Weitere Suchergebnisse zu "TUI":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


TUI: Rewe-Chef missbilligt Unterstützung der Regierung für den Touristik-Konzern - Aktienanalyse




20.11.20 12:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Touristik-Konzerns TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) unter die Lupe.

Dass marktwirtschaftliche Unternehmen den Konkurrenten keine Staatshilfen gönnen würden, sei im Grunde selbstredend. Und schon gar nicht, wenn einer davon der Platzhirsch sei - eine Position, die man selbst gerne innehätte. Entsprechend würden sich die jüngsten Aussagen von Rewe-Chef Lionel Souque interpretieren lassen, der insbesondere die Unterstützung der Regierung für den Touristik-Konzern und Marktführer TUI missbillige. Gegenüber dem "Manager-Magazin" habe der Boss des Handelskonzerns Rewe, zu dem auch DER Touristik gehöre, dass er die Staatshilfen für die Reiseanbieter TUI und FTI (Nummer 3) kritisch sehe. "Ich hoffe sehr, dass unsere Konkurrenten die erhaltenen Hilfen nach der Krise komplett zurückzahlen und der Staat nicht ein Auge zudrückt", so der Rewe-Boss.

Er sei zwar "sehr dafür", so Souque, "dass man dabei hilft, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern". Man könne sich trotzdem darüber wundern, "dass der Staat mit TUI und FTI zwei Unternehmen unterstützt, die streng genommen keine deutschen Firmen sind". So sei TUI an der Londoner Börse zu Hause und habe einen russischen Milliardär als Ankeraktionär. FTI gehöre mittlerweile mehrheitlich einem ägyptischen Geschäftsmann. Hinter der DER Touristik hingegen "stehen 1800 mittelständische Unternehmer aus Deutschland". Sollten die Wettbewerber die staatlichen Hilfen nicht komplett zurückzahlen müssen, wäre das nach Ansicht des Rewe-Chefs "grob unfair".

Dass Konkurrenten die staatlichen Hilfen für Marktführer TUI kritisieren würden, sei im Grunde sonnenklar. Eine TUI-Pleite würde die DER Touristik vermutlich auf den begehrten Platz an der Sonne hieven. TUI sei bereits von staatlicher Seite zweimal unter die Arme gegriffen worden - ein drittes Rettungspaket werde wohl (kurzfristig) folgen. So würden aktuell wohl hierzu Verhandlungen mit Merkel & Co laufen. "Der Aktionär" spekuliere auf eine mittelfristige Normalisierung der globalen Reiseaktiväten und meine, dass der weltweit größte Reisekonzern davon überproportional profitieren sollte. Ganz wichtig: Wer bei der Wette mitmache, sollte unbedingt einen Stoppkurs bei 3 Euro setzen, so Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 20.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze TUI-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs TUI-Aktie:
4,969 EUR +4,04% (20.11.2020, 12:58)

XETRA-Aktienkurs TUI-Aktie:
4,971 EUR +5,12% (20.11.2020, 12:43)

ISIN TUI-Aktie:
DE000TUAG000

WKN TUI-Aktie:
TUAG00

Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUI1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUIFF

Kurzprofil TUI AG:

Die "neue" TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) ist ein Unternehmen der Chancen - für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Unter einem Dach vereint sind das einzigartige Hotelportfolio der TUI, die Kreuzfahrtlinien, sechs europäische Fluggesellschaften und die Vertriebsstärke der Veranstalter, sowohl Online als auch über die Reisebüros in ganz Europa. Der weltweit größte integrierte Touristikkonzern steht für ein durchgängiges Kundenerlebnis über alle touristischen Wertschöpfungsstufen hinweg. Der direkte Kundenzugang macht Investitionen in Hotels und modernste Kreuzfahrtschiffe planbarer und sichert frühzeitig Auslastung. Man kann dadurch schneller wachsen und mehr Reiseangebote exklusiv für TUI entwickeln. (20.11.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu TUI


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,762 € 5,784 € -0,022 € -0,38% 26.11./21:57
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000TUAG000 TUAG00 12,70 € 2,44 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Carsten Kaletta
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,754 € -0,21%  21:57
Xetra 5,788 € +0,84%  17:36
Hannover 5,794 € -0,03%  12:45
München 5,784 € -0,24%  18:53
Stuttgart 5,762 € -0,38%  21:55
Berlin 5,788 € -0,58%  16:48
Hamburg 5,71 € -1,52%  18:14
Düsseldorf 5,73 € -1,75%  19:30
Frankfurt 5,716 € -1,92%  19:39
Nasdaq OTC Other 6,915 $ -4,62%  25.11.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
12172 TUI 2007: Erholung oder Zersc. 19:31
612 TUI (WKN: TUAG00) - Was w. 15.11.20
131 Corona Short 09.10.20
13 Corona-Krise: Dividenden-Titel k. 26.05.20
1 Löschung 05.04.20
RSS Feeds




Bitte warten...