Weitere Suchergebnisse zu "thyssenkrupp":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: CMC Markets

Uber und ThyssenKrupp - Wie IPOs die Fantasien der Anleger wecken




10.05.19 14:02
CMC Markets

Neben den Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und China stehen heute zwei Unternehmen ganz besonders im Fokus der Anleger. Das eine, der US-Mobilitätskonzern Uber, geht heute an die Börse und könnte seine zukünftigen Aktionäre erfreuen. Das andere ist schon lange an der Börse und hat seinen Aktionären in der Vergangenheit so gar keine Freude gemacht. Aber auch ThyssenKrupp weckt heute mit einem möglichen IPO die Fantasie der Anleger.
 
Bei dem hohen Börsenwert von Uber geht es nicht um ein paar Cent Beteiligung an einer Fahrt mit dem Taxi. Hier geht es um Zukunftsthemen wie autonomes Fahren und moderne Mobilität. Uber hat die App und die Kunden dafür und ist damit quasi ein „WhatsApp“ für Mobilität – da nehmen die Börsen auch hohe Verluste in Kauf, denn die Fantasie stimmt. Aber trotz des hohen Appetits der Anleger auf interessante Neuemissionen stehen die Zeichen für den Uber-Börsengang eher schlecht. Die Stimmung an der Börse ist wegen des Handelsstreits mit China angespannt. Und nach dem Kursdesaster des Konkurrenten Lyft steht auch das Uber-IPO unter keinem guten Stern.
 
Heiß sind dagegen die Märkte und Investoren auf das Aufzugsgeschäft von ThyssenKrupp. Die Möglichkeit eines Börsengangs für den Geschäftsbereich weckt die Fantasie der Anleger. Deshalb steigt die Aktie heute stark an. Hier werden mit der Transrapid-Schwebetechnik vertikal und auch horizontal fahrende Aufzüge auf Weltklasseniveau gebaut. Das findet die Börse spannend. Noch fließt der hohe Gewinn der Sparte in die weniger interessanten Bereiche des Unternehmens. Eigentlich müsste das Geld in die Forschung gehen. Diese Fehlallokation fände mit einem Börsengang der Sparte ein Ende.
 
Seit der Bekanntgabe der Aufspaltungspläne hat ThyssenKrupp zwei Gewinnwarnungen ausgesprochen und 40 Prozent seines Börsenwertes verloren. Da waren die hohen Kosten nach den drohenden EU-Auflagen einfach nicht mehr tragbar. Bei vier Milliarden Euro Marktwert hätte man eine Milliarde Euro an Aufspaltungskosten durchaus als finanziellen Totalschaden bezeichnen können.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,695 € 11,745 € -0,05 € -0,43% 25.06./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007500001 750000 23,70 € 11,03 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
11,77 € +0,21%  25.06.19
Berlin 11,805 € +0,38%  25.06.19
Hannover 11,74 € +0,30%  25.06.19
Stuttgart 11,77 € +0,13%  25.06.19
Nasdaq OTC Other 13,65 $ 0,00%  19.06.19
Frankfurt 11,805 € -0,08%  25.06.19
Düsseldorf 11,72 € -0,13%  25.06.19
Hamburg 11,82 € -0,25%  25.06.19
Xetra 11,695 € -0,43%  25.06.19
München 11,68 € -1,10%  25.06.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...