Weitere Suchergebnisse zu "WashTec":
 Aktien      Zertifikate      OS    


WashTec wird Wachstumsstory 2019 fortsetzen - Aktienanalyse




07.11.18 13:26
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - WashTec-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Herstellers von Fahrzeugwaschanlagen WashTec AG (ISIN: DE0007507501, WKN: 750750, Ticker-Symbol: WSU) an schwachen Tagen weiterhin zu kaufen.

Die Augsburger hätten im dritten Quartal einen Umsatz von 112,6 Mio. Euro erzielt. Währungsbereinigt seien die Einnahmen in dieser Periode um 10% geklettert. Die Zeit von Juli bis September sei somit für WashTec gut verlaufen. Der heiße Sommer habe dem Unternehmen nicht geschadet. "Eher das Gegenteil ist der Fall", habe Vorstandsmitglied Karoline Kalb den Experten im Hintergrundgespräch gesagt. Nach neun Monaten habe der Umsatz knapp 313 Mio. Euro betragen. Damit habe in Q3 der Umsatzrückgang aus den ersten beiden Quartalen vollständig ausgeglichen werden können.

Das EBIT nach neun Monaten habe allerdings noch leicht unter dem Niveau des Vorjahres gelegen. Wobei sich im Q3 das EBIT im Vergleich zum Vorjahr schon um 17,3% gesteigert habe. Das zeige: WashTec sei wieder voll da. Die Prognose für 2018 habe das Management dennoch anpassen müssen, wenngleich auch relativ moderat und ausdrücklich nicht aufgrund fehlender Aufträge. Der Auftragsbestand per Ende September habe sogar zweistellig über dem Vorjahr gelegen. In Nordamerika habe sich der Auftragsbestand zugleich nahezu verdoppelt. Wie Kalb erläutere, könnten diese Aufträge bis Jahresende allerdings nicht mehr alle realisiert werden, da es zu Verzögerungen bei der Fertigstellung bauseitiger Leistungen komme.

Für das Jahr 2018 würden die Experten mit einem Umsatz von ca. 435 Mio. Euro rechnen. Die Verzögerung der Abwicklung der US-Aufträge sei im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass das EBIT 2018 nicht wie geplant steige, sondern sich nur auf dem Niveau des Vorjahres von ca. 52 Mio. Euro einpendeln werde. "Wir haben kleinere Verschiebungen im Geschäft in Europa. In USA ist der Effekt deutlich größer, was sich entsprechend in unseren Margen niederschlägt." Bezüglich der Dividende würden die Augsburger keine Abstriche machen müssen. CFO Axel Jaeger, der ebenfalls an dem Gespräch teilgenommen habe, rechne unverändert mit einer deutlichen Steigerung des Free Cashflows in 2018. Zur Dividende habe sich Jaeger nicht äußern wollen. Die Experten würden indes davon ausgehen, dass WashTec für dieses Jahr ihren Anteilseignern eine Ausschüttung von 2,45 oder gar 2,50 Euro vorschlagen werde. Das entspreche immerhin einer Dividendenrendite von über 3,5%.

Insgesamt entwickle sich das Geschäft von WashTec positiv. "Wir sehen weiterhin eine gute Nachfrage in nahezu allen für uns wichtigen Märkten", so der CFO. Dunkle Wolken am Konjunkturhimmel sehe die Firma bisher keine. Die Entwicklung in Europa sei sehr erfreulich. Eine Abschwächung der Nachfrage in Australien habe sich wieder ins Positive gedreht, und in China würden die Umsätze bei geringem Basisniveau weiterhin sehr stark steigen. Auch das Geschäft in Nordamerika sei robust. Der bisherige Umsatzrückgang in 2018 täusche und zeige ein falsches Bild. WashTec habe im ersten Halbjahr 2017 Sondereffekte in dieser Region aufgrund von Großkundenaufträgen für Maschinen, die sich in der Form und in diesem Umfang nicht jedes Jahr wiederholen lassen würden. Bereinigt um diese Orders wachse die Nachfrage weiterhin an.

