Erweiterte Funktionen


Tech-Aktien weiter im Aufwind




13.10.20 14:46
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Am Dienstag dominieren bei den Tech-Werten erneut die grünen Vorzeichen, so Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Anleger würden gespannt auf die angekündigte Produktpräsentation von Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) (19 Uhr deutsche Zeit) warten. Darüber hinaus hätten mit BlackRock (ISIN: US09247X1019, WKN: 928193, Ticker-Symbol: BLQA, NYSE Ticker-Symbol: BLK), der Citigroup (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) und JPMorgan (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM) die ersten US-Banken einen Einblick in die Bücher gewährt - vorbörslich würden die Finanz-Titel allesamt Zugewinne verbuchen.

US-Banken würden den Auftakt machen

Der Kick-off in die US-Berichtssaison scheine geglückt. JPMorgan habe starke Zahlen präsentiert. Mit 2,92 USD Gewinn je Aktie habe die Großbank die Analystenerwartungen von 2,26 USD klar übertroffen. Der Umsatz habe mit 29,9 Mrd. USD ebenfalls über den Prognosen (28,3 Mrd. USD) gelegen. Anleger würden die Zahlen mit einem Kursplus von gut 1% goutieren.

Gut 4% ziehe im vorbörslichen Handel die Aktie von BlackRock an. Der bereinigte Gewinn je Aktie habe im dritten Quartal 9,22 USD erreicht und habe damit deutlich über den Prognosen der Analysten (7,78 USD) gelegen. Der weltgrößte Vermögensverwalter trotze der Corona-Krise. Auch die Citigroup überzeuge - vorbörslich gewinne die Aktie der US-Bank rund 2%.

Große Tech-Werte im Fokus

Mit Argusaugen dürften Anleger die bevorstehende Produktpräsentation von Apple verfolgen. Um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) steige das Event und die Anleger seien voller Vorfreude. Nachdem die Aktie bereits am Montag gut 6% an Wert habe gewinnen können, stehe vorbörslich erneut ein Plus von gut 1% auf der Kurstafel.

Amazon.com setze Rally fort

Auch die Aktie des E-Commerce-Giganten Amazon.com (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) könne an die Gewinne vom Vortag anknüpfen. Anleger und Analysten würden offenbar gute Geschäfte beim bevorstehenden "Prime Day" wittern. Laut dem Jefferies-Experten sollte der "Prime Day" helfen, die Zahl der Prime-Abonnenten zu steigern. Bei den Prime-Kunden habe der US-Konzern noch deutlich Luft nach oben, so Thill.

Big Tech sei wieder stark in Mode an der Börse, die Vorfreude auf das Apple-Event und den Prime Day spürbar. Generell bleibe "Der Aktionär" für Apple und Amazon.com langfristig ganz klar optimistisch gestimmt.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". (13.10.2020/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...