Weitere Suchergebnisse zu "TUI":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


TUI: Großaktionär Mordaschow will in großem Stil helfen - Aktienanalyse




12.01.21 14:22
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Touristik-Konzerns TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) unter die Lupe.

Der weltweit größte Reisekonzern TUI sei wegen der Corona-Pandemie tief in die Krise gerauscht. Insgesamt dreimal habe bereits der deutsche Staat den Hannoveranern finanziell unter die Arme gegriffen, aber auch der TUI-Großaktionär Alexej Mordaschow wolle in großem Stil helfen. Der russische Milliardär, der 2007 zunächst rund drei Prozent der TUI-Papiere erworben habe, halte aktuell rund 25 Prozent. Und das Paket könnte bis Ende des Monats noch deutlich größer werden.

Als Teil einer konzertierten Rettungsaktion mit den Banken und dem Bund würden Mordaschow und seine Familie nun ihre Beteiligung auf bis zu 36 Prozent ausweiten, berichte die FAZ. Wie hoch der Anteil genau sein werde, lasse sich allerdings erst Ende Januar sagen. Dann ende die Bezugsfrist für die neue Aktien und die faktische Zeichnungsaktivitäten der Anleger würden transparent.

Damit würden sich dem laut "Forbes"-Magazin viertreichsten Russen neue, langfristige Chancen eröffnen. Sein Aktien-Paket werde dann die börsenrechtlich relevante Schwelle von 30 Prozent überschreiten - ohne dass er wie üblich den anderen Anteilseignern ein formales Übernahmeangebot unterbreiten müsse.

Die Finanzaufsicht BaFin sei vor einiger Zeit auf diese Forderung Mordaschows eingegangen. So könnte er seinen Anteil gleichsam inkognito noch weiter erhöhen: Erst wenn er 50 Prozent erreiche, werde nach deutschem Aktienrecht wieder eine Meldung an den Kapitalmarkt notwendig.

Gegenüber der TUI hätten die russische Familie und ihre Investmentgesellschaften dies offenherzig kommuniziert. Wenn die Marktbedingungen es zuließen, könnten sie abhängig von der Entwicklung des Aktienkurses beschließen, "innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen", heiße es in einer Mitteilung.

Dass der russische Großaktionär Alexej Mordaschow hinter TUI stehe, sei ein gutes Zeichen. Durch die Unterstützung des russischen Milliardärs werde ein weiterer wichtiger Baustein für das Überleben von TUI gesetzt.

Jetzt brauche das Geschäft von TUI einen hocheffizienten Impf-Prozess und idealerweise bereits im Sommer die viel zitierte Herden-Immunität. Dann könnte ein (großes) Comeback der Branche und damit auch des Marktführers gelingen.

"Der Aktionär" ist für dieses positive Szenario durchaus optimistisch und hält die TUI-Aktie in seinem Langfrist-Depot. Wichtig: Die TUI-Aktie eignet sich nur für mutige Anleger, denen die Risiken bewusst sind, so Carsten Kaletta. (Analyse vom 12.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze TUI-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs TUI-Aktie:
3,842 EUR -2,16% (12.01.2021, 14:21)

XETRA-Aktienkurs TUI-Aktie:
3,825 EUR -1,37% (12.01.2021, 14:06)

ISIN TUI-Aktie:
DE000TUAG000

WKN TUI-Aktie:
TUAG00

Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUI1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUIFF

Kurzprofil TUI AG:

Die "neue" TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) ist ein Unternehmen der Chancen - für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Unter einem Dach vereint sind das einzigartige Hotelportfolio der TUI, die Kreuzfahrtlinien, sechs europäische Fluggesellschaften und die Vertriebsstärke der Veranstalter, sowohl Online als auch über die Reisebüros in ganz Europa. Der weltweit größte integrierte Touristikkonzern steht für ein durchgängiges Kundenerlebnis über alle touristischen Wertschöpfungsstufen hinweg. Der direkte Kundenzugang macht Investitionen in Hotels und modernste Kreuzfahrtschiffe planbarer und sichert frühzeitig Auslastung. Man kann dadurch schneller wachsen und mehr Reiseangebote exklusiv für TUI entwickeln. (12.01.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu TUI


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,967 € 4,049 € -0,082 € -2,03% 25.01./18:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000TUAG000 TUAG00 7,16 € 1,54 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Carsten Kaletta
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
3,967 € -2,03%  18:46
Xetra 3,961 € -0,10%  17:42
Hamburg 3,98 € -1,73%  18:03
Hannover 3,98 € -1,80%  17:50
Berlin 3,953 € -2,13%  17:33
München 3,949 € -2,20%  18:30
Frankfurt 3,95 € -2,35%  18:24
Stuttgart 3,949 € -2,49%  18:31
Nasdaq OTC Other 5,00 $ -2,53%  16:32
Düsseldorf 3,93 € -2,60%  18:30
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
13427 TUI 2007: Erholung oder Zersc. 14:00
17 Corona-Krise: Dividenden-Titel k. 14.01.21
136 Corona Short 04.01.21
612 TUI (WKN: TUAG00) - Was w. 15.11.20
1 Löschung 05.04.20
RSS Feeds




Bitte warten...