Kolumnist: HypoVereinsbank onemarkets

Tagesausblick für 26.01.: DAX schwach. Varta und Onlinehändler gefragt!




26.01.21 07:57
HypoVereinsbank onemarkets

Die europäischen Aktienmärkte gaben zum Auftakt in die neue Woche mehrheitlich etwas nach. Die Unsicherheit rund um die Corona-Mutationen und die teils nur sehr schleppend erfolgenden Impfstofflieferungen bremsten die Kauflaune. Hinzu kam der überraschend starke Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex. Die Konzernlenker bleiben also vorsichtig. So gab der DAX® rund 1,4 Prozent nach und schloss bei 13.670 Punkten. Im Wochenverlauf stehen allerdings noch zahlreiche Unternehmenszahlen an, die den Märkten Impulse geben könnten.



Die Vorsicht an den Aktienmärkte spiegelte sich heute am Anleihemarkt wider. So gaben die Renditen langfristiger Papiere mehrheitlich nach. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen verlor drei Punkte auf Minus 0,55 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere gab sogar fünf Punkte auf 1,045 Prozent nach. Die Performance bei den Edelmetallen blieb weiterhin schwach. Gold kämpft mit der Marke von 1.850 US-Dollar und die Silber-Notierung sank unter 25,50 US-Dollar. Ein vergleichbares Bild zeigte sich auch beim Öl. Auch dort gab es leichte Verluste zu verzeichnen.


Unternehmen im Fokus

Die Aktie der Deutschen Lufthansa verletzte den kurzfristigen Aufwärtstrend. Die nächste Unterstützung findet die Aktie bei rund EUR 9. Merck hat die EU-Zulassung für das Blasenkrebsmedikament Bavencio erhalten. Die Investoren zeigten sich erfreut und trieben die Aktie 1,4 Prozent nach oben. Siemens Energy legte überraschend gute Zahlen für das erste Geschäftsquartal vor und bestätigte den Ausblick. Der MDAX®-Wert nahm daraufhin Kurs auf das Allzeithoch. Liberty Steel hat ein aktualisiertes Angebot für das Stahlgeschäft von ThyssenKrupp vorgelegt. Die Aktie des Industrie- und Stahlkonzerns konnte die Meldung jedoch nicht stützen. Varta sprang heute über 10 Prozent nach oben und markierte ein neues Allzeithoch. Weiter im Höhenflug waren zudem die Internetdienstleister Delivery Hero, HelloFresh und Zalando.


Morgen melden aus Europa LVMH, Novartis sowie UBS und aus den USA unter anderem AMD, American Express, General Electric, Johnson & Johnson, Microsoft, Starbucks und Texas Instruments Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal.


Wichtige Termine

Schweiz – World Economic Forum, Reden und Diskussionsrunden bis 29. Januar


  • USA – Verbrauchervertrauen, Januar
Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.700/13.800/13.940/14.000/14.100


Unterstützungsmarken: 13.100/13.460/13.600 Punkte


Der DAX® startete schwach in die neue Woche und sank unter die Unterstützungsmarke von 13.700 Punkte. Im Bereich von 13.600 Punkten bildete sich zunächst ein Boden. Solange dieses Level hält, besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis 13.700/13.800 Punkte. Auf der Unterseite droht derweil eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 13.460 Punkte.


DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)


Betrachtungszeitraum: 02.12.2021– 25.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


Betrachtungszeitraum: 26.01.2014– 25.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.


Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index
Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR4XQF 5,96 12.600 17.000 20.05.2021
DAX® Index HR4XQQ 4,51 12.800 15.800 20.05.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 25.01.2021; 17:49 Uhr NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Tagesausblick für 26.01.: DAX schwach. Varta und Onlinehändler gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,54 € 5,63 € -0,09 € -1,60% 26.02./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HR4XQQ7 HR4XQQ 6,30 € 3,02 €
Werte im Artikel
13.786 minus
-0,67%
114,10 minus
-1,47%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
5,54 € -1,60%  26.02.21
Stuttgart (EUWAX) 5,52 € 0,00%  26.02.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...