Erweiterte Funktionen


Kolumnist: CMC Markets

Unentschlossenheit zum Monatsende - US-Notenbanksitzung steht vor der Tür




29.04.22 18:00
CMC Markets

Nach dem beeindruckenden Auftritt der Käufer gestern und dem Anstieg des deutschen Aktienindex über die 14.000er Marke wussten die Anleger heute nicht so recht, wie sie die Quartalszahlen der beiden Tech-Giganten Apple und Amazon bewerten sollten. Wobei das Urteil in den beiden Einzelwerten klar war. Apple hop, Amazon flop. Andy Jassy, der Nachfolger von Jeff Bezos, hat keine leichte Aufgabe übernommen und muss nun mit dem Gegenwind von steigenden Preisen, insbesondere steigender Transportkosten, sowie den Überkapazitäten, die das Unternehmen während der Pandemie aufgebaut hat, klarkommen. 

Mit dem letzten Handelstag des Monats April wird aber auch die insgesamt schlechte Performance der Aktienindizes sichtbar. Die vergangen vier Monate waren das schlechteste erste Jahresdrittel seit mehreren Jahrzehnten. Dass der DAX vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges und seiner Nähe zu Russland Probleme hat, dürfte nicht überraschen. Dass sich aber vor allem die US-Technologiewerte unter Druck befinden, schmerzt viele Anleger. Der S&P 500 ist in diesem Jahr um elf Prozent gefallen. Der Nasdaq liebäugelt mit einem Bärenmarkt und hat in den ersten vier Monaten rund 19 Prozent verloren, der schlechteste Start in ein Börsenjahr seit 1973 und der zweitschlechteste seit Beginn der Aufzeichnungen für den Index. 

Die große Sorge: Die US-Notenbank hebt die Zinssätze schneller an, um die hohe Inflation zu bekämpfen, was das Wirtschaftswachstum verlangsamen würde. Außerdem wird sie ihre Anleihebestände reduzieren, wodurch die Anleihekurse sinken, die Renditen steigen und künftige Gewinne der auf Wachstum ausgerichteten Unternehmen weniger wert werden.

Allerdings wurde gestern bekannt, dass die US-Wirtschaft in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 unerwartet stark geschrumpft ist. Die neuen Daten nähren damit schon ohne Zinserhöhungen die Sorge über eine künftige Rezession angesichts des anhaltenden Inflationsdrucks und der Unsicherheit über den Krieg in der Ukraine. Dies könnte im Umkehrschluss den Druck auf die US-Notenbank verringern, die Zinssätze aggressiv anzuheben, was der Aktienmarkt begrüßen würde. Nächste Woche nach der Fed-Sitzung ist die Börse da vielleicht etwas schlauer.



Disclaimer
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation der CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 

Werte im Artikel
12.813 plus
+0,23%
7,60 minus
-3,80%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...