Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien    


Volkswagen: J.P. Morgan macht Hoffnung auf wieder bessere Zeiten - Aktienanalyse




17.09.21 16:06
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) unter die Lupe.

Gestörte Lieferketten, Zulieferer-Probleme, Corona-bedingte Absatzflaute, China-Unsicherheiten - die Liste von Themen, die die Autobranche behindern würden, sei nicht kurz. Doch José Asumendi von J.P. Morgan mache Hoffnung auf wieder bessere Zeiten für die Auto-Aktien. Die Aktie von Volkswagen gebe derweil ein charttechnisches Warnsignal.

Der Autosektor habe im laufenden Jahr mit erheblichen Zulieferproblemen zu kämpfen. Vor allem Engpässe bei Halbleitern würden die Produktion behindern. Nach Ansicht von Analyst Jose Asumendi von J.P. Morgan würden im laufenden dritten Quartal weitere Einschnitte drohen. Er habe daher seine Schätzungen für die Produktionszahlen der europäischen Hersteller nochmals gesenkt und hoffe zugleich, dass es damit sein Bewenden habe.

Denn die weitere Entwicklung stimme ihn zuversichtlich. Auftragsbestände, Autopreise und der erwartete Produktmix seien für den Analysten Grund genug, um 2022 eine deutlich bessere Lage zu erwarten.

Dazu dürften laut Asumendi auch andere Faktoren beitragen. Er rechne 2022 mit weniger Corona-Beschränkungen und einer verbesserten Versorgung mit den dringend benötigten Halbleitern. Die Folge dürfte ein kräftiger Nachholeffekt sein. Doch bis es soweit sei, gehe der Analyst auf Nummer sicher. Auf seiner Empfehlungsliste stünden daher zunächst nur wenige Aktien, die er als besonders überzeugend empfinde.

Volkswagen lasse Asumendi zum Beispiel weiterhin auf "overweight". Der J.P. Morgan-Analyst senke allerdings das Kursziel für die VW-Vorzugsaktie von 245 auf 235 Euro. Die VW-Aktie gehöre am Freitag dann auch mit einem zeitweiligen Abschlag von gut einem Prozent zu den schwächsten Werten im DAX.

Mit dem jüngsten Kursrutsch sei die Volkswagen-Aktie unter die wichtige 200-Tage-Linie gefallen, die aktuell bei 197,09 Euro verlaufe. Um charttechnisch Entwarnung zu geben, sollte das August-Tief bei gut 192 Euro nicht nachhaltig unterschritten werden und in der Folge auch die 50-Tage-Linie bei 202,82 Euro überschritten werden.

Engagierte Anleger halten ihre Papiere, Neuengagements hingegen zurückstellen, so Martin Mrowka von "Der Aktionär". (Analyse vom 17.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
191,80 EUR -1,18% (17.09.2021, 15:53)

XETRA-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
192,08 EUR -0,72% (17.09.2021, 15:41)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

NASDAQ OTC-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas. Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Mit seinem Zukunftsprogramm und der neuen Konzernstrategie 2030 "NEW AUTO - Mobility for Generations to Come" hat der Volkswagen Konzern den Weg freigemacht für den größten Veränderungsprozess seiner Geschichte: die Neuausrichtung eines der besten Automobilunternehmen zu einem der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität. Dazu wird der Konzern sein automobiles Kerngeschäft transformieren, u.a. mit mehr als 30 zusätzlichen vollelektrischen Modellen bis zum Jahr 2025, sowie dem Ausbau von Batterietechnologie und autonomem Fahren als neue Kernkompetenzen. (17.09.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Volkswagen Vz


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
198,66 € 196,06 € 2,60 € +1,33% 15.10./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 252,20 € 122,96 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
198,98 € +0,90%  15.10.21
Xetra 198,66 € +1,33%  15.10.21
München 198,70 € +1,27%  15.10.21
Hamburg 198,70 € +1,22%  15.10.21
Berlin 199,02 € +1,22%  15.10.21
Düsseldorf 198,60 € +1,07%  15.10.21
Hannover 198,90 € +1,05%  15.10.21
Frankfurt 198,60 € +0,98%  15.10.21
Stuttgart 198,56 € +0,95%  15.10.21
Nasdaq OTC Other 229,15 $ +0,50%  15.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...