Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Volkswagen-Aktie läuft Gefahr, weiter nachzugeben - Chartanalyse




07.09.18 09:05
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktie läuft Gefahr, weiter nachzugeben - Chartanalyse

Das Kursgeschehen in der Volkswagen-Aktie (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) ist derzeit engmaschig zu verfolgen, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht.

Das Problem bestehe darin, dass die Aktie einerseits in ihrem laufenden Abwärtstrend um eine Stabilisierung bemüht sei, andererseits aber immer wieder auf neue Tiefs zurückfalle. Könnten sich die Käufer nicht bald nachhaltiger durchsetzen, als dies derzeit der Fall sei, könnte sich der Trend noch einmal nach unten beschleunigen. In diesem Zusammenhang dürfte Investoren auch das derzeitig zögerliche Kaufverhalten am Tief nicht passen.

Mit Blick auf den aktuellen Trend würden die Verkäufer das Kursgeschehen in VW dominieren. Dabei laufe die Aktie Gefahr, weiter nachzugeben. So könnte es in den nächsten Tagen zu Kursverlusten auf 131,80-131 EUR kommen. Laufe es für Investoren richtig schlecht, beschleunige sich der Abwärtstrend und die Kurse würden bis in den Bereich von 125 EUR nachgeben. Eine erste, wenn auch nur kurzfristige Entspannung wäre ein nachhaltiger Kursanstieg über ca. 139,50 EUR. Dies könnte immerhin zu einer Erholung in Richtung mittelfristiger Abwärtstrendlinie und Widerstand bei ca. 145,36 EUR führen. Aber erst oberhalb dessen zeigen sich größere bullische Signale, so die BNP Paribas. (Analyse vom 07.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Xetra-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
136,24 EUR +0,07% (06.09.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
136,76 EUR +0,01% (07.09.2018, 08:52)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

Eurex Optionskürzel Volkswagen-Aktienoption:
VO3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas.

Unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen steigerten sich im Jahr 2016 die Auslieferungen von Konzernfahrzeugen auf 10,297 Millionen (2015: 9,931 Millionen). Der Pkw-Weltmarktanteil beträgt leicht verringert 11,9 Prozent.

In Westeuropa stammen 22,3 Prozent aller neuen Pkw aus dem Volkswagen Konzern. Der Umsatz des Konzerns belief sich im Jahr 2016 auf 217 Milliarden Euro (2015: 213 Milliarden Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 5,4 Milliarden Euro (2015: -1,4 Milliarden Euro).

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, SKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse. Im Bereich der Nutzfahrzeuge beginnt das Angebot bei Pick-up-Fahrzeugen und reicht bis zu Bussen und schweren Lastkraftwagen.

In weiteren Geschäftsfeldern werden im Volkswagen Konzern Großdieselmotoren für maritime und stationäre Anwendungen, Turbolader und -maschinen, Spezialgetriebe, Kompressoren und chemische Reaktoren hergestellt.

Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Der Konzern betreibt in 20 Ländern Europas und in elf Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas 120 Fertigungsstätten. 626.715 Beschäftigte produzieren an jedem Arbeitstag rund um den Globus durchschnittlich 43.000 Fahrzeuge, sind mit fahrzeugbezogenen Dienstleistungen befasst oder arbeiten in weiteren Geschäftsfeldern. Seine Fahrzeuge bietet der Volkswagen Konzern in 153 Ländern an. (07.09.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
148,62 € 145,76 € 2,86 € +1,96% 21.11./12:39
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 192,46 € 131,44 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
148,52 € +1,87%  12:43
Düsseldorf 148,78 € +2,11%  12:37
Hamburg 148,88 € +2,07%  10:01
Stuttgart 148,68 € +2,07%  12:30
Xetra 148,70 € +2,02%  12:39
Frankfurt 148,24 € +1,62%  11:40
München 146,80 € +1,35%  08:05
Berlin 148,60 € +1,09%  09:19
Hannover 146,94 € +0,49%  08:10
Nasdaq OTC Other 166,25 $ -0,30%  20.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
15620 Tesla - Autos, Laster, Speicher. 12:11
10787 Volkswagen Vorzüge 11:35
6 Volkswagen und der Raubtierka. 06.11.18
1698 VW vor dem Fall (bitte nicht . 08.09.18
  Löschung 22.01.18
RSS Feeds




Bitte warten...