Weitere Suchergebnisse zu "Tesla":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Robert Schröder

Tesla: In Elon we trust




02.08.18 13:13
Robert Schröder

Die Berichtssaison ist im vollen Gange. Gestern Abend war nun der US-Elektro-Autobauer Tesla Motors dran und hat seine Unternehmenszahlen für das 2. Quartal 2018 veröffentlicht. Der Umsatz lag mit 4,0 Milliarden US-Dollar leicht über den Erwartungen. Der bereinigte Verlust weitete sich jedoch auf rekordverdächtige 4,22 US-Dollar je Aktie aus. Analysten hatten hier lediglich 3,90 US-Dollar erwartet. Nach einem kurzen Absacker, legte die Aktie darauf hin dennoch deutlich zu. Vorbörslich steht Tesla auf Xetra- und Euro-Basis derzeit gut 10 Prozent im Plus bei ca. 280 EUR. Tesla ist also weiterhin nicht tot zu kriegen ... 


Diesen Kurssprung kann man eigentlich nur durch den fast schon unerschütterlichen Optimismus der Tesla-Anleger erklären. Abgesehen vom 3. Quartal 2016, als Elon Musk 22 Millionen US-Dollar Gewinn verkünden könnte, steckt Tesla seit Jahren tief in den roten Zahlen. Jedes Quartal verbrennt weitere 100-te Millionen US-Dollar. Doch die Aussichten und Ankündigungen, dass Tesla bereits zum Jahresende mithilfe des Model 3 profitabel werden soll, hält Aktionäre und Investoren bei Laune.


Der Aktie schadet das bisher eher wenig. Zwar ist die Euphorie bereits seit dem Sommer 2017 aus der Aktie entwichen und der Kurs ist zeitweise um 37 % auf im April erreichte 245 USD gefallen, doch ein Abwärtstrend hat sich hier aller Unkenrufe zum Trotz nicht ausgebildet. Die Aktie zeigt seit dem Allzeithoch im September 2017 lediglich Anzeichen einer größeren Konsolidierung.



Besonders die grüne Unterstützungszone (ca. 265/287 USD) hat es den Tesla-Fans angetan. Hier gab es im April dieses Jahres - nach einem Fehlausbruch - einen saftigen positiven Pullback. Und auch in der laufenden Handelswoche spielte diese Zone jüngst wieder eine tragende Rolle!


Kritikern von Tesla und Elon Musk wird das nicht gefallen, aber es gibt derzeit keinen Grund die Tesla-Aktie schlecht zu reden. Denn rein charttechnisch steht es um Tesla weitaus besser, als es die aktuelle Stimmung vermuten lassen würde. Der mittel- und langfristige Aufwärtstrend ist in takt und solange die besagte Unterstützung nicht nachhaltig gebrochen wird, ist Tesla neuen Rekordhochs bis ca. 420/480 USD weitaus näher als einem Crash.


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.


Viele Grüße,


Ihr Robert Schröder


www.Nachrichten-Fabrik.de



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
254,31 € 254,13 € 0,18 € +0,07% 21.09./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US88160R1014 A1CX3T 387,46 $ 244,59 $
Werte im Artikel
8,99 plus
+3,64%
254,31 plus
+0,07%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
254,31 € +0,07%  21.09.18
Hannover 253,74 € +1,42%  21.09.18
Frankfurt 253,55 € +0,83%  21.09.18
Xetra 253,35 € +0,77%  21.09.18
Nasdaq 299,10 $ +0,26%  21.09.18
Berlin 252,90 € -0,09%  21.09.18
Hamburg 253,91 € -0,22%  21.09.18
Düsseldorf 252,02 € -0,92%  21.09.18
München 253,80 € -0,93%  21.09.18
Stuttgart 253,76 € -2,30%  21.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...