Erweiterte Funktionen


Kolumnist: EUWAX Trends

Wahlen in Italien: EZB behält die Kontrolle




23.09.22 13:46
EUWAX Trends

Euwax


In den vergangenen Jahren reagierten die Finanzmärkte häufig sehr nervös im Umfeld italienischer Wahlen. Nachdem Mario Draghi als Premier vor zwei Monaten zurückgetreten ist, herrscht vor dem anstehenden Urnengang am 25. September aber Ruhe. Umfragen lassen einen Erfolg des Mitte-Rechts-Bündnisses erwarten. Anders als 2011 und 2018 zeichnet sich aber keine erneute Konfrontation mit der Europäischen Union ab. Vielmehr bekennen sich die möglichen Wahlsieger zu EU, Euro und Nato und streben nur eine politischere und weniger bürokratische EU an.


Die unter Mario Draghi eingeleiteten Reformvorhaben werden sehr wahrscheinlich nicht fortgesetzt. Wachstumsimpulse sollen niedrigere Steuern und höhere Ausgaben entfachen. Die hohe Staatsverschuldung und die strukturelle Schwäche Italiens dürften somit anhalten, eine neue Schuldenkrise ist aber kaum zu erwarten. Auch die Finanzmärkte bleiben gelassen: So pendelt die Renditedifferenz zwischen zehnjährigen italienischen Staatsanleihen und Bundesanleihen seit einigen Wochen im Bereich um 2,4 Prozentpunkte seitwärts. Italiens Leitindex, der FTSE MIB, liegt ähnlich wie der EuroStoxx 50, seit Jahresbeginn rund 20 Prozent im Minus.


Fundamentale Gründe sind für die Ruhe aber eher nicht anzuführen. Denn die EZB hat immer wieder betont, dass sie einen zu starken Anstieg der italienischen Renditen und damit auch eine dadurch ausgelöste Krise verhindern wird. Um dies zu erreichen, werden Erträge aus fälligen Anleihen vor allem in Papiere der Peripherieländer wie Spanien und Italien investiert. Zudem kann sie mit dem neuen Transmission Protection Instrument (TPI) gezielt und unbegrenzt Staatsanleihen einzelner Euro-Länder kaufen, um die Zinsen zu drücken. Spekulationen auf steigende Renditen wie früher sollen damit unterbunden werden.



Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...