Erweiterte Funktionen


Stahlbranche: Zahlen der Konzerne noch stark




25.04.22 17:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Im ohnehin schwachen Marktumfeld zählen die Aktien aus der Stahlbranche zu Wochenbeginn zu den größten Verlierern, so Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Sowohl die zuletzt gut gelaufenen Papiere von Salzgitter (ISIN DE0006202005/ WKN 620200) und Klöckner & Co (ISIN DE000KC01000/ WKN KC0100) als auch die noch immer angeschlagene Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) würden deutlich nachgeben. Belastend würden Sorgen um die Konjunktur wirken.

Hohe Stahlpreise hätten zuletzt dafür gesorgt, dass Salzgitter und Klöckner & Co einmal mehr ihre Prognosen hätten anheben können. Die Entwicklung habe dabei sowohl die hohen Energiepreise, die die energieintensive Branche durchaus belasten würden, als auch die Angst vor einem Konjunktureinbruch durch den Krieg und seine Folgen überlagert. Am Montag scheinen die Sorgen allerdings wieder in den Vordergrund zu rücken, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär".

Allgemein komme der Rohstoffsektor am Montag wegen sinkender Preise unter Druck. Stark belastend wirke hier die Entwicklung in China, wo angesichts der anhaltenden Lockdowns die Nachfrage unter Druck stehe. Hinzu kämen weiterhin die Folgen des Kriegs, die bei einer länger andauernden Stagflation ebenfalls zu einem Einbruch der Nachfrage sorgen könnten - mit entsprechenden Folgen für die Rohstoffpreise.

Kaum eine Branche sei so abhängig von einer brummenden Konjunktur wie der Stahlsektor. Bleibe die Stagflation das bestimmende Thema an der Börse, würden immer wieder auch kräftigere Rücksetzer bei den Aktien drohen. Allerdings seien die Zahlen der Konzerne derzeit noch stark. So könnte nach den Vorgaben von Salzgitter und KlöCo auch thyssenkrupp auf ein gutes Quartal zurückblicken. Mutige könnten deshalb hier angesichts der extrem günstigen Bewertung auf ein Comeback spekulieren - trotz des angeschlagenen Chartbilds.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link. (25.04.2022/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
5,85 minus
-0,48%
9,07 minus
-2,79%
24,50 minus
-4,22%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...