Erweiterte Funktionen


Kolumnist: S. Feuerstein

USD/JPY: Greenback zieht hoch




12.04.19 14:16
S. Feuerstein

Beim Währungspaar US-Dollar (USD) zum japanischen Yen (JPY) zeichnet sich eine weitere Aufwärtsbewegung ab, bereits seit zwei Tagen werter der Greenback nämlich merklich auf. Nur die Märzhochs stehen eine frischen Kaufsignal noch im Weg.

Grob zusammengefasst schwankt das Währungspaar US-Dollar zum japanischen Yen seit einigen Jahren seitwärts, zuletzt hat sich diese Phase auf eine Spanne zwischen 104,663 und 118,662 JPY beschränkt und wird sukzessive immer kleiner. Dabei gelang es erst Mitte letzten Jahres einen langfristigen Abwärtstrend zu überwinden und im Dezember einen erfolgreichen Pullback zurück auf die Trendlinie zu vollziehen. Seit Jahresanfang steht das Währungspaar wieder im Aufwind, dabei wurde innerhalb der ersten Kaufwelle ein vorläufiges Verlaufshoch bei eins 112,136 JPY markiert. Nach einem kurzfristigen Pullback im abgelaufenen Monat zurück auf den 200-Wochen-Durchschnitt (rote Linie) nimmt der US-Dollar zum japanischen Yen wieder Fahrt auf und könnte ausgehend von den Dezembertiefs nun eine zweite Kaufwelle vorbereiten.


Damit diese Annahme eine Bestätigung erfährt, müssten mindestens die Jahreshochs bei 112,136 JPY nachhaltig überwunden werden. Nur so kann weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung 114,000 sowie 114,734 JPY freigesetzt werden. An dieser Stelle müsste sich der weitere Werdegang erst noch zeigen, übergeordnete stünde sogar eine reale Chance bis 118,662 JPY zuzulegen. Sollte die seit gut drei Wochen laufende Aufwärtsbewegung jedoch unter den EMA 200 auf Wochenbasis bei aktuell 109,961 JPY geraten, müssten zwangsläufig wieder Abgaben auf 108,000 JPY einkalkuliert werden. Dieser verlauf würde jedoch auf weitere Verluste hindeuten, die sich sogar an die Jahrestiefs aus 2018 um 104,663 JPY erstrecken könnten.


USD/JPY (Wochenchart in Yen) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 111,823 // 112,136 // 114,000 // 11,734
Unterstützungen: 110,884 // 110,00 // 109,960 // 108,501

Mit einem Open EndTurboLong (WKN VF308D) können risikofreudige Anleger, die von einem weiter steigenden US-Dollar gegenüber dem Yen ausgehen, mit einem Hebel von 61,2 von einem Anstieg profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 1,60 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses und über dem Niveau von 112,136 JPY an. Der Stop kann im Basiswert unter dem Niveau von 109,90 JPY platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein aktueller Stoppkurs bei 0,30 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 118,662 JPY bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 2,9 zu 1.


Strategie für steigende Kurse
WKN: VF308D
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,47 - 1,48 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 109,78 JPY
Basiswert: USD/JPY
KO-Schwelle: 109,78 JPY
akt. Kurs Basiswert: 111,9375 JPY
Laufzeit: Open end
Kursziel: 6,50 Euro
Hebel: 61,2
Kurschance: + 280 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...