Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

US-Rekorde können DAX nicht groß anschieben




29.07.19 14:43
Cornelia Frey

Euwax

Zahlenflut und FED-Sitzung im Fokus
 
Trotz guter Vorgaben aus den USA pendelt der DAX am Montag kaum verändert um die Marke von 12.400 Punkten. Auch in Asien wollten sich die Anleger nicht von den US-Rekorden anstecken lassen.
In den USA hatten am Freitag insbesondere die guten Zahlen des Google-Mutterkonzerns Alphabet die Anleger begeistert. An der Nasdaq ging es über ein Prozent nach oben auf 8.017 Punkte, der S&P 500 stieg um 0,7 Prozent auf 3.026 Zähler – beides Mal neue Rekordmarken.
Der japanische Nikkei Index hat am Montagmorgen hingegen 0,4 Prozent verloren.
In der neuen Handelswoche könnten insbesondere die Fed-Sitzung und zahlreiche Quartalszahlen für frische Impulse sorgen.
 
Was macht die Fed?
Eine Zinssenkung auf der Sitzung der US-Notenbank am Mittwochabend ist am Markt zumindest ausgemachte Sache. Die Frage ist nur – werden es 25 Basispunkte oder gar 50 Basispunkte. Ein Großteil der Marktbeobachter rechnet mit einer Senkung von 0,25 Prozent auf 2,0 bis 2,25 Prozent. Ein Schritt, den US-Präsident Trump sehr begrüßen wird. Hatte er in den letzten Monaten öffentlich immer wieder die Fed zu einer Zinssenkung aufgefordert.
 
Euro wenig verändert, Ölpreise erneut schwächer
Am Devisenmarkt herrscht am Montag noch ruhiges Treiben. Der Euro tritt bei 1,1125 US-Dollar auf der Stelle.
Das gleiche Bild ist bei der Feinunze Gold zu beobachten. Nach dem Preisrückgang von 1.445 zu Anfang vergangener Woche auf 1417 US-Dollar zum Wochenschluss, kostet eine Unze des gelben Edelmetalls am Montag kaum verändert 1.420 US-Dollar.
Die Ölpreise geben weiter leicht nach: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent Crude Oil 63,27 US-Dollar.
 
Grünes Licht für Fusion von T-Mobile US und Sprint
Am Freitag gab das US-Justizministerium seine Zustimmung für den Zusammenschluss von T-Mobile US und Sprint. Erleichterung herrscht nun vor allem auch bei der T-Mobile-Mutter Deutsche Telekom, die seit Monaten um die Fusion gekämpft hat. Offen sind allerdings noch die Klagen von 13 Bundesstaaten und dem Regierungsbezirk Washington, die gegen die Fusion klagen. Sie befürchten, dass der Zusammenschluss zu Lasten der Verbraucher geht. Mit einem Plus von über zwei Prozent führt die Aktie die Gewinnerliste in der ersten Börsenliga an.
 
Probleme im Diagnostikgeschäft belasten Siemens Healthineers
Die hohen Anlaufkosten für das neue Laborsystem Atellica bremsen das Wachstum, wie das MDAX-Unternehmen am Morgen bekannt gab. Darum wird sich ab Oktober der Konzernchef Bernd Montag selbst um den Bereich kümmern, der bisherige leitende Manager Michael Reitermann verlässt das Unternehmen. Insgesamt verzeichnete Siemens Healthineers ein um Sondereffekte bereinigtes operatives Ergebnis von 543 Millionen Euro - ein Plus um 3 Prozent. Der Umsatz stieg um 8 Prozent auf knapp 3,6 Milliarden Euro, der Gewinn um ein Fünftel auf 353 Millionen Euro. Die Jahresprognose wurde bestätigt. Nach anfänglichen leichten Verlusten ist die Aktie am Nachmittag rund fünf Prozent vorne.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.380,31 - 12.468,53 - -88,22 - -0,71% 16.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.656 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.380,31 - -0,71%  16.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...