Erweiterte Funktionen


USA: Lage am Arbeitsmarkt und bei Kapazitätsauslastung spitzt sich schneller zu als erwartet




10.10.18 11:35
Fulcrum Research

London (www.aktiencheck.de) - Der Ausverkauf bei US-Staatsanleihen in der vergangenen Woche war zwar teilweise einer Korrektur extremer Marktpositionen geschuldet, hatte aber auch fundamentale wirtschaftliche Gründe, so die Experten von Fulcrum Research.

Denn die US-Wirtschaft lege dem jüngsten Nowcast des britischen Vermögensverwalters Fulcrum zufolge aktuell mit einer Rate von 4,1% zu. Dies entspreche einem Anstieg um einen Prozentpunkt gegenüber August. Da die Expansion im Euroraum (+1,6%), in Japan (+0,7%) und in China (+6,9%) mittlerweile wieder in den Bereich des Trendwachstums zurückgefallen sei, ziehe die US-Ökonomie als einzige Volkswirtschaft weltweit mit einer Dynamik deutlich oberhalb dieses Niveaus an. Weltweit habe sich die Expansion von 4,5% zur Jahresmitte auf nunmehr 4,0% abgeschwächt, wobei sich die Schwäche der Schwellenländer, und hier vor allem Brasiliens, negativ auswirke. Für die US-Wirtschaft bedeute das kräftige Wachstum, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt und bei der Kapazitätsauslastung schneller als bislang prognostiziert zuspitze. (10.10.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...