Erweiterte Funktionen


VERBUND-Aktie setzt Kursrally fort - Broadcom kauft VMware - Apple zweifelt an iPhone-Absatzwachstum




27.05.22 09:55
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Stark nachgefragt waren gestern die Aktien der VERBUND AG (ISIN: AT0000746409, WKN: 877738, Ticker-Symbol: OEWA, Wiener Börse-Symbol: VER, NASDAQ OTC-Symbol: OEZVF), die ihre jüngste Kursrally mit einem Plus von 1,37% fortsetzen konnten - nach einem Plus von 9,4% am Mittwoch - zumal der Stromkonzern eine Sonderdividende in Höhe von EUR 400 Mio. in Aussicht gestellt hatte, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

In den USA hätten gestern - wie schon oben beschrieben - einige Aktien aus dem klassischen Einzelhandel regelrechte Kursrallys hingelegt. Die Quartalszahlen von Macy's (ISIN: US55616P1049, WKN: A0MS7Y, Ticker-Symbol: FDO, NYSE Ticker-Symbol: M), Dollar Tree (ISIN: US2567461080, WKN: A0NFQC, Ticker-Symbol: DT3, Nasdaq-Symbol: DLTR) und Dollar General (ISIN: US2566771059, WKN: A0YEES, Ticker-Symbol: 7DG, NYSE-Symbol: DG) hätten die in den vergangenen Wochen stark gesunkenen Erwartungen übertroffen. Die Kurse seien daraufhin um 13,7 bis 21,9% nach oben geschnellt. Die Papiere des chinesischen Internet-Händlers Alibaba (ISIN: US01609W1027, WKN: A117ME, Ticker-Symbol: AHLA, NYSE-Symbol: BABA) seien ebenso um fast 15% gestiegen. Die Lockdowns in China hätten die Verbraucher jüngst wieder verstärkt in das Online-Shopping getrieben.

Ebenso im Fokus seien Aktien aus dem zuletzt schwer gebeutelten Technologiesektor gestiegen und dort ganz besonders jene von Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL). Letztere hätten zu Handelsbeginn mehr als 2% eingebüßt. Angeblich zweifele der iPhone-Hersteller daran, seine Verkaufszahlen für Smartphones im laufenden Jahr steigern zu können. Später jedoch hätten die Aktien die Verluste aber wieder aufgeholt und sogar mit 2,3% im Plus geschlossen.

Neues habe es zudem zu Broadcom (ISIN: US11135F1012, WKN: A2JG9Z, Ticker-Symbol: 1YD, Nasdaq-Symbol: AVGO) und dessen Interesse an VMWare (ISIN: US9285634021, WKN: A0MYC8, Ticker-Symbol: BZF1, NYSE-Symbol: VMW) gegeben. Der Chipkonzern habe sich mit dem Software-Anbieter auf eine Übernahme für rund USD 61 Mrd. geeinigt. Die Aktien von Broadcom und VMWare hätten jeweils um mehr als 3% gewonnen.

Die Aktien von Medtronic (ISIN: IE00BTN1Y115, WKN: A14M2J, Ticker-Symbol: 2M6, NYSE-Symbol: MDT) hätten hingegen um fast 6% eingebüßt. Der Hersteller von Medizintechnik habe im vierten Geschäftsquartal weniger umgesetzt als erwartet.

Heftig nach unten gegangen sei es auch mit den Aktien von Kraft Heinz (ISIN: US5007541064, WKN: A14TU4, Ticker-Symbol: KHNZ, NASDAQ-Symbol: KHC). Eine Verkaufsempfehlung von UBS für die Papiere des Lebensmittelriesen habe den Kurs um gut 7% nach unten gedrückt. Außerdem habe der zweitgrößte Anteilseigner 3G Capital ein Paket von 88 Millionen Aktien an außenstehende Investoren weitergereicht. (27.05.2022/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu Kraft Heinz Company


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
145,10 plus
+2,47%
35,00 plus
+0,53%
16,11 plus
+0,47%
245,05 plus
+0,39%
112,80 plus
+0,16%
154,32 minus
-0,01%
84,00 minus
-0,77%
480,30 minus
-1,04%
81,25 minus
-1,22%
87,85 minus
-1,35%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...