Erweiterte Funktionen


Watchlist: 7 Aktien, die 2022 besonders begehrt sind




08.03.22 14:50
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Die Frage, wo man sein Geld am besten anlegt, um es zu vermehren, ist eine, die immer wiederkehrt. Und wie immer ist die Frage nicht ganz leicht zu beantworten. Es gibt verschiedene Ansätze und Ideen. Fix ist, dass man auf die Zinssituation angepasst agieren sollte. Und weil wir für Sparbücher und Co seit längerem kaum Zinsen bekommen (die Inflation deutlich höher ist wie die Sparzinsen), sind Sparbücher und Ähnliches derzeit nicht sonderlich gefragt. Die Kritiker sagen gar, dass das Geld unter dem Kopfkissen derzeit besser angelegt ist als bei der Bank. Wer es sich leisten kann, investiert in Grund und Boden oder in Rohstoffe wie Gold, Silber und Platin. Wer ganz mutig ist, riskiert eine Investition in verschiedene Kryptowährungen.

Wer vom Sparen nichts hält und lieber beim Glücksspiel versucht, sein Geld zu vermehren, versucht sein Glück im Online Casino. Er holt sich im Casino 50 Euro Bonus ohne Einzahlung, spielt kostenlos, gewinnt mit Glück und kann bei Bedarf sogar mit größeren Beträgen zocken. Eine Anlageform, die inzwischen bei der breiten Masse ganz gut Anklang gefunden hat, sind aber Wertpapiere, in Form von Fonds oder einzelnen Anteilsscheinen bei verschiedenen Firmen. Der Anleger hat es selbst in der Hand. Es gibt genügend Institutionen, die Trading in Echtzeit via Internet ermöglichen. Man muss sich nur informieren, welche Wertpapiere eine gute Kursentwicklung erleben werden. Ein bisschen Glück gehört dazu. Spekulieren sollte man aber nicht mit dem Notgroschen, sondern mit dem Kapital, das nicht zwingend zum Leben gebraucht wird.

Biontech


Eines muss man glasklar sagen. Corona brachte viele Verlierer. Aber auch einzelne Gewinner. Biontech kannte bis vor 2 Jahren kaum jemand. Und jetzt? mRNA ist es zu verdanken, dass man binnen kürzester Zeit zu einem Giganten wurde. Der Marktwert wird auf über 60 Mrd. Euro geschätzt. Tendenz? Steigend. Oder fallend. Fallend, weil jede noch so kleine Pressemitteilung mit negativen Informationen die Verunsicherung schürt. Steigend, weil mRNA mit Glück ein Gamechanger sein könnte, wenn es um Krebstherapie geht. Sollte der große Wurf gelingen und ein Impfstoff zur Krebstherapie entstehen, kann die Post abgehen. Wir sind gespannt.

Volkswagen


VW ist der weltweit größte Autobauer. Nicht nur das. VW hat auch turbulente Zeiten hinter sich. Da war die nicht ganz freiwillige Übernahme von Audi und Porsche. Oder wir denken an den Zank um die Chefposten, die nicht ganz freiwillig geräumt wurden. Den Abgas-Manipulationsskandal sollte man auch nicht vergessen. Im Grunde ist es so, dass die Wertpapiere von VW um vieles mehr Wert sein könnten. Wären da nicht diverse Vorwürfe und Negativschlagzeilen. Aber die Geschäftszahlen stimmen. Der Konzern ist kerngesund. Ein Kursfeuerwerk könnte anstehen.

Bayer


Wenn wir eines beobachten durften, dann sicherlich, dass Chemiekonzerne sehr gut aufgestellt sind. Bayer birgt aber eine besondere Chance. Man hat sich vor einiger Zeit mit Monsanto zusammengetan. Monsanto kennt man aus den Medien. Hier wird nicht nur genmanipuliertes Saatgut hergestellt, sondern auch Glyphosat. Und dies ist ein Unkrautvernichter, der großflächig weltweit versprüht wird, um Monokulturen noch besser gedeihen zu lassen. Das Problem ist nur, dass sich herausstellte, dass Glyphosat den Bienen sehr zusetzt. Ohne Bienen wäre jedes Leben auf der Erde, wie wir es jetzt kennen, schon bald Geschichte. Derzeit sind einige Prozesse hinsichtlich der Verwendung von Glyphosat anhängig. Das hemmt den Aktienkurs seit geraumer Zeit. Abhängig davon, wie die Gerichte entscheiden, kann der Kurs raketenhaft ansteigen.

Thyssenkrupp


Die Stahlsparte ist derzeit nicht ganz einfach. Thyssenkrupps überlegt deshalb die Abspaltung dieses Segments. Doch wie stellen sie das finanziell und strategisch auf? Wenn die Abspaltung gelingt, ohne dass der Mutterkonzern tief in die Tasche greifen muss, gilt ein massiver Kursanstieg als wahrscheinlich. Nur leider wirkt das Vorhaben derzeit irgendwie noch unausgegoren. So gesehen könnte dieser Schuss auch nach hinten losgehen. Diese Investition ist weiß Gott nicht frei von Risiken.

SAP


Die gefürchteten 3 Buchstaben jedes Konzernchefs. Dabei ist SAP die wahrscheinlich beste kaufmännische Software, die es gibt. Bei SAP handelt es sich um einen der allergrößten Softwarekonzerne der Welt. Und sein Sitz ist in Deutschland. Die Wirtschaftszahlen stimmen im Großen und Ganzen. Aber das Cloud-Geschäft hinkt hinterher. Und es gibt andere, die im Kielwasser langsam zu SAP aufzuschließen versuchen. Wird man den Abstand wieder herstellen können und die Anleger so beruhigen?

Siemens Energy


Siemens Energy hat es nicht ganz leicht. Zwar setzt man auf Windkraft und nachhaltige Energie. Ein Markt, der zukunftsträchtig ist. Aber irgendwie zieht das Ganze nicht. Die Windkrafttochter Gamesa wirkt noch wie ein Klotz am Bein. Die Frage wird sein: Welchen Weg geht man bei Siemens Energy? Einen mit Gamesa? Oder ohne? Gibt es eine Schrumpfkur? Theoretisch ist alles denkbar bis hin zum ganz großen Wurf. Die Aktie wird sicherlich einen Sprung machen. Nur die Richtung ist nicht ganz klar.

DHL


DHL hatte keine ganz leichte Zeit hinter sich. Zwar lässt Corona den Online Handel boomen und es werden mehr Pakete denn je versendet. Aber in manchen Ländern ging DHL damit baden. In Österreich ist der Markenname eigentlich nicht mehr präsent. Es gibt aber etwas, was den Kurs von DHL schlagartig verändern könnte. Nämlich einen Chefwechsel. Frank Appel geht und Tobias Meyer kommt. 2023 soll das Ganze bei der Hauptversammlung schlagend werden. Meyer kann es kaum erwarten, Reformen zu starten. Mal sehen, wie die Anleger reagieren werden. (08.03.2022/ac/a/m)








 
Finanztrends Video zu Platin


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
0,056 plus
+12,90%
7,90 plus
+6,76%
-    plus
0,00%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...