Warimpex: Hotels zeigen leichte Anzeichen einer Erholung - Aktienanalyse




10.09.21 08:45
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Warimpex-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Oliver Simkovic, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Hotel- und Gewerbeimmobilienunternehmens Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG (ISIN: AT0000827209, WKN: A0LGV4, Ticker-Symbol: WFS, Wiener-Börse-Symbol: WXF).

Im zweiten Quartal habe Warimpex einen Gewinn von EUR 2,3 Mio. erwirtschaften können, was vor allem auf das wieder leicht erstarkende Hotelgeschäft zurückzuführen sei. Die Hotels seien, mit Ausnahme von Darmstadt, geöffnet gewesen und hätten trotz weiterhin schwierigen Umfelds ein ungefähr ausgeglichenes Ergebnis erzielen können. Nach der Wiedereröffnung des Hotels in Darmstadt, welches in den nächsten Monaten ein ausgeglichenes Ergebnis erreichen dürfte, und unter der Annahme eines halbwegs stabilen Umfelds, sollte das Hotelgeschäft im zweiten Halbjahr einen leicht positiven Beitrag leisten.

Die Prognoseänderungen der Analysten seien hauptsächlich auf eine Anpassung der Kostenannahmen (ca. -10%) aufgrund des Geschäftsverlaufs im ersten Halbjahr zurückzuführen. Bis auf die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen in Höhe von EUR 1,6 Mio. würden die Analysten die restliche positive Kostenentwicklung als nachhaltig erachten.

Mit der Erschließung des Projekts Mogilska III solle noch in diesem Monat begonnen werden und die Fertigstellung werde für 2023 erwartet. Die Analysten würden in ihrer Schätzung mit Baukosten in Höhe von ca. EUR 20 Mio. rechnen, wobei sie von einer Gewinnmarge von 15% ausgehen würden. Der Baustart des Projekts in Bialystok könnte sich ihrer Ansicht nach etwas verzögern, da es sich um eine kleinere Stadt handle und es einige Zeit dauern könnte, bis genug Nachfrage nach dem 32.000 qm großen Projekt vorhanden sei.

Das Projekt Chopin in Krakau dürfte noch in diesem Jahr die Baugenehmigung erhalten, was sich laut Angaben des Managements jedoch nur wenig auf die Bewertung auswirken werde, da die erwarteten Baukosten laut Gutachtern gestiegen seien. Für die Büroprojekte in Darmstadt sollten die Genehmigungen Anfang nächsten Jahres erteilt werden.

Die Nachfrage nach dem Bürogebäude Mogilska III in Krakau sei groß genug, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen könne und der Avior Tower 1 in St. Petersburg solle nächstes Jahr fertiggestellt werden.

Die Analysten würden die sich verstärkende Dynamik in der Immobilienentwicklung positiv sehen und die Strategie des Unternehmens schätzen, kleinere Märkte zu bedienen, welche für größere Investoren außerhalb des Interesses lägen. Der Avior Tower 1 in St. Petersburg solle nächstes Jahr fertiggestellt werden und der Baustart für das Bürogebäude Mogilska III in Krakau solle noch in diesem Jahr erfolgen.

Der Aktienkurs habe sich seit Anfang Juni zwar etwas erholt, die Aktie notiere jedoch weiterhin mit einem erheblichen Abschlag auf den Nettovermögenswert von 40 bis 50%, was angesichts der geplanten Projekte und einer zu erwartenden Stabilisierung des Hotelgeschäfts ausreichend Aufwärtspotenzial bieten sollte.

Bernd Maurer und Oliver Simkovic, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, bestätigen ihre Kaufempfehlung und erhöhen ihr Kursziel auf EUR 1,60, basierend auf der Anhebung der Schätzungen infolge des guten Ergebnisses des ersten Geschäftshalbjahres. (Analyse vom 09.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

5. Zwischen RBI oder einer mit ihr verbundenen juristischen Person und dem Emittenten war in den vorangegangenen 12 Monaten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates in Kraft bzw. ergab sich in diesem Zusammenhang die Verpflichtung zu einer Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung; wobei eine Offenlegung nur dann erfolgt, wenn dadurch die Vertraulichkeit von Geschäftsinformationen nicht verletzt wird.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen 12 Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze Warimpex-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Warimpex-Aktie:
1,315 EUR -0,38% (09.09.2021)

Wiener Börse-Aktienkurs Warimpex-Aktie:
1,32 EUR +1,15% (09.09.2021)

ISIN Warimpex-Aktie:
AT0000827209

WKN Warimpex-Aktie:
A0LGV4

Ticker-Symbol Warimpex-Aktie Deutschland:
WFS

Ticker-Symbol Warimpex-Aktie Wien:
WXF

Kurzprofil Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG:

Die 1959 gegründete Warimpex (ISIN: AT0000827209, WKN: A0LGV4, Ticker-Symbol: WFS, Wien: WXF) ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft mit Sitz in Wien und notiert an den Börsen in Wien und Warschau. Warimpex entwickelt Immobilen und betreibt Projekte solange selbst, bis durch einen Verkauf die höchste Wertschöpfung realisiert werden kann. Dabei werden die langfristige strategische Planung und kurze Entscheidungswege eines familiengeführten Betriebs mit der Transparenz und wirtschaftlichen Flexibilität eines börsennotierten Unternehmens optimal verbunden.

Warimpex baut darüber hinaus auf über 60 Jahre Geschäftserfahrung in Zentral- und Osteuropa und übernimmt hier echte Pionierfunktion, beispielsweise mit der ersten Entwicklung eines Designhotels in diesem Raum überhaupt. In den vergangenen 40 Jahren entwickelte Warimpex Immobilien mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Euro und ist bis heute in Polen, Russland, Ungarn, Deutschland und Österreich fest verankert. (10.09.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,255 € 1,27 € -0,015 € -1,18% 27.09./08:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000827209 A0LGV4 1,36 € 0,98 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:1.29
Kursziel:1.6 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:24,2
Umsatz-Schätzung:202128
 202235
Analysten: Oliver Simkovic
  Bernd Maurer
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,255 € -1,18%  24.09.21
Frankfurt 1,28 € +3,64%  08:05
München 1,28 € +1,59%  08:00
Düsseldorf 1,28 € +0,79%  08:00
Berlin 1,28 € +0,39%  24.09.21
Xetra 1,265 € -0,39%  24.09.21
Stuttgart 1,22 € -1,21%  24.09.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...