Erweiterte Funktionen


Kolumnist: HypoVereinsbank onemarkets

Steuerthema: Abgeltungsteuer bei Fremdwährungsguthaben




22.10.21 15:27
HypoVereinsbank onemarkets

Das Bundesfinanzministerium hat seine Auffassung zu Währungsgewinnen und -verlusten bei verzinslichen Fremdwährungsguthaben geändert. Wir hatten bereits darüber berichtet.


Entgegen dem Gesetzeswortlaut des § 23 EStG sollen diese Gewinne und Verluste der Abgeltungsteuer unterliegen. In einem Entwurfsschreiben vom Juli dieses Jahres wurden weitere Details veröffentlicht. Danach sind Guthaben auf Tages-, Festgeld- oder sonstigen Fremdwährungskonten umfasst, soweit diese Konten nicht ausschließlich dem Zahlungsverkehr dienen. Von der Neuregelung sollen daher Zahlungsverkehrs­konten, Kreditkarten und digitale Zahlungsmittel nicht umfasst sein. Hier geht das Bundesfinanzministerium nicht von einer Ein­künfteerzielungsabsicht aus und will daher nur mögliche Zinserträge besteuern. Jede Einzahlung auf eines der betroffenen Konten soll einen steuerlichen Anschaffungsvorgang und jede Rückzahlung einen steuerlichen Veräußerungsvorgang darstellen. Dies soll auch gelten, wenn ein Anlagebetrag nach Fälligkeit erneut verzinslich angelegt wird. Unabhängig von einem tatsächlichen Umtausch erfolgt dabei immer eine Umrechnung in Euro. Die Differenz zwischen Anschaffung und Veräußerung stellt den steuerpflichtigen Gewinn oder Verlust dar. Der Bundesfinanzhof hatte hingegen bereits in der Vergangenheit entschieden, dass die Übertragung eines Fremdwährungsguthabens von einem Konto auf ein anderes desselben Anlegers keinen Anschaffungs- oder Veräußerungsvorgang darstellt. Es bleibt ab- zu­warten, wie lange die Neuregelung ohne gesetzliche Änderung Bestand haben wird. Trotz erheblicher rechtlicher Bedenken sind die Banken gesetzlich verpflichtet, die Auffassung des Bundesfinanzministerium nach gegen­wärtigem Stand spätestens zum 1. Januar 2023 umzusetzen. Betroffene Anleger sollten die weitere Entwicklung verfolgen.


Fragen hierzu beantwortet Ihr Steuerberater.


Bildnachweis: Thomas Wagner


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Steuerthema: Abgeltungsteuer bei Fremdwährungsguthaben erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...