einer umfangreichen
Umrüstungs-Initiative (inzwischen sind mehr als 75 % aller
Kassenterminals bereits Mobile-Payment-fähig) auch die Kunden zunehmend
Vertrauen in die neue Technik fassen. Allerdings sollten sich Investoren
bei den kurzfristigen Markteinschätzungen zu Wirecard weniger auf
Deutschland fokussieren, sondern mehr auf das Nachbarland Frankreich.

Denn aus unserer Sicht ist es weitaus wichtiger, dass Wirecard mit boon
nun auch im französischen Google-Play-Store vertreten ist und damit
seinen französischen Abonnenten auch Google Pay anbieten kann. Denn
Frankreich bringt nach derzeitigen Schätzungen für das abgelaufene Jahr
ein durchschnittliches Transaktionsvolumen von rund 667 Euro und damit
mehr als das Achtfache der deutschen Zahlen auf die Waage. Für die Aktie
sind das durchaus gute Nachrichten. Die angesprochene Stabilisierung im
Seitwärtstrend zwischen 130 und 140 Euro könnte für Wirecard eine gute
Ausgangsposition mit Blick auf das kommende Jahr bieten. Einen Ausbruch
nach oben noch vor dem Jahresultimo halten wir für eher weniger
wahrscheinlich, doch der Abgabedruck könnte abnehmen, vor allem, wenn
sich der Gesamtmarkt stabilisiert. In einem wieder positiveren Umfeld
könnte dann ein neuer Rallyversuch gestartet werden.



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Wirecard


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,90 € 102,25 € -2,35 € -2,30% 15.02./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 199,00 € 86,00 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
99,98 € -2,88%  15.02.19
München 100,15 € -2,05%  15.02.19
Düsseldorf 99,84 € -2,12%  15.02.19
Hamburg 99,90 € -2,30%  15.02.19
Xetra 99,90 € -2,30%  15.02.19
Berlin 99,94 € -2,31%  15.02.19
Frankfurt 99,90 € -2,35%  15.02.19
Stuttgart 100,00 € -2,44%  15.02.19
Hannover 100,00 € -2,68%  15.02.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...