Erweiterte Funktionen


Wertet der EUR zum CNY weiter ab?




09.03.18 10:10
Oberbank

Linz (www.aktiencheck.de) - Der chinesische Volkskongress hat die Ziele für Wachstum mit 6,5% und Inflation mit 3% definiert, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Dies dürfte realistisch sein, denn die Prognosen für die Steigerung des Bruttoinlandsproduktes für die nächsten drei Jahre würden ebenfalls bei über 6% liegen. Die Exportnation China habe im Februar ein Plus bei den Ausfuhren von über 40% gegenüber dem Vorjahr gehabt. Dies könnte den geplanten Handelskrieg der USA in Form von Strafzöllen beschleunigen. Der EUR habe zum CNY (Chinesischer Renminbi Yuan) seit drei Jahren um mehr als 15% aufgewertet und sei aktuell in einer Seitwärtsbewegung, die seit Jahresbeginn erhöhte Volatilität zeige (Bandbreite 7,66 bis 7,92). Um aus dieser Range nach unten auszubrechen, wären nachhaltige Kurse unter 7,70 notwendig, die dann letztendlich zum Ausbruch aus dem Trendverlauf bei 7,65 führen würden. Doch diese Tendenz sei noch nicht erkennbar. (09.03.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...