Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Volkswagen: Endlich wieder Wachstum! Aktienanalyse




16.10.20 13:55
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktienanalyse von Analyst Frank Schwope von der NORD LB:

Frank Schwope, Analyst der NORD LB, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) von 140 auf 142 Euro.

Nach einem schwachen August hätten sich die Auslieferungszahlen im September deutlich verbessert gezeigt, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Es sei aber zu berücksichtigen, dass der September 2019 infolge von Sondereffekten (u.a. Nachwirkungen WLTP) ein relativ niedriges Niveau aufgewiesen habe und dass der September 2020 einen Arbeitstag mehr gehabt habe als der Vorjahresmonat. Stark habe sich erneut China präsentiert, wo der Wolfsburger Konzern den sechsten ordentlichen Monat in Folge seit dem Ausbruch der Corona-Krise und vorübergehenden drastischen Einbrüchen der Auslieferungszahlen verzeichnet habe. Schwope gehe davon aus, dass Autoproduktion und -Absatz im Jahr 2020 gegenüber dem Jahr 2019 global und branchenweit um 10 bis 20% einbrechen würden. Für den Volkswagen-Konzern rechne er im laufenden Jahr lediglich mit Auslieferungszahlen zwischen 9,2 und 9,6 Mio. (2019: 11,0 Mio.) Fahrzeugen, so dass der Konzern vorübergehend auf das Niveau des Jahres 2012 zurückfallen würde. 2021 sollten die Wolfsburger allerdings wieder mehr als 10 Mio. Autos verkaufen können. Margen bzw. Gewinngrößen auf dem Niveau des Jahres 2019 seien seiner Meinung nach jedoch frühestens wieder 2022 zu erreichen.

In Zeiten stark rückläufiger Absatzzahlen herkömmlicher Fahrzeuge würden die Verkäufe der Elektroautos in vielen Ländern durchstarten, was nicht zuletzt auf staatliche Fördermaßnahmen zurückzuführen sei. Unterstützend würden die etablierten Autobauer immer mehr Elektromodelle präsentieren. Zugleich sollten die Kosten für die Elektrofahrzeuge in den kommenden Jahren durch Fortschritte bei den Batterien und in der Produktion sukzessive sinken. Der Volkswagen-Konzern dürfte dieses Jahr mehr als 300.000 Elektroautos verkaufen. Nächstes Jahr könnte sich die Zahl bereits auf über 600.000 Einheiten belaufen, so dass die Wolfsburger bei den Absatzzahlen auf Augenhöhe mit Tesla lägen, wenngleich beide auch 2021 noch keinen Gewinn mit Elektroautos erzielen dürften. Wenig überraschend sei zwar auch Volkswagen infolge der Corona-Krise im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht. Allerdings sollte der Konzern im Gesamtjahr 2020 noch deutlich schwarze Zahlen schreiben.

Frank Schwope, Analyst der NORD LB, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse seine Halteempfehlung für die Volkswagen-Vorzugsaktie und hebt das Kursziel von 140 auf 142 Euro an. (Analyse vom 16.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Volkswagen AG": Keine vorhanden.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
137,70 EUR +2,20% (16.10.2020, 13:49)

Xetra-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
137,38 EUR +1,82% (16.10.2020, 13:34)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

Eurex Optionskürzel Volkswagen-Aktienoption:
VO3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas.

Unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen steigerten sich im Jahr 2019 die Auslieferungen von Konzernfahrzeugen auf 10,97 Millionen (2018: 10,8 Millionen). Der Pkw-Weltmarktanteil stieg auf 12,9 Prozent an (2018: 12.2 Prozent). Der Umsatz des Konzerns belief sich im Jahr 2019 auf 252,6 Milliarden Euro (2018: 236 Milliarden Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 14,0 Milliarden Euro (2018: 12,2 Milliarden Euro).

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse.

Der Bereich Nutzfahrzeuge umfasst vor allem die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen, Lkw und Bussen der Marken Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN, zudem das Geschäft mit entsprechenden Originalteilen und Dienstleistungen. Die Zusammenarbeit der Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania wird in der TRATON GROUP koordiniert. Das Angebot im Bereich Nutzfahrzeuge beginnt bei Pickups und reicht bis zu schweren Lkw und Bussen. Im Bereich Power Engineering wird das Geschäft mit Großdieselmotoren, Turbomaschinen, Spezialgetrieben, Komponenten der Antriebstechnik und Prüfsystemen zusammengefasst.

Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Der Konzern betreibt in 20 Ländern Europas und in elf Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas 124 Fertigungsstätten. 671.205 Beschäftigte produzieren rund um den Globus Fahrzeuge, sind mitfahrzeugbezogenen Dienstleistungen befasst oder arbeiten in weiteren Geschäftsfeldern. Seine Fahrzeuge bietet der Volkswagen Konzern in 153 Ländern an. (16.10.2020/ac/a/d)




Finanztrends Video zu Volkswagen Vz


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
139,06 € 137,60 € 1,46 € +1,06% 23.10./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 187,74 € 79,38 €
Metadaten
Rating:halten
Ratingstufe:halten
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:134.3
Kursziel:142 - 0
Kursziel (alt):140 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Kursziel Horizont:12 Monate
Analysten:Herr Frank Schwope
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
138,86 € +0,62%  23.10.20
Hannover 139,42 € +1,75%  23.10.20
Düsseldorf 138,90 € +1,24%  23.10.20
Frankfurt 138,64 € +1,18%  23.10.20
Xetra 139,06 € +1,06%  23.10.20
Stuttgart 138,94 € +0,72%  23.10.20
München 138,18 € +0,61%  23.10.20
Hamburg 138,70 € +0,57%  23.10.20
Nasdaq OTC Other 161,30 $ +0,19%  22.10.20
Berlin 138,24 € +0,09%  23.10.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...