Kolumnist: Jörg Schulte

Story gewinnt an Fahrt! Bohrkerne im Prüflabor! Folgt schon nächste Woche ein Volltreffer mit Kursexplosion?




28.09.20 08:34
Jörg Schulte

Die derzeitige Dollarschwäche bremst die Edelmetalle etwas aus. Allerdings war eine Korrektur auch mehr als überfällig und ergibt neue Einstiegs-Chancen! Angesichts fragiler Aktienmärkte und steigender Corona-Neuinfektionen wird das Interesse am Krisen- Vermögens- und Inflationsschutzmittel Gold weiter zunehmen, und nicht abnehmen. Wir rechnen damit, dass wir das Korrekturtief im Gold schon sehr bald gesehen haben und neue Höchststände bei Gold, Silber und den Minenaktien Ihr Depot zum Glänzen bringen!


 




Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


 


die jüngste Edelmetallkorrektur und damit einhergehend die Rücksetzer bei den extrem gut gelaufenen Minenaktien bietet uns noch einmal die Möglichkeit, günstig in den aufkommenden Bullenmarkt einzusteigen. Denn diesen haben wir trotz der Korrektur nicht verlassen. Ganz im Gegenteil, denn auch ein Bullenmarkt muss zwischendurch mal korrigieren. 


 


Das bietet neue Kauf-Chance! Gerade wer die massiven Kursexplosionen über die letzten Monate bei unseren vorgestellten Minenwerten verpasst hat, kommt jetzt nochmals günstig zum Zug. Diese Gelegenheit sollten Sie dann aber auch ergreifen: bauen Sie kontinuierlich ein schönes Minenaktien-Depot auf! Das wird sich über die kommenden Monate und sogar Jahre lohnen! Wir stehen erst ganz am Anfang eines gewaltigen Bullen-Marktes. Darauf haben wir eigentlich seit 2008 gewartet!


 


In Europa fielen die Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor jüngst deutlich unter die Marke von 50 Zähler, was als Hinweis für eine schrumpfende Wirtschaft interpretiert wird. Somit laufen wir Gefahr, in eine schrumpfende Wirtschaft bei steigender Inflation zu laufen, was idealer Nährboden für weiter steigende Edelmetallpreise ist.


 


 


Nächste Mega-Chance bei den Minenaktien steht an!


Auf die richtige Auswahl kommt es an!


 


Um von der nächsten Aufwärtswelle überproportional zu profitieren, bedarf es einer sehr selektiven Aktienauswahl, die wir für Sie schon einmal vorgenommen haben. Wahrscheinlich wird sich die/der ein oder andere noch an unsere Erstvorstellung vom 30.05.2020 bei Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) erinnern, und vermutlich auch die ersten Gewinne vom Tisch genommen haben. Die Aktie lief von 0,30 CAD im Hoch bis auf 0,70 CAD und macht so innerhalb weniger Wochen über 100% Kursplus.


 


Der aktuelle „Verschnaufer“ bringt wieder attraktive Einstiegskurse um 0,48 CAD! Und das Beste dabei ist, dass die Firma heute viel besser dasteht als noch vor einigen Monaten. Man ist voll finanziert und die ersten Bohrungen sind in den Laboren! Hier kann es also schnell wieder in Richtung des Jahreshoch gehen!


 


Aufgrund der flächendeckenden Korrektur bei den Rohstoffaktien bekommen smarte Anleger jetzt eine zweite Chance bei diesem Top-Unternehmen wieder günstig einsteigen zu können. Schlagen Sie rechtzeitig zu!


 


AZT-Logo_klein.jpg



Die noch junge Aztec Minerals Corp. erblickte erst am 4. Mai 2017 das Börselicht in Kanada und verfügt derzeit über zwei extrem aussichtsreiche Gold- und Basismetallprojekte in den besten Minengebieten der Welt, nämlich in den USA und Mexiko. Auf dem US-Projekt in Arizona wurde früher sogar schon Abbau betrieben, weshalb eine perfekte Infrastruktur vorliegt! 


