US-Sportwettenregulierung ändert den Markt




14.09.18 14:00
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Sportwetten sind in den USA echte Gewinner, seit der Oberste Gerichtshof im Mai dieses Jahr das seit 1992 geltende, fast flächendeckende Verbot von Tipps aufgehoben hat. Diverse Städte, darunter vor allem Casino-Staat New Jersey, hoffen nun, mit Las Vegas konkurrieren zu können. New Jerseys Gouverneur Chris Christie hatte seit langem darauf gedrängt, die Wetten in allen Bundesstaaten zu legalisieren. Wo erlaubterweise auf American Football, Baseball, Basketball und mehr gesetzt werden darf, hängt von den einzelnen Bundesstaaten ab. Bis Mai war in erster Linie Las Vegas aufgrund seiner Gesetze die Adresse schlechthin für Wettfans, doch das hat sich nun geändert.

Die Märkte haben das rasch zu spüren bekommen. Casino- und Wettbüroaktien, die seit langem aufgrund des starken Wachstumspotenzials als guter, wenn auch wenig bekannter Anlagetipp gelten, haben kräftig zugelegt. Die höchsten Zuwächse gehen bis in den zweistelligen Bereich.

Auf rund 150 Milliarden Dollar pro Jahr wird der US-Sportwettmarkt geschätzt. Rund 95 Prozent davon sollen bislang illegal abgeschlossen worden sein. Mit der Neuregelung ist das nun so gut wie vorbei. Die Bundesstaaten erhoffen sich zudem erhebliche Steuereinnahmen.

Allerdings gibt es auch mögliche Schattenseiten. Vor allem die Profiligen befürchten nach Skandalen in der Vergangenheit Manipulationen. Wettschiebereien in großem Stil, wie einstmals der Bundesligaskandal mit gekauften Schiedsrichtern und absichtlich verlorenen Spielen, werden zwar nicht befürchtet, aber weil auch auf abseitige Ereignisse wie den ersten Ballverlust gewettet werden kann, sind kleine Mauscheleien durchaus denkbar. Deshalb wird über eine "Integritätsgebühr" verhandelt, damit auch die Ligen von den Wetteinnahmen profitieren.

Auf die Teams der National Football League kann bereits gesetzt werden und Basketball, Baseball und Hockey sollen demnächst folgen. Die ersten Wettbüros neben den Stadien sind bereits geöffnet.

Auch online steigt das Wettfieber. In Deutschland, wo der Markt nach EU-Recht reguliert wird, sind Tipps auf Vereine, Nationalmannschaften und Spieler längst erlaubt, sogar auf internationale Ereignisse können Sportwetten abgeschlossen werden, wenn der Anbieter wie 888sport über eine Lizenz verfügt und seinen Sitz innerhalb der EU hat. Das dient auch dem Schutz der Kunden, die so vor unseriösen Anbietern und Abzocke geschützt sind.

Im Jahr 2017 war der deutsche Sportwetten Markt rund 7,67 Milliarden Euro wert, und damit satte 1,54 Milliarden Euro mehr als noch im Jahr davor. In diesem Jahr war die voller Überraschungen steckende Fußball-WM wie stets ein gewaltiger Anreiz für die Fans.
Dass Sportinteressierte in die Tasche greifen, um ihre Unterstützung zu zeigen und hoffentlich davon zu profitieren, ist nichts Neues.

Die Geschichte von Sportwetten reicht bis zurück in die Antike. Schon im alten Griechenland, Heimat der olympischen Spiele, wetteten die sportbegeisterten Bewohner auf den Ausgang von Wettbewerben. Die Römer übernahmen den Brauch und setzten voller Enthusiasmus auf den Ausgang von Wagenrennen und Gladiatorenkämpfen. Wo Tippen verboten wurde, fand sich rasch ein Untergrund.

Populär und zum Teil elitär wurden Sportwetten im England des frühen 19. Jahrhunderts. Was mit Geh- und Laufwettbewerben anfing, breitete sich rasch auf immer mehr sportliche Ereignisse aus. Die Pferderennen in Ascot gehören auch heute zu den Highlights der feinen Gesellschaft, und Einsätze auf die Rösser sind ein wichtiger Bestandteil.

Auch skurrile Wetten sind beliebt. Bei der Weltmeisterschaft von 2010 gab es eine Quote von 1:2000 für den Fall, dass Deutschland den Titel holt und Papst Benedikt daraufhin sein Heimatland auf dem Petersplatz mit der Queen-Hymne "We are the Champions" gefeiert hätte. Ob ausgefallene Wetten die USA erobern, muss sich noch zeigen, aber die Chancen sehen auch dafür gut aus. (14.09.2018/ac/a/m)








 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,26 $ 2,1548 $ 0,1052 $ +4,88% 19.11./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
GI000A0F6407 A0F640 4,44 $ 2,14 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 2,26 $ +4,88%  16.11.18
Frankfurt 1,879 € 0,00%  16.11.18
Stuttgart 1,898 € 0,00%  16.11.18
München 1,872 € -4,39%  16.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...