Erweiterte Funktionen


Währungen: Talfahrt beim Russischen Rubel und der Türkischen Lira fortgesetzt




12.04.18 09:45
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Russland im Syrien-Konflikt hat der Euro zum US-Dollar gestern weiteren Boden gutmachen können und sich in den Bereich der Marke von 1,24 USD vorgearbeitet, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Dagegen habe sich die Talfahrt beim Russischen Rubel (RUB) und der Türkischen Lira (TRY) fortgesetzt. So habe der US-Dollar zum Rubel mit Kursen von zeitweise rund 65 RUB den höchsten Stand seit November 2016 und zur Lira ein neues Rekordhoch im Bereich von 4,20 TRY verzeichnet. Auffällig sei zudem die Schwäche des Schweizer Franken gewesen. Nach dem Überschreiten des Dreijahreshochs vom Januar habe der Euro dabei zusätzliche Kursgewinne verbuchen können und nähere sich dem im Januar 2015 von der Schweizerischen Nationalbank aufgegebenen Mindestkurs von 1,20 CHF weiter an. (12.04.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...