 


Die Bohrarbeiten werden signifikant erleichtert und kostengünstiger da man auf beiden Projekten bereits hochgradige Mineralisierungen identifiziert hat. Soll heißen: die identifizierten Mineralisierungen können zunächst weiterverfolgt und vergrößert werden. 


 


Wir denken, dass sich dieses Unternehmen zu einem der aussichtsreichsten Explorer auf dem Kurszettel entwickeln kann! 


 


 


Namhafter Investor von der ersten Stunde an dabei!!!


 


 


Mit rund 1,9 Mio. Aktien ist kein geringerer als der Minengigant Coeur Mining an Aztec beteiligt, welcher der Firma zudem als wichtiger strategischer Partner zur Seite steht! Ein weiterer großer Einzelaktionär ist der Gründer Bradford Cooke, der bereits bei Endeavour Silver sein Können unter Beweis gestellt hat!


 


 


Das US-Silber- Goldprojekt ‚Tombstone‘ – Hier ist ein riesiges Silber-Vorkommen möglich!


 


 


Das am 18. Dezember 2017 vereinbarte Options-Joint Venture zum Erwerb des ‚Tombstone‘-Projektes in Arizona, USA, ist mittlerweile zu einem Projekt mit der höchsten Explorationsprioritätsstufe herangewachsen. Und das ist durchaus nachvollziehbar, da auf diesem hochgradigen Silber-Blei-Zink und Goldvorkommen schon früher sehr ertragreich Bergbau betrieben wurde.


 


Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) Ressourcengebiet, das sich bisher über rund 164 Hektar erstreckt, verfügt nicht zuletzt wegen den historischen Minenbetrieben über eine hervorragende Infrastruktur, zu der auch eine Stromversorgung gehört, was für potenzielle Übernehmer ebenfalls ein absolut wichtiges Kriterium ist und mit entsprechenden Preisaufschlägen honoriert wird! 


 


‚Tombstone‘ liegt etwa 100 km südöstlich der Stadt Tucson in Arizona. Das historische Silbergebiet ist weltbekannt für seine hochgradige oxidierte epithermale Silber Gold-Blei-Zink-Kupfer-Mineralisierung mit Karbonatverdrängung (‚CRD‘), die in Erzgängen bis flache Erzlagerstätten und versprengten Erzkörpern eingelagert sind.


 


Der frühere Abbau war zwar recht klein gehalten, dafür aber extrem hochgradig! Bisherige Informationen lassen das Aztec-Management glauben, dass man es hier allerdings mit einer weit umfangreicheren epithermalen ‚CRD‘-Mineralisierung zu tun hat, als man bisher glaubte.


 


Bereits seit 2017 führt Aztec geologische Kartierung, geochemische Probenahmen und geophysikalische Untersuchungen durch, um die höffigsten Gebiete der epithermalen Gold-Silber-Mineralisierung rund um die und unterhalb der Tagebaugrube ‚Contention‘ zu identifizieren.


 


 


Fig.1.jpg

Quelle: Aztec Minerals 



 


Metallreichtum ließ Minen entstehen! Davon wird jetzt profitiert!




Der Metallreichtum der Region wurde erstmals 1877 entdeckt und ab 1879 bis 1939 wurde aus dem hochgradigen Erz Silber abgebaut. Einige der reichsten Vorkommen kamen von der ‚Grand Central‘- und der ‚Contention‘-Mine, die sich beide auf Aztec´s Projektareal befinden.


 


Die Durchschnittsgehalte der damaligen Ausbeute lagen bei etwa 890 g/t Silber, 7,2 g/t Gold und 2,25 % Blei. Sporadisch wurde bis 1980 auf der ‚Contention‘-Mine auch untertage abgebaut, wonach bis Anfang der 1990er Jahre wieder Abbau aus einer Tagebaugrube erfolgte. Zu dieser Zeit wurden etwa 1,86 Mio. Tonnen Material mit durchschnittlich 38,9 g/t Silber und 0,62 g/t Gold für 1,1 Mio. Unzen Silber und 20.000 Unzen Gold verarbeitet.


