Erweiterte Funktionen


UN-Klimakonferenz in Kattowitz: Europa hat die Führung für nachhaltige Finanzen übernommen




04.12.18 13:35
Investec Asset Management

London (www.aktiencheck.de) - Europa hat in vielerlei Hinsicht die Führung im Bereich der nachhaltigen Finanzen übernommen, indem es den Aktionsplan der Europäischen Kommission für nachhaltiges Wachstum angenommen und die Institutionen für die betriebliche Altersversorgung (IORP) II aktualisiert hat, kommentiert Therese Niklasson, Global Head of ESG bei Investec Asset Management, die vom 3. bis zum 14. Dezember stattfindende UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz (Katowice).

ESG-Erwägungen seien stärker auf die Agenda der Pensionsfonds gesetzt worden. Der Aktionsplan für nachhaltiges Wachstum sei besonders interessant gewesen, da er einige konkrete Maßnahmen vorgesehen habe, darunter, die Einführung eines EU-Klassifizierungssystems für nachhaltige Tätigkeiten und die Schaffung von Standards und Labels für ökologische Finanzprodukte.

Die Bekämpfung des Klimawandels erfordere Investitionen: zwischen 5 und 7 Billionen US-Dollar bis 2030 nach Angaben des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen. Das alles diene natürlich dazu, zu einem späteren Zeitpunkt viel höhere Kosten zu vermeiden, da man auf die Auswirkungen dieser Probleme reagiere. So hätten die Kosten von Wetter- und Klimakatastrophen im Jahr 2017 206 Milliarden US-Dollar betragen. Dies habe zu einem differenzierteren Dialog und Ansatz gegenüber der ESG geführt, der allmählich Investitionsentscheidungen beeinflusse und die Bemühungen um eine möglichst effiziente Allokation von Vermögenswerten unterstütze.

Der Klimawandel sei eng mit vielen nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDG) verbunden. Der jüngste Bericht des Weltklimarats (IPCC) habe uns daran erinnert, dass wir nicht viel Zeit haben, um der Gefahr eines "unkontrollierbaren" Klimawandels zu begegnen, es sei denn, es werden umfassende Maßnahmen zur Eindämmung der Emissionen ergriffen, so die Experten von Investec Asset Management. Als Reaktion auf den Klimawandel gebe es zahlreiche Investoreninitiativen.

Vor allem die Aussichten für eine Fokussierung auf ESG (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) in China würden die Experten für sehr spannend halten. Mit der Aufnahme der China A-Aktien in den MSCI Emerging Markets Index würden sie erste Verbesserungen in der ESG-Berichterstattung erwarten, zumal die ESG-Ratingagenturen diese abdecken würden. (04.12.2018/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...