Erweiterte Funktionen


USA: Arbeitsmarktbericht mit einem starken Jahresschluss




04.01.19 17:15
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der US-amerikanische Arbeitsmarktbericht für Dezember war überraschend stark, so die Analysten der DekaBank.

Die Anzahl der Beschäftigten habe um 312.000 Personen zugenommen. Zudem seien die durchschnittlichen Stundenlöhne um 0,4% gegenüber dem Vormonat gestiegen. Zwar habe die Arbeitslosenquote von 3,7% auf 3,9% zugenommen. Gleichzeitig habe aber auch eine höhere Partizipationsrate vorgelegen.

Der Arbeitsmarkt habe sich im vergangenen Jahr erneut sehr gut entwickelt. Im Vergleich zum Vorjahr habe die Beschäftigungsdynamik sogar leicht zugenommen und die Arbeitslosenquote habe im Jahresdurchschnitt den tiefsten Stand seit 1969 erreicht. Die Lohndynamik habe ein neues zyklisches Hoch erklommen.

Angesichts der unverändert guten Konjunkturdaten müsste die FED eigentlich im März den nächsten Leitzinsschritt nach oben vornehmen. An den Kapitalmärkten werde hingegen bereits mit einer Leitzinssenkung in diesem Jahr gerechnet. Angesichts der Finanzmarktentwicklungen der vergangenen Wochen wäre die FED trotz guter Konjunkturdaten gut beraten, die Leitzinserhöhung zu verschieben. (04.01.2019/ac/a/m)





 
Finanztrends Video zu


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...