Erweiterte Funktionen


Unternehmensstimmung bleibt vorerst optimistisch




24.11.21 15:18
Merck Finck

München (www.aktiencheck.de) - Wie geht es weiter mit der europäischen Wirtschaft? Die jüngsten Zahlen zum europäischen Einkaufsmanagerindices (PMIs) signalisieren Optimismus, so Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck a Quintet Private Bank.

Sie seien besser ausgefallen als angenommen. Anstelle der allgemein erwarteten Abschwächung würden die Zahlen nach oben weisen. Allerdings sei Vorsicht geboten. Denn die Schnellumfrage habe noch vor der jüngsten Verschärfung der Coronalage stattgefunden.

Dennoch gelte festzuhalten: Trotz anhaltender Lieferunterbrechungen und wieder verschärfter Covid-Risiken seien die Einkaufsmanager der Eurozone im November nicht nur optimistisch geblieben, sondern seien überraschenderweise sogar optimistischer geworden. Das sei insofern bemerkenswert, weil noch im Oktober Befürchtungen über eine Konjunkturabschwächung die Runde gemacht hätten. Insbesondere Frankreichs Einkaufsmanagerindices seien nun aber deutlich besser ausgefallen als erwartet, vor allem im Dienstleistungssektor. In Deutschland hingegen, wo die Impfquote vergleichsweise gering sei, hätten sich die PMI-Zahlen nur im Dienstleistungsbereich etwas verbessert.

Insgesamt würden die November-Flash-PMIs bestätigen, dass die Wirtschaft auf dem Weg zu weiterem Wachstum sei. Motor sei vor allem die derzeit besonders hohe Nachfrage der Verbraucher, die immer noch auf in der Coronazeit aufgestauten Zusatzersparnissen sitzen würden und nicht zuletzt mit Blick auf Weihnachten Nachholbedarf haben dürften. In einigen Ländern mit besonders kritischer Corona-Entwicklung könnten Konsum und Weihnachtsgeschäft aber unter neuen Restriktion leiden und damit an Wachstumswirkung verlieren. Der Blick auf die endgültigen PMI-Umfrageergebnisse, die am 3. Dezember veröffentlicht würden, werde mehr Klarheit bringen.

Vor diesem Hintergrund seien auch die heutigen Zahlen zum Ifo-Geschäftsklima mit einer gewissen Vorsicht zu bewerten. Denn auch in ihnen werde sich die aktuelle Verschärfung der Coronalage noch nicht komplett widerspiegeln. (24.11.2021/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...