 


Bisherige Erkundungsarbeiten deuten aber schon jetzt an, dass noch extrem viele Ressourcen im Boden schlummern könnten. Probenahmen aus dem Tagebau ‚Contention‘ lieferten Gehalte von bis zu 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold in einer epithermalen ‚Stockwerk‘-Mineralisierung, die entlang des Streichens und in der Tiefe weiterhin offen ist.


 


Nach dem Schließen der ‚Contention‘-Mine wurden bei Bohrungen auch rund um den Tagebau mehrere stark mineralisierte Abschnitte gefunden, die z.B. 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m enthalten.


 


Fig.2.jpg

Quelle: Aztec Minerals


 


Das bedeutet für Aztec, dass man zusätzlich zu dem hochgradigen ‚CRD‘-Ziel ‚Taylor‘ weiteres Potenzial auf eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen besitzt! 


 


Und das führt dazu, dass das Unternehmen nicht raten und suchen muss wo man auf ‚Tombstone‘ bohrt, da bereits sowohl eine epithermale Mineralisierung mit großen Tonnagen als auch eine hochgradige ‚CRD‘-Mineralisierung durchschnitten wurde.






Bisherige Funde geben einen Vorgeschmack auf das was noch kommen kann!




 


Ein Bohrloch, das ein früherer Betreiber unterhalb der nördlichen ‚Contention‘-Grube gebohrt hatte, durchteufte eine breitere hochgradige ‚CRD‘-Mineralisierung mit unglaublichen Gehalten von 32 g/t Silber, 0,61 % Kupfer und 9,1 % Blei-Zink über 7,16 m!!!



Weitere Bohrlöcher trafen auf:


 


·      409 g/t Silber und 8,4 % Blei-Zink über 0,61 m


·      917 g/t Silber und 2,9 % Blei-Zink über 0,91 m und


·      879 g/t Silber, 0,81 % Kupfer und 20,5 % Blei-Zink über 0,15 m.


 


Diese Bohrabschnitte in Kombination mit den bisher vorhandenen Informationen liefern den Geologen genügend Beweise dafür, auf riesigen und hochgradigen ‚CRD‘-Mineralisierungen zu sitzen, die sich unterhalb der historischen Minen befinden!



Ein weiteres absolutes Novum ist, dass der Großteil der Liegenschaft, an der Aztec 75 % hält, noch nicht bebohrt wurde. Das Unternehmen rechnet damit, dass noch enormes Potenzial vorhanden ist, da die Mineralisierung in der Tiefe weiter offen ist!



Nachdem 1993, der Tagebau eingestellt worden war, bohrte das Unternehmen USMX rund 7.350 m in 86 ‚RC‘-Löchern (‚Rückspülbohrungen‘), rund um das Nordende der ‚Contention‘-Grube. Ziel dieser Bohrkampagne war es, die oberflächennahe epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen bis in eine Tiefe von durchschnittlich etwa 85 m abzugrenzen. Die Ergebnisse waren wieder erstklassig, womit auch das Bohrziel erreicht wurde:


 


·      1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m 


·      1,42 g/t Gold und 28,6 g/t Silber über 68,6 m


·      1,73 g/t Gold und 35,3 g/t Silber über 38,1 m


·      1,54 g/t Gold und 24,1 g/t Silber über 35,1 m


·      2,65 g/t Gold und 37,6 g/t Silber über 30,5 m und


·      1,20 g/t Gold und 49,1 g/t Silber über 41,1 m



Diese Bohrabschnitte sind quasi ein weiterer Beweis für eine epithermale Oxidmineralisierung mit großen Tonnagen um das Nordende des ‚Contention‘-Vorkommens. Aber auch dieses hochspannende Vorkommen wurde bisher so gut wie noch nicht bebohrt!



