Erweiterte Funktionen


Kolumnist: IG Markets

US-Dollar-Index: Trendbruch nach NAFTA-Einigung




28.08.18 16:12
IG Markets

Der Dollar erreichte heute sein Monatstief bei 94,10 US-Dollar. Der Rückgang im Dollar, könnte vorerst ein Indiz für den Rückgang der Handelsspannungen sein. 

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China könnte vorerst zurückgehen. Die chinesische Zentralbank passte im heutigen Handel den Yuan an den Dollar an. Die Notenbanker könnten die Devisenmarktintervention genutzt haben, um den Markt zu beruhigen. Vor der Marktöffnung erhöhte die chinesische Notenbank (PBOC) ihren täglichen Yuan-Mittelwert um fast 0,7 Prozent auf den höchsten Wert in fast 15 Monaten.


PBOC signalisierte bereits den Schritt 


Am Freitag gab die Zentralbank bereits bekannt, dass sie ihre Methode zur Festlegung des täglichen Mittelwerts des Yuan anpassen werde, um den Devisenmarkt angesichts der anhaltenden Handelsspannungen zwischen Washington und Peking stabil zu halten.


Neues Freihandelsabkommen mit oder ohne Kanada?


Die Vereinigten Staaten und Mexiko einigten sich gestern darauf, das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA) zu überarbeiten und Kanada unter Druck zu setzen, neue Bedingungen für den Automobilsektor und zu akzeptieren, um Teil des Drei-Staaten-Pakts zu bleiben. Der Deal vermittelt den Eindruck, dass der US-Präsident im Moment weniger daran interessiert ist, einen Streit zu verursachen, sondern sich anstrengt, mit konstruktiven Ergebnissen aus den Kriegsschauplätzen nach Hause zu kommen. 


Abwärtstrend setzt sich charttechnisch fort


Nachdem Mitte August der Dollar-Index sein Jahreshoch bei 96,60 US-Dollar erreichte, drehte der Kurs signifikant um. Der US-Dollar hat binnen zwei Wochen rund 2,5 Prozent an Wert verloren. Der Abwärtstrend beschleunigte sich nach dem am Freitag, die Unterstützungszone und ehemalige Widerstandszone bei 95 US-Dollar überwunden worden ist. Im heutigen Handel haben die Bullen auch das untere Keltner-Band bei 94,51 US-Dollar preisgegeben. Gelingt den Bullen im weiteren Verlauf die Verteidigung der aktuellen Pivot-Unterstützung bei 94,12 US-Dollar und eine Rückeroberung der Trendlinie, könnte der Abwärtsdruck eine Gegenoffensive erfahren. Hierfür müsste allerdings nahtlos auch der Wochenpivotpunkt bei 94,50 US-Dollar auf Schlusskursbasis in den nächsten Handelstagen wieder zurückerobert werden. Der RSI tendiert aktuell auf einem Viermonatstief. Sollten der RSI im weiteren Verlauf die Schwelle bei 48,5 preisgeben könnte der Kurs weiter fallen.


Dollar-Index auf Tagesbasis



Quelle: IG Handelsplattform


 


SALAH BOUHMIDI, M.Sc.


Marktanalyst, DailyFX








powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu


 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...