Kolumnist: Feingold-Research

Tesla – gelingt die Wende?




12.04.19 13:27
Feingold-Research

Die Tesla-Aktie steuert wieder aufwärts. Seit Mitte Dezember hat das Papier mehr als ein Viertel des Wertes verloren. Dafür gab es auch zahlreiche Gründe. So konnte Tesla-Chef Elon Musk erneut sein Absatzziel für das erste Quartal nicht erreichen und wider seiner Prognose wird der E-Auto-Hersteller im ersten Quartal voraussichtlich Verluste schreiben. Wir sind bei Tesla langfristig skeptisch was die Perspektive des Ladens angeht, würden immer die WKN ST8ME8 kaufen – Turbo-Short. Bären schauen sich auch den Discount-Put HX8PM3 an. Bis Jahresende zahlt er 55 Prozent Rendite, wenn die Aktie unter 300 US-Dollar bleibt. 


Zuletzt mussten Preise für Tesla-Modelle gesenkt werden, die Expansion nach Europa und China kommt nur schleppend voran und der neu vorgestellt SUV-Model Y kam bei Anlegern ebenfalls nicht gut an. Nun hat sich die Aktie im Bereich von USD 260 stabilisiert. Kann Musk das Steuer herumreißen?


Nach dem Produktions- und Absatzrückgang im ersten Quartal wird die Geduld der Anleger auf eine harte Probe gestellt. Mitverantwortlich waren im ersten Quartal die Lieferschwierigkeiten nach Europa und China. Diese kamen jedoch nicht ganz überraschend. Schließlich brauchte Tesla auch am Heimatmarkt einige Monate bis das erste Massenprodukt Model 3 reibungslos an die Kunden ausgeliefert werden konnte. Das Model 3 wird erst seit Februar nach Europa und China ausgeliefert. Nun gilt es die anfänglichen Schwierigkeiten zügig zu lösen. Derweil drückt Musk auf die Kostenbremse. So kann das Standard Model 3 künftig nur noch online bestellt werden. Das spart Vertriebskosten.


Neben dem reinen Zahlenwerk werden die Investoren also vor allem Elons Ausblick auf das laufende Quartal im Blick haben. Der nächste Report steht voraussichtlich am 24. April an. Um vor allem die größeren Investoren zu besänftigen muss Musk nun (aus) liefern. Nach Angaben von Thomson Reuters sind die Analysten aktuell ziemlich gespalten. Der jüngste Absatzrückgang schürt Skepsis bei vielen Analysten. Andererseits bietet Europa und China großes Marktpotenzial. Wenn die Lieferschwierigkeiten behoben sind, bestehen gute Chancen auf einen signifikanten Absatzanstieg.


Charttechnischer Ausblick: Tesla

Widerstandsmarken: 277/292,80/320,70 USD


Unterstützungsmarken: 250,50/260 USD


Die Aktie von Tesla bildet seit Mitte Dezember 2018 einen Abwärtstrend. In den zurückliegenden vier Wochen drehte die Aktie jedoch in einen Seitwärtstrend zwischen 260 und 292,80 USD. Aktuell notiert Tesla bei 277 an einem Kreuzwiderstand. Gelingt der Ausbruch über diese Marke besteht die Chance auf eine Erholung bis zur Oberkante der Range (292,80 USD) und im weiteren Verlauf sogar bis 320,70 USD. Zwischen 250,50 und 260 USD findet die Aktie eine breite Unterstützung. Auf diesem Niveau konnten die Bullen die Bären zuletzt immer wieder ausbremsen.


Quelle: Onemarkets, eigene



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Tesla


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12,61 € 11,68 € 0,93 € +7,96% 22.05./18:54
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000ST8ME82 ST8ME8 12,61 € 1,27 €
Werte im Artikel
12,61 plus
+7,96%
16,21 plus
+2,01%
194,28 minus
-5,27%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
12,61 € +7,96%  18:38
EUWAX 12,62 € +8,61%  18:39
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...