Erweiterte Funktionen


USA: Gedämpfter Stellenaufbau




07.12.18 16:25
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die aktuellen Angaben zur Entwicklung der Beschäftigungssituation in den Vereinigten Staaten hätten sich eine Spur freundlicher präsentieren können, so die Analysten der Nord LB.

Im November sei es nämlich zu einem Aufbau von "lediglich" 155.000 Stellen gekommen. Immerhin habe die Arbeitslosenquote bei 3,7% verharren können. Insofern könne auch weiterhin von Vollbeschäftigung gesprochen werden. Entsprechend würden die Löhne etwas deutlicher zulegen, was stützend auf das Konsumverhalten der US-Bürger wirken dürfte. Konkrete Auswirkungen auf die US-Geldpolitik sollten die November-Zahlen zur Lage am Arbeitsmarkt der Vereinigten Staaten auch daher nicht haben. Das FOMC dürfte zunächst unter Zugzwang bleiben. (07.12.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...