Erweiterte Funktionen


USD/RUB: Höherer Leistungsbilanzüberschuss wird den Druck auf Rubel nicht ausgleichen




17.04.18 15:04
aktiencheck.de

Wien (www.aktiencheck.de) - Einer ersten Schätzungen der CBR zufolge stagnierte der russische Leistungsbilanzüberschuss im März bei USD 8 Mrd., so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.


 


Für das erste Quartal ergebe sich damit ein Überschuss von USD 28,8 Mrd. Zugleich seien die Devisenmarktinterventionen des Finanzministeriums weitaus geringer gewesen (USD 13,2 Mrd.), was den Banken die Rückführung ihrer liquiden Mittel ermöglicht habe (USD 15,6 Mrd.). Nach der Aufnahme von RUSAL in die SDN-Liste würden die Analysten schätzen, dass sich der Leistungsbilanzüberschuss auf USD 56 Mrd. (Brent @ USD 68,3 pro Barrel, USD/RUB (Russischer Rubel) bei 62) vs. USD 48 Mrd. (ohne Sanktionen und mit einem stärkeren RUB) belaufen könnte.


 


Laut Haushaltsregel müsse das Finanzministerium Fremdwährung in Höhe von USD 45 bis 47 Mrd. erwerben, was einem Fremdwährungszufluss von USD 10 Mrd. entspreche. Allerdings könnte dieser restlos abfließen, wenn sich Gebietsfremde für den Verkauf von OFZs entscheiden würden oder die Nachfrage der Gebietsansässigen aufgrund der Angst vor weiteren Sanktionen ansteige. Daher sei ein Rennen nach Kapital auszumachen, ein höherer Leistungsbilanzüberschuss werde den Druck auf den RUB voraussichtlich nicht ausgleichen und die Analysten würden eine Unterstützung des Devisenmarktes durch die Regulierungsbehörde nicht ausschließen. (17.04.2018/ac/a/m)



powered by stock-world.de




 

 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...