Weitere Suchergebnisse zu "Tesla":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Tesla: Gigafactory in Grünheide - Bauwasser wird wieder angestellt - Aktienanalyse




16.10.20 13:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Tesla-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Adam Maliszewski vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Herstellers von Elektrofahrzeugen Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol Deutschland: TL0, NASDAQ-Ticker-Symbol: TSLA) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Baustelle der neuen Tesla Gigafactory in Grünheide ruhe. Der zuständige Versorger habe die Wasserzufuhr unterbrochen, da Tesla die ausstehende Forderung für Bauwasser nicht beglichen habe, das habe der Wasserverband Strausberg-Erkner mitgeteilt.

"Da wird Tesla nicht anders behandelt als andere", habe Verbandssprecherin Sandra Ponesky gesagt. Das Unternehmen sei mehrfach gemahnt worden mit Androhung einer Sperrung. Die Frist von 14 Tagen sei abgelaufen. Wenn das Geld eintreffe, werde das Wasser wieder angestellt. Tesla habe sich zunächst nicht dazu geäußert. Es sei davon auszugehen, dass der E-Autobauer das Problem schnell lösen werde.

Wesentlich komplizierter sei die Frage, woher die Wasserzufuhr in der Betriebsphase der Gigafactory kommen solle. Bislang seien die dafür notwendigen Verträge noch nicht geschlossen, es existiere lediglich eine Abrede für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für die erste Ausbaustufe. "Es handelt sich hierbei vielleicht auch um den "Tesla typischen" Schlendrian", so ein Autoexperte. Es stünden auch noch viele Genehmigungen verschiedener Behörden aus und Grundstücksfragen seien ungeklärt.

Laut Verbandssprecherin Ponesky werde die Gigafactory 1,4 Millionen Kubikmeter Wasser im Jahr verbrauchen - die Vorbereitungen für die Leitungen seien bereits in vollem Gang. "Wir müssen sie an unser vorhandenes Netz anschließen." Das Brandenburger Netz verlagere sich wegen des Großabnehmers Tesla in den Süden.

Die größte Herausforderung beim Bau der Wasserleitungen sei nach Angaben des Wasserverbands das Schmutzwasser, das nach Erkner geleitet werden solle. Das Trinkwasser solle aus Freienbrink kommen. Wann der Bau der Wasserleitungen beginnen könne, sei bisher offen. "Die reine Bauzeit sind zwei bis drei Monate", so die Sprecherin.

Tesla werde das vorliegende Wasser-Problem schnell klären können. Die Brandenburgische Landesregierung und der Wasserverband würden alles tun, um die besten Bedingungen für den Bau sicherzustellen.

"Der Aktionär" ist weiterhin freundlich für Tesla gestimmt und hat ein Einstiegs-Kauflimit bei 350 Dollar gesetzt, so Adam Maliszewski.

Wie die zuständige Sprecherin des Wasserverbands Strausberg-Erkner, Sandra Ponesky, am Freitag im Tagesverlauf mitgeteilt habe, sei die "Zahlung eingegangen" und die zuständigen Kollegen würden wieder die Entsperrung der Versorgungsleitung bei Tesla vornehmen. (Analyse vom 16.10.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
385,95 EUR +0,65% (16.10.2020, 13:41)

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
386,25 EUR +0,84% (16.10.2020, 13:26)

NASDAQ-Aktienkurs Tesla-Aktie:
448,88 USD -2,69% (15.10.2020)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker-Symbol Tesla-Aktie Deutschland:
TL0

NASDAQ-Ticker-Symbol Tesla-Aktie:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol Deutschland: TL0, NASDAQ-Ticker-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S).

Daneben verkauft Tesla Inc. verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota.

Mit der Übernahme des Sonnenstromunternehmens SolarCity knüpft Tesla an die Strategie an ein integrierter Großkonzern zu werden.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA.

CEO: Elon Musk (16.10.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Tesla


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
349,55 € 345,70 € 3,85 € +1,11% 29.10./14:24
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US88160R1014 A1CX3T 454,85 € 55,55 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Adam Maliszewski
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
349,55 € +1,11%  14:24
Stuttgart 348,50 € +0,72%  13:45
Düsseldorf 350,15 € +0,63%  11:30
Frankfurt 350,00 € +0,59%  14:04
Hannover 351,35 € +0,46%  10:29
Hamburg 351,10 € +0,31%  10:37
München 350,45 € +0,20%  11:29
Berlin 351,05 € +0,11%  09:54
Xetra 349,55 € -0,10%  14:09
AMEX 406,19 $ -4,32%  28.10.20
NYSE 406,11 $ -4,34%  28.10.20
Nasdaq 406,02 $ -4,39%  28.10.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...