Für das Jahr 2019 hätten die beiden Vorstände noch keine konkrete Prognose nennen wollen. Grundsätzlich würden die Augsburger pro Jahr um 3 bis 5% wachsen und die Profitabilität weiter steigern wollen. "Unser derzeitiger Auftragsbestand und Auftragseingang ist positiv, um gut ins erste Quartal starten zu können. Unser Jahresauftakt wird auch in Nordamerika sehr positiv sein", erkläre Jaeger. 2019 dürfte die EBIT-Marge die Marke von 13% überschreiten. Pro Aktie könnten bis zu 3 Euro verdient werden. Bis auf Weiteres bleibe Capex mit 10 bis 12 Mio. Euro weiterhin auf einem relativ überschaubaren Niveau.

Laut Kalb werde sich daran auch so schnell nichts ändern. WashTec müsse für weiteres Wachstum erst einmal keine Kapazitäten ausbauen. Ausnahme: In China sehe Kalb in den nächsten Jahren ganz erhebliches Wachstum. Sollte sich in diesem Markt früher oder später ein Unternehmen dazu entscheiden, Waschstraßen/Waschanlagen im großen Stil zu bauen und dann auf WashTec zurückgreifen, könnten sich schnell Dimensionen ergeben, die mit den aktuellen Kapazitäten nicht mehr zu stemmen wären.

Das Geschäft des Anbieters von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche sei voll intakt und habe mit der Entwicklung der Autoindustrie wenig zu tun. "Für uns macht es keinen Unterschied mit welchem Antrieb ein Auto ausgestattet ist. Ob nun Motor oder Batterie macht keinen Unterschied. Auch Elektroautos werden schmutzig." Fakt sei vielmehr, dass Themen wie Carsharing oder Uber eher für eine steigende Nachfrage sorgen würden, da diese Autos immer sauber sein müssten. Und auch bei Elektroautos stelle sich die Frage, ob für WashTec nicht sogar neues Geschäft entstehe. Wer sein Fahrzeug wasche, könnte die Zeit parallel auch zum Aufladen nutzen.

WashTec gewinne weitere Investoren, die sich mit mehr als 3% beteiligen würden. In diesem Jahr sogar zwei neue Investoren aus den USA. Die dortigen Roadshows seien offensichtlich erfolgreich gewesen. Mit je über 3% hätten sich der Fidelity Investment Trust als auch Fidelity Management & Research eingekauft.

Unser Dauerfavorit WashTec ist an schwachen Tagen unverändert ein Kauf, so die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de". (Analyse vom 07.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze WashTec-Aktie:

Xetra-Aktienkurs WashTec-Aktie:
69,90 EUR +0,58% (07.11.2018, 13:02)

Tradegate-Aktienkurs WashTec-Aktie:
70,10 EUR +0,57% (07.11.2018, 13:08)

ISIN WashTec-Aktie:
DE0007507501

WKN WashTec-Aktie:
750750

Ticker-Symbol WashTec-Aktie:
WSU

Kurzprofil WashTec AG :

Die WashTec-Gruppe (ISIN: DE0007507501, WKN: 750750, Ticker-Symbol: WSU) mit Sitz in Augsburg, Deutschland, ist der führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche weltweit. Insgesamt beschäftigt WashTec knapp 1.700 Mitarbeiter und ist mit eigenen Tochtergesellschaften in allen wesentlichen Märkten in Europa, Nordamerika sowie China und Australien präsent. Darüber hinaus verfügt WashTec über ein breites Netz von selbständigen Vertriebspartnern und ist so insgesamt in rund 70 Ländern der Welt vertreten. (07.11.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
65,40 € 71,50 € -6,10 € -8,53% 16.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007507501 750750 83,80 € 61,00 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
66,10 € -7,81%  16.11.18
Hamburg 70,70 € +2,32%  16.11.18
Hannover 70,70 € +2,32%  16.11.18
München 70,60 € +2,17%  16.11.18
Frankfurt 65,60 € -5,34%  16.11.18
Berlin 65,80 € -7,84%  16.11.18
Düsseldorf 65,10 € -7,92%  16.11.18
Stuttgart 65,80 € -8,10%  16.11.18
Xetra 65,40 € -8,53%  16.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...