Deshalb erstaunt es uns nicht, dass Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) bei den jüngst gestiegenen Edelmetallpreisen, und einem Silberpreis von rund 23,- USD je Unze, nun bei der Erkundung des sehr hochgradigen Projektes entsprechend auf das Gaspedal tritt!



Vorangegangen war den jüngsten Arbeiten eine 7,1 km lange geophysikalische Untersuchung in vier Linien auf dem ‚Tombstone‘-Projekt, um so noch mehr leitende und widerstandsfähige Körper in bis zu 1.000 m Tiefe, also weit unterhalb der historischen Untergrundminen, nachzuweisen. Diese Daten werden gerade genauestens ausgewertet, um die hochgradigsten Ziele für die kommenden Kernbohrungen zu priorisieren.



Allerdings, und auch das findet man selten, beherbergt das ‚Tombstone‘-Projekt zwei Haupttypen von Explorationszielen. Zum einen verfügt das Projekt über oberflächennahe epithermale Gold-Silberoxid-Mineralisierung vom ‚Haufenlaugungs‘-Typ für große Tonnagen, und zum anderen in den tieferliegenden ‚Taylor‘-artigen Karbonat-Ersatz-Silber-Blei-Zink-Kupfer-Gold-Lagerstätten, die sogenannten ‚CRD‘-Lagerstätten.


 




2020 – was kommt noch? 


Wir erwarten jede Menge Newsflow und neue Entdeckungen!




 


Da sich Aztec Minerals immer sehr ehrgeizige Ziele setzt, können die Aktionäre noch einiges vom Unternehmen für den Rest des Jahres erwarten. So plant das Unternehmen noch bis zum Oktober das Phase 1 ‚RC‘-Bohrprogramm abzuschließen, und mit den Ergebnissen daraus der epithermalem Gold -Silbermineralisierung einen deutlichen Schritt näher zu kommen!


 


Parallel dazu laufen auch die Verhandlungen mit Kootenay Silver auf Hochtouren, um das ‚Cervantes‘-Joint-Venture-Abkommen abzuschließen! Zwei weitere, für das Unternehmen sehr wichtige Meilensteine, die quasi unmittelbar vor dem Erreichen stehen.


 


Bereits im November und Dezember plant das Unternehmen auf dem ‚Tombstone‘-Projekt das erste Kernbohrprogramm zur genaueren Erkundung der tieferliegenden polymetallischen ‚CRD‘-Mineralisierung.


 


Auch auf dem ‚Cervantes‘-Projekt soll eine Strategie sowohl zur Überprüfung der oberflächennahen Oxid-Goldmineralisierung als auch für tiefer liegende Porphyr-Gold-Kupfer-Ziele entwickelt werden, sowie eine Detailierung der geologischen, strukturellen und Alterationskartierung von den Projekteilen ‚Purisima West‘, ‚Estrella‘, ‚Jacobo‘, ‚Brasilien‘, sowie anderen Zielen.


 


Direkt danach wird auf ‚Cervantes‘ ein umfangreiches Phase-2-Bohrprogramm auf den Zielen ‚California‘ und ‚Purisima‘ geplant.


 


 


Mineralisierungen bis in eine Tiefe von 1.000 Meter!


 


 


Der historische Abbau erfolgte von schmalen, aber hochgradigen epithermalen Quarzvenen aus, die bis in Tiefen von rund 150 m reichen, wo der Sedimentbereich des Grünsteingürtels beginnt. Und dieser soll laut Messungen Mineralisierungen bis in eine Tiefe von mindestens 1.000 m enthalten. Da kann also noch einiges zum Vorschein kommen! 


 


 


TOP-Aktienstruktur - hoher Insideranteil!


 


 


Aztec Minerals ist seit dem Jahr 2017 an der TSX-V notiert und hat nur 52,4 Millionen Aktien ausstehend, von denen sich mehr als 36 % in festen Händen befinden.


 


Fig.3.jpg

Quelle: Aztec Minerals Corp.


