Erweiterte Funktionen


Werden sich Hotel-Aktien im Jahr 2021 weiter erholen?




18.02.21 14:50
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Im Zuge der Corona-Krise ist die Gastronomie unter die Räder geraten. In vielen besonders hart betroffenen Ländern sind Bistros und Restaurants seit Wochen geschlossen. Unter den Auswirkungen der Pandemie leitet auch die Tourismusbranche. Reiseveranstalter wissen nicht, wie es weitergeht. Entsprechend stehen Hotels oder die Betreiber von Ferien-Ressorts unter Druck. Wie schlimm die Situation ist, dafür reicht ein Blick in die direkte Nachbarschaft.

(Bild: Pixabay)

Winterurlaub fällt 2021 aus


Gerade der Februar mit den Winterferien ist für viele Familien die Zeit, um Richtung Alpen und Mittelgebirge aufzubrechen. 2021 wird daraus nichts. Alles, was viele Familien an Winter sehen, ist der Rodelhang hinterm Haus. Für viele Haushalte reicht es nicht einmal dazu. Entsprechend sieht die Auslastung in vielen Hotelbetrieben aus.

Im Vergleich mit den Vorjahren sind die aktuellen Buchungen eher mit einem Rinnsal vergleichbar. Von niedriger Auslastung sind nicht nur die Alpen-Ressorts betroffen. Auch Zockerparadiese wie Las Vegas sehen sich wachsendem Druck ausgesetzt. Statt direkt in die Spielbank zu gehen und hier an den Slots ein paar Dollar liegen zu lassen, nutzen viele Slot Fans eher Onlineangebote. Über Seiten wie CrushingCasinos findet sich genug Auswahl.

Die Folgen solcher Trends sind für Hotels wie das Bellagio deutlich zu spüren. Der Reisebann für Touristen aus Europa gilt auch unter dem neuen Präsidenten Biden. Insofern müssen die Betreiber auf zahlungskräftige Kunden verzichten. Nicht nur der klassische Winterurlaub wird 2021 anders wie gewohnt aussehen. Auch, wer auf einen Trip Richtung Sonne nachgedacht hat, wird anders planen müssen.

Erholung bei Hotel-Aktien in Sicht?


Überraschenderweise sind die Kurse der Hotelketten scheinbar weniger stark unter Druck geraten. Sichtbar ist der Knick, welcher den Beginn der Pandemie markiert. Im ersten Quartal 2020 sind die Kurse teilweise massiv eingebrochen. Beispiel MGM Resorts International: Der Kurs für das Wertpapier hat infolge der Krise um etwa zwei Drittel nachgegeben. Für IFA Hotel Touristik ging es nicht ganz so dramatisch nach unten. Hier hat sich der Kurs um gut zwei Fünftel nach unten bewegt.

Während die IFA Gruppe ihre Verluste bisher nicht im Ansatz hat nach oben korrigieren können, sieht der Trend bei MGM Resorts anders aus. Hier hat sich der Kurs deutlich stärker gefangen. Der Abstand zum Vorkrisenniveau liegt bei nur noch knapp 15 Prozent.

Noch überraschender die Entwicklung der Choice Hotels International. Hier hat der Kurs nicht nur zum Niveau vor der Krise aufschließen können. Die Aktie schafft im 12-Monate-Chart sogar den Sprung in die Gewinnzone. Auch, wenn die Rendite niedrig ausfällt - angesichts der Rahmenbedingungen darf hier ruhig von einer Überraschung gesprochen werden. Trends bei den Hotelaktien zeigen sich uneinheitlich. Es gibt einige Wert, die trotz der Krise sehr gut performen können. Andererseits gibt es Werte, die immer noch sehr tief in den roten Zahlen stecken - auch in Bezug auf die Aktienkurse.

Für Entwarnung ist es angesichts dieser Entwicklung einfach zu früh. Einflussfaktoren auf die nächsten Monate werden die Geschwindigkeit der Impfkampagnen sowie die Entwicklungen bei den Mutationen sein. Sofern sich keine Entspannung andeutet, droht der ganzen Branche zumindest ein sehr unruhiges Frühjahr. Einige Anleger haben trotzdem Glück gehabt - jene, bei denen nach Beginn der Krise Aktien von Airbnb oder der MGM Resorts direkt ins Portfolio gewandert sind. (18.02.2021/ac/a/m)








 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...