Weitere Suchergebnisse zu "Varta":
 Aktien      Zertifikate      OS    


VARTA: Ausblick sorgt für Enttäuschung - Aktienanalyse




19.02.21 08:35
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - VARTA-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Batterieherstellers VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55, WKN: A0TGJ5, Ticker-Symbol: VAR1) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

VARTA habe gestern mit der Vorlage frischer Zahlen keine positiven Impulse liefern können. Im Gegenteil. Die gute Entwicklung in 2020 sei bekannt gewesen, die Dividende bereits in Aussicht gestellt. Der Ausblick auf das laufende Jahr habe dagegen unter den Erwartungen gelegen. Wenig Futter für die Analysten, die Kursziele für die Aktie des Batterieherstellers zu erhöhen.

Warburg Research habe die Einstufung für VARTA nach den Zahlen auf "sell" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Das vierte Quartal des Batterienherstellers habe den Erwartungen entsprochen, so Analyst Robert-Jan van der Horst. Der Ausblick habe jedoch unter seinen Erwartungen gelegen. Stifel Europe habe die Verkaufsempfehlung mit neuem Ziel 92 Euro (bisher: 97 Euro) ebenfalls beibehalten. Analyst Florian Pfeilschifter habe vor allem im schwachen Segment Microbatteries & Solutions das sprichwörtliche Haar in der Suppe gefunden. Die Telefonkonferenz zu den Zahlen sei zusätzlich negativ gewesen, habe der Analyst bemängelt.

Die Commerzbank ("hold") sehe die Aktie immerhin bei 115 Euro fair bewertet. Die Zahlen des Batterienherstellers zum vierten Quartal seien besser als erwartet ausgefallen, so Analyst Florian Treisch. Vor allem das in Aussicht gestellte Umsatzplus von rund acht Prozent auf 940 Millionen Euro sei "noch schwächer als erwartet", so der Experte. Sowohl seine als auch die Konsensprognose hätten über einer Milliarde Euro gelegen, und das Unternehmen habe davor "knapp eine Milliarde Euro" in Aussicht gestellt.

Die DZ BANK habe den fairen Wert sogar von 120 auf 135 Euro angehoben und die Einstufung auf "halten" belassen. Die für das laufende Jahr ausgegebenen Ziele seien "konservativ" und lägen unter den Markterwartungen, so Analyst Michael Punzet. Der Hersteller von Batterien werde aber voraussichtlich weiterhin von einer guten Nachfrage aus der Konsumelektronik nach diesen Produkten profitieren.

Nach der Erholungsrally seit Monatsbeginn scheine die Luft bei der VARTA-Aktie vorerst einmal raus zu sein. Die Aktie sei deutlich in die Knie gegangen. Die Eckdaten für das vergangene Jahr hätten zwar wenig Grund zur Klage gegeben. Der Ausblick habe jedoch für Enttäuschung gesorgt. Dass VARTA als Wachstumsunternehmen erstmals seit dem Börsengang eine Dividende zahlen wolle, habe die Anleger ebenfalls nicht begeistern können. Könne sich die Aktie oberhalb der recht breiten charttechnischen Unterstützungszone zwischen 126 und 134 Euro nicht stabilisieren, drohe sogar ein Rücksetzer in Richtung der 100-Euro-Marke.

Anleger müssen sich in den nächsten Tagen auf einen weiterhin volatilen Kursverlauf einstellen, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 19.02.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze VARTA-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs VARTA-Aktie:
134,80 EUR -1,17% (19.02.2021, 08:42)

XETRA-Aktienkurs VARTA-Aktie:
134,10 EUR -13,20% (18.02.2021)

ISIN VARTA-Aktie:
DE000A0TGJ55

WKN VARTA-Aktie:
A0TGJ5

Ticker-Symbol VARTA-Aktie:
VAR1

Kurzprofil VARTA AG:

Die VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55, WKN: A0TGJ5, Ticker-Symbol Deutschland: VAR1) produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten "Microbatteries & Solutions" und "Household Batteries" tätig.

Das Segment "Microbatteries & Solutions" fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment "Household Batteries" umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden, darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher. (19.02.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
111,80 € 113,70 € -1,90 € -1,67% 03.03./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0TGJ55 A0TGJ5 181,30 € 50,50 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Michael Schröder
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
111,10 € -2,80%  03.03.21
Nasdaq OTC Other 146,34 $ +8,40%  04.01.21
Berlin 114,50 € -0,09%  03.03.21
Frankfurt 112,60 € -1,49%  03.03.21
Düsseldorf 112,80 € -1,57%  03.03.21
Hannover 112,00 € -1,67%  03.03.21
Xetra 111,80 € -1,67%  03.03.21
München 112,60 € -1,92%  03.03.21
Hamburg 112,00 € -1,93%  03.03.21
Stuttgart 111,20 € -2,63%  03.03.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...