 


Der Gründer von Aztec und Macher von Endeavour Silver, Bradford Cooke, hält alleine etwa 8 % am Unternehmen und Coeur Precious Metals, der führende Silberminenbetreiber, etwa 5 %. Weitere Insider halten 4 %. Unter Hinzunahme der anderen starken Investoren befinden sich rund 36 % der ausstehenden Aktien in festen Händen.


 


 


‚Tombstone‘ in bester Lage zuhause!


 


 


Das Projekt befindet sich in sehr guter Lage auf patentierten Claims und umfasst das historische gleichnamige Silberabbaugebiet. Die Liegenschaft verfügt über viele Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Arbeiten, darunter eine großartige Infrastruktur und Stadtnähe. Zudem verfügt ‚Tombstone‘ über einen hervorragenden Straßenzugang!


 


Aufgrund der Stadtnähe sind umfassende Dienstleistungen, Material sowie Arbeitskräfte, Wasser und Elektrizität nahezu direkt vorhanden.


 


‚Tombstone‘ ist ein historischer Silberbezirk, der zwischen 1878 und 1939 rund 32 Millionen Unzen Silber aus hochgradigen, oxidierten Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer-Adern und ‚Mantos‘ produzierte. Auf der größten historischen Mine ‚Contention‘ wurde Anfang der 1990er Jahre kurzzeitig sogar im Tagebau als Haufenlaugungsbetrieb abgebaut! Wir sind der Ansicht, dass die alten Minen auf dem ‚Tombstone‘-Gebiet mit riesigen epithermalen und ‚CRD‘-Mineralisierungen zusammenhängen, die neben bzw. unterhalb der alten Minen liegen.


 


Seit 2017 hat Aztec geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und geophysikalische Vermessungen durchgeführt, um die aussichtsreichsten Gebiete für große Tonnagen, epithermale Gold-Silber-Mineralisierungen um und unterhalb des Tagebaus von ‚Contention‘ sowie hochgradige Karbonat-Ersatzlagerstätten (‚CRD‘) mit einer Zink-Blei-Kupfer-Silber-Gold-Mineralisierung unterhalb des gesamten Bezirks zu identifizieren.


 


 


Extrem hohe Ähnlichkeit mit der nahegelegenen ‚Taylor‘-Entdeckung von Arizona Mining!




Diese Aktie explodierte von 0,25 auf 6,20 CAD und wurde dann von einem Major übernommen!


 


 


In diesem Zusammenhang muss man noch wissen, dass sich ‚Tombstone‘ nur 40 Meilen nordöstlich des Silberbezirks ‚Hermosa‘ befindet, wo Arizona Mining eine erstklassige ‚CRD‘-Lagerstätte mit 100 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 10 % Zinkäquivalent entdeckte!


 


 


Fig.4._kleinjpg.jpg

Quelle: Aztec Minerals


 


Daraufhin explodierte die Aktie von Arizona Mining von 0,25 CAD auf 6,20 CAD, wonach die Aktionäre schlussendlich ein gewaltiges Übernahmeangebot von South32 in Höhe von 1,8 Milliarden CAD akzeptierten! Ein unglaublicher Erfolg für die Aktionäre!


 


 


NEWSBOMBE KANN AB JETZT JEDEN TAG PLATZEN!!!


 


Aztec Minerals stellte die ersten fünf Bohrlöcher des Phase-1-Bohrprogramms im Konzessionsgebiet ‚Tombstone‘ fertig!!! Bohrkerne befinden sich in der Auswertung!!!


 


 


Aztec führt derzeit auf dem Grundstück Tombstone ein 2.900 m umfassendes ‚Reverse-Circulation‘-Bohrprogramm der Phase 1 mit 20 Bohrlöchern durch. Zehn der geplanten 20 Bohrlöcher sind bereits gebohrt und die ersten fünf Bohrkerne wurden schon vor einigen Tagen zur geochemischen Analyse an das Labor von Bureau Veritas Minerals gesendet.


