Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Volkswagen: Der Neubewertung steht nichts im Weg - Aktienanalyse




08.04.21 13:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: VLKPF) unter die Lupe.

VW-Chef Herbert Diess könne durchaus zufrieden sein. Seit dem Power-Day am 15. März habe die VW-Aktie rund ein Fünftel zugelegt. Das Ende der Fahnenstange dürfte allerdings noch nicht erreicht sein. Der "Power Day" des Wolfsburger Autokonzerns sei wohl eher der Auftakt für eine Neubewertung der VW-Aktie.

Der für die deutschen Autobauer sehr wichtige chinesische Automarkt habe sich im März kräftig vom coronabedingten Vorjahreseinbruch erholt. Damit habe der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt für den VW-Konzern seine Erholung der vergangenen Monate fortgesetzt.

Neben den guten Nachrichten aus China müsse man hervorheben, dass Volkswagen in den letzten Monaten deutlich Boden gegenüber den hippen Herausforderern wie Tesla, Nio, Xpeng oder AIWays gutgemacht habe. Die Eelktroautos der Wolfsburger würden den Nerv der Zeit treffen und das Ziel, sechs neue Batteriefabriken mit dem Partner Northvolt aus dem Boden zu stampfen, zeige den Weg, den VW-CEO Diess und sein Team eingeschlagen hätten.

Northvolt werde für VW so in Zukunft zu einem immens wichtigen Puzzleteil in der Elektro-Strategie. Hinzu kämen die Feststoffbatterien mit dem Partner QuantumScape. Die aktuell produzierten ID.3 und ID.4 könnten wie Over-the-air-Updates auf den neuen Stand gebracht werden. Dadurch würden sich für VW in Zukunft gleichzeitig neue Erlösmöglichkeiten erschließen.

VW lege eine hohe Taktfrequenz an den Tag. CEO Diess und sein Team hätten in den letzten Monaten vieles richtig gemacht. Die Puzzle-Teile würden Stück für Stück zusammengesetzt. Jetzt müsse VW nur noch in Sachen Autonomes Fahren punkten.

Der Neubewertung der VW-Aktie stehe nichts im Weg. Aus charttechnischer Sicht würden die nächsten Etappenziele nach dem Break der psychologisch wichtigen 240-Euro-Marke nun 253,05 sowie 263,88 Euro lauten. Würden auch diese Hürden genommen, seien Kurse um 274,72 Euro möglich. Rücksetzer würden Kaufchancen bleiben, so Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 08.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
239,05 EUR -1,20% (08.04.2021, 13:37)

XETRA-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
239,25 EUR -0,52% (08.04.2021, 13:22)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

NASDAQ OTC-Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas. Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, AUDI, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse.

Der Bereich Nutzfahrzeuge umfasst vor allem die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen, Lkw und Bussen der Marken Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN, zudem das Geschäft mit entsprechenden Originalteilen und Dienstleistungen. Die Zusammenarbeit der Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania wird in der TRATON GROUP koordiniert. Das Angebot im Bereich Nutzfahrzeuge beginnt bei Pickups und reicht bis zu schweren Lkw und Bussen. Im Segment Power Engineering wird das Geschäft mit Großdieselmotoren, Turbomaschinen, Spezialgetrieben und Komponenten der Antriebstechnik abgebildet. Bis Oktober 2020 war hier auch das Geschäft von Renk enthalten.

Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote.

Unter der Vision "Shaping mobility - for generations to come" gibt der Volkswagen Konzern mit seiner geschärften Strategie TOGETHER 2025+ Antworten auf die Herausforderungen von heute und morgen. Das Ziel: Mobilität noch aktiver gestalten und nachhaltig sicherstellen - für heutige und kommende Generationen. Das Versprechen: Mit dem elektrischen Antrieb, der digitalen Vernetzung und dem autonomen Fahren macht das Unternehmen das Automobil sauberer, leiser, intelligenter und sicherer. Das Kernprodukt wird zugleich noch emotionaler und bietet ein ganz neues Fahrerlebnis. So kann das Auto auch künftig ein Eckpfeiler nachhaltiger, individueller und bezahlbarer Mobilität sein. Zudem bekennt sich der Volkswagen Konzern zum Pariser Klimaschutzabkommen und verpflichtet sich selbst - als eines der ersten Unternehmen der Branche - bis 2050 ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden. Dazu gehören die Fahrzeuge genauso wie die Werke und Prozesse. (08.04.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Volkswagen Vz


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
231,10 € 232,45 € -1,35 € -0,58% 14.04./09:51
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 252,20 € 111,10 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Jochen Kauper
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
232,00 € -0,58%  10:05
Berlin 233,40 € +0,52%  08:02
Hannover 232,75 € +0,02%  08:46
Hamburg 231,95 € -0,37%  09:09
Düsseldorf 231,15 € -0,58%  09:30
Xetra 231,10 € -0,58%  09:51
München 231,25 € -0,75%  09:48
Nasdaq OTC Other 277,19 $ -0,83%  13.04.21
Frankfurt 231,25 € -0,92%  09:49
Stuttgart 231,05 € -0,94%  09:51
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...