Erweiterte Funktionen


USA: Überraschend starker Preisschub




14.02.18 16:51
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Verbraucherpreise sind im Januar überraschend deutlich um 0,5% gegenüber dem Vormonat angestiegen, so die Analysten der DekaBank.

Die Jahresveränderungsrate sei mit 2,1% im Vergleich zum Vormonat unverändert geblieben. Klammere man Energie- und Nahrungsmittelpreise aus (Kernrate), dann seien hiernach die Preise ebenfalls überraschend deutlich um 0,3% gegenüber dem Vormonat gestiegen. Die
Jahresteuerung der Kernrate sei mit 1,8% im Vergleich zum Vormonat unverändert geblieben.

Auffallend starke Preisentwicklungen habe es in den Bereichen Bekleidung, Transport (ohne Energie) und Medizinische Versorgung gegeben.

Ein genauerer Blick in die Kernrate zeige, dass es vor allem die Güterpreise gewesen seien, die zu diesem überraschend starken Preisschub beigetragen hätten. Diese seien aber für den mittelfristigen Inflationsausblick von geringerer Bedeutung. Die Analysten der DekaBank würden daher weiterhin davon ausgehen, dass die FED dreimal in diesem Jahr das Leitzinsintervall anheben werde. Gleichwohl sei das Risiko angestiegen, dass die FED viermal in diesem Jahr das Leitzinsintervall erhöhen werde. (14.02.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...