 


Hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, dass die ersten Ergebnisse schon in der kommenden Woche eintreffen könnten. Wir wollen uns zwar an derartigen Spekulationen nicht beteiligen, denken aber auch, dass schon sehr bald die ersten Ergebnisse veröffentlicht werden können! Und jeder Volltreffer kann die Aktie massiv beflügeln!


 


Von den fünf Bohrlöchern wurden vier Bohrlöcher in einem Speichenmuster gebohrt, um das zentrale Segment der nördlich streichenden Hauptstruktur von ‚Contention‘ zu untersuchen, in der sich die gleichnamige historische Untertage- und Tagebaumine befindet. In allen vier Bohrlöchern wurden die alten Minenanlagen und oxidierte und hämatitreiche silifizierte hydrothermale Brekzien durchteuft, die aus einem Quarz-Feldspat-Porphyr-Gang und klastischen sedimentären Fragmentender Bisbee-Gruppe bestehen, welche typisch für die Mineralisierung der ‚Contention‘-Mine sind.


 


Das tiefste Bohrloch wurde leicht schräg angesetzt und bis 230 m tief gebohrt, was einer vertikalen Tiefe von 200 m entspricht. Das Besondere daran ist, dass über die ganze Tiefe oxidiertes Gestein durchtäuft wurde! Das deutet auf noch starkes Potenzial hin!


 


Ein weiteres Bohrloch wurde südöstlich der Hauptgrube ‚Contention‘ gebohrt, um eventuelle parallele Mineralisierungszonen zu prüfen. Auch dabei wurden zwei separate Strukturen mit einer Quarz-Karbonat-Alteration durchteuft.


 


Ein wichtiges Ziel dieses ‚RC‘-Bohrprogramms ist es, neben und unterhalb der bereits früher abgebauten ‚Contention‘-Grube nach einer flachen und in großen Mengen haufenauslaugbaren epithermalen Gold-Silberoxid-Mineralisierung zu suchen.






Expansion muss sein! Aztec vergrößerte seine Projekte!




Zudem gab das Unternehmen jüngst bekannt, dass man eine Vereinbarung zum Erwerb von zwei patentierten Claims mit einer Fläche von 8,58 Hektar getroffen hat und dass das Unternehmen außerdem 17 neue, nicht patentierte ‚Claims‘ mit einer Fläche von insgesamt 130,5 Hektar im historischen ‚Tombstone Silver District‘ im Südosten Arizonas abgesteckt hat. Die zusätzlichen ‚Claims‘ werden von Aztec im Rahmen der 75 % Beteiligungsoption des ‚Tombstone‘-Projekts erworben.


 


Fig.5._kleinjpg.jpg

Quelle: Aztec Minerals


 


Aztec wird zwei patentierte ‚Claim‘-Gruppen, die ‚Alps‘ (7,6 Hektar) und ‚Minett‘ (0,93 Hektar), für eine Barzahlung von 37.000,- USD erwerben.  Es wird erwartet, dass der Kauf nach Abschluss einer 120-tägigen ‚Due-Diligence‘-Prüfung abgeschlossen wird.


 


Das Unternehmen steckte auch 17 neue, nicht patentierte Claims mit einer Gesamtfläche von 130,5 Hektar ab.  Die nicht patentierten Claims befinden sich 250 m östlich der patentierten ‚Claim‘-Gruppengrenze von ‚Tombstone‘. Der Erwerb der patentierten Ansprüche und die abgesteckten, nicht patentierten Ansprüche stellen eine ca. 88 %ige Vergrößerung der Ausdehnung des ‚Tombstone‘-Projekts von 161,87 Hektar auf 305,5 Hektar dar.


 


 


Aztec Minerals Corp. im Schnellüberblick!


 


·      Interessante Kombination aus großen Polymetallischen- und Edelmetallentdeckungen!


 


·      Erkundung von „Elefantenvorkommen“, die für große Bergbauunternehmen attraktiv sind!


 


·      Erfahrenes Management und Vorstand mit nachgewiesener Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung!


