Erweiterte Funktionen


US-Einzelhandelsumsätze: Konsumrausch trifft auf Lieferengpässe




16.07.21 15:49
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die Zahlen zur Entwicklung der US-Einzelhandelsumsätze konnten im Juni mit einem Anstieg um immerhin 0,6% M/M positiv überraschen, so die Analysten der Nord LB.

Es zeige sich aber zunehmend, dass Lieferengpässe das Anziehen der Nachfrage dämpfen würden. Dies gelte in ganz besonderem Maße für die Autohäuser. Die Einzelhändler würden auf dieses für sie doch schwierigere Umfeld mit Preiserhöhungen reagieren, was bei der Stabilisierung der Umsätze natürlich helfe. Insofern würden die heutigen Zahlen zu den US-Einzelhandelsumsätzen auch wichtige Informationen zur Lage an der Inflationsfront in den Vereinigten Staaten liefern. Die aktuellen Daten könnten daher sogar eine noch größere Bedeutung für die Notenbank in Washington haben.

Klar sei zudem auch, dass die Besserung der Beschäftigungssituation in den USA perspektivisch helfen werde, das Auslaufen staatlicher Unterstützungsprogramme zu kompensieren. Auch mit Blick auf diesen Punkt sollte sich das FOMC also wohl keine zu großen Sorgen machen müssen. (16.07.2021/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...