 


·      Attraktive Kapitalstruktur mit nur 52,4 Millionen ausgegebenen Aktien! Die Marktkapitalisierung liegt bei unter 24,3 Mio. CAD, weshalb die Firma noch keiner auf dem Schirm hat!


 


·      Zwei erstklassige Projekte in den bergbaufreundlichen Jurisdiktionen Nordamerika und Mexiko!


 


·      Außergewöhnlich gutes ‚CRD‘-Zink-Blei-Kupfer-Silber-Potenzial auf dem ‚Tombstone‘-Projekt in Arizona!


 


·      Hochgradige Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckung beim ‚Cervantes‘-Projekt in Sonora, Mexiko!


 


·      Mehrere kursbeeinflussende Katalysatoren für die Aktionäre in den kommenden Wochen und Monaten, vor allem durch Bohrungen auf zwei „Elefantenzielen“ auf ‚Tombstone‘! 



 


 


https://www.youtube.com/embed/R14yWKh8tDA






Unser Fazit:




 


Das noch relativ junge Unternehmen Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) wird ausschließlich von nachweislich erfolgreichen Managern geführt, deren Qualitäten sich schon an der Projektwahl ablesen lässt.


 


Auch wenn sich das mexikanische Projekt noch im Frühstadium der Erforschung befindet, während das Projekt in Arizona bereits eine historisch nachgewiesene Restressource besitzt, zeigen beide Projekte massives Entwicklungspotenzial an.


 


Dieses zu entwickeln ist nun oberste Priorität! Das Potenzial muss schnellstmöglich gehoben werden, da man ansonsten Gefahr läuft, bei dem sich immer stärker drehen M&A-Karussell zu früh, zu günstig übernommen zu werden! Zumal, beide Projekte jetzt schon mit ihren hervorragenden Mineralisierungsstrecken extrem hohes Potenzial andeuten, was einen Übernehmer schon sehr früh zuschlagen lassen könnte!


 


Daher sollte man mit seinem Einstieg nicht mehr zögern, denn wie heißt es so schön: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, oder besser „der Gewinn liegt im Einkauf!“


 


Natürlich müssen wir noch mit der ein oder anderen Finanzierungsrunde rechnen, denn die derzeit mehr als 2 Mio. CAD werden nicht ewig reichen. Allerdings sollte aufgrund der bisherigen Erfolge und den gestiegenen Rohstoffpreisen die Nachfrage riesig werden! Vor allem, da man mit Coeur Mining ein starker Partner an Seite hat!


 


Aber egal wie, es werden nicht alle Investoren ihre Stücke bekommen, die dann über den Markt einsteigen werden. Daher kommen Sie diesen zuvor, bevor der Kurs wieder davonläuft.


 


Wenn Sie bei der Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) mit Unternehmensgeschichte schreiben wollen, fangen Sie am besten sofort damit an und bauen eine genügend große Position auf!  Dann sind Sie diesmal auch dabei, wenn die Post wieder richtig abgeht! Denn nun ist wieder die Zeit für günstige Käufe bei den Minenaktien angebrochen! Diese Chancen gilt es konsequent zu nutzen!


 


 


Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!


Ihr JS Research-Team


 


 


 


 


 


Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.


 


Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Aztec Minerals und behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu kaufen oder verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aztec Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aztec Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien, erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen), tätigen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


 


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,23 $ 0,2356 $ -0,0056 $ -2,38% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA0548271000 A2DRF0 0,53 $ 0,027 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,188 € -7,84%  18:21
München 0,20 € 0,00%  12:13
Frankfurt 0,198 € -1,00%  17:37
Berlin 0,20 € -1,96%  18:15
Nasdaq OTC Other 0,23 $ -2,38%  18:16
Düsseldorf 0,188 € -3,09%  18:00
Stuttgart 0,19 € -4,52%  18:06
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
6 Aztec Minerals - Gold und Silb. 23.10.20
RSS Feeds




Bitte warten...