Weitere Suchergebnisse zu "Softbank Group":
 Aktien      Zertifikate      OS    


SoftBank: Verkauf von Arm Holdings an NVIDIA - Aktienanalyse




14.09.20 12:22
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SoftBank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Adam Maliszewski vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die SoftBank-Aktie (ISIN: JP3436100006, WKN: 891624, Ticker-Symbol: SFT) unter die Lupe.

SoftBank verkaufe den britischen Chip-Designer Arm Holdings für über 40 Milliarden Dollar (etwa 33,74 Milliarden Euro) an den US-Chiphersteller NVIDIA. Durch den Verkauf werde NVIDIA alle Anteile von Arm gegen einen Mix aus Bargeld und Aktien erwerben, habe das "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe am Wochenende gemeldet.

In den vergangenen Monaten sei schon oft über den Verkauf von Arm spekuliert worden, der Chip-Hersteller NVIDIA habe als heißester Kandidat gegolten. SoftBanks CEO Masayoshi Son habe eine Änderung in der Beteiligungsstruktur und zahlreiche Asset-Verkäufe angekündigt, gleichzeitig auch klargestellt, zukünftig mehr Aktienpakete an börsennotierten Technologieunternehmen erwerben zu wollen. Mit dem Verkauf erhalte SoftBank Group und ihr Vision Fund einen Anteil an NVIDIA zwischen 6,7 und 8,1 Prozent.

Insgesamt bekomme SoftBank NVIDIA-Aktien im Wert von 21,5 Milliarden Dollar sowie 12 Milliarden Dollar in bar. Zum späteren Zeitpunkt könne SoftBank noch weitere fünf Milliarden Dollar in bar oder Aktien erhalten, wenn bestimmte Ergebnisziele erreicht würden, habe es weiter geheißen.

Von Arm stamme die Grund-Architektur der Chips, die in praktisch allen Smartphones und den weitaus meisten Tablet-Computern verwendet würden. Auf Basis der Arm-Designs würden unter anderem Apple und Samsung die Prozessoren für ihre Smartphones entwickeln. Auch der Chipkonzern QUALCOMM, dessen Prozessoren in vielen Android-Telefonen stecken würden, greife darauf zurück.

Die SoftBank-Aktie schieße aufgrund der Nachricht über den erfolgreichen Verkauf, auch wenn dieser noch kartellrechtlich abgesegnet werden müsse, um über neun Prozent im Tokioter Handel in die Höhe. Die Reaktion bei dem Papier falle auch extrem positiv aus, weil die Perspektive der Japaner im heißen Chip-Markt engagiert zu bleiben neue Fantasie bedeute. NVIDIA werde als extrem werthaltiges Asset angesehen, eine reine Barabfindung bei der Transaktion hätte nicht den gleichen Effekt gehabt.

"Der Aktionär" habe SoftBank Group in Ausgabe 18/2020 zum Kauf empfohlen. Anleger, die der Empfehlung gefolgt sind, verfügen nun über einen Zwischengewinn von rund 34 Prozent und lassen Gewinne laufen, so Adam Maliszewski.

Die Kaufempfehlung für NVIDIA halte "Der Aktionär" aufrecht. Am Montag reagiere das Papier mit einem Aufschlag von rund vier Prozent. Mittelfristig dürfte die Übernahme von Arm gemessen an Umsätzen und Gewinnen NVIDIA zum mächtigsten Chipkonzern der Welt machen. Anleger sollten an Bord bleiben und den Stopp bei 370 Euro beachten. (Analyse vom 14.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: NVIDIA.

Börsenplätze SoftBank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SoftBank-Aktie:
50,21 EUR +7,98% (14.09.2020, 12:18)

ISIN SoftBank-Aktie:
JP3436100006

WKN SoftBank-Aktie:
891624

Ticker-Symbol SoftBank-Aktie Deutschland:
SFT

Kurzprofil SoftBank Corp.:

Die Softbank Corp. (ISIN: JP3436100006, WKN: 891624, Ticker-Symbol: SFT) ist ein japanischer Telekommunikations- und Medienkonzern. Das Unternehmen ist vor allem im Bereich Telekommunikation tätig und verkauft damit einhergehend auch Mobilfunkgeräte und Zubehör. Zum breiten Portfolio zählen aber auch die Entwicklung und Vermarktung von Online-Spielen, verschiedenen Internetdienstleistungen sowie Breitband-Technologien oder E-Commerce. Mit Sprint ist SoftBank als Telekommunikationsdienstleister in den USA vertreten. (14.09.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Softbank Group


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
50,07 € 50,05 € 0,02 € +0,04% 25.09./21:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
JP3436100006 891624 56,30 € 22,80 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Adam Maliszewski
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
50,07 € +0,04%  25.09.20
Berlin 50,02 € +2,40%  25.09.20
Hamburg 49,97 € +1,31%  25.09.20
Hannover 49,97 € +1,31%  25.09.20
Düsseldorf 49,57 € +0,41%  25.09.20
Nasdaq OTC Other 58,442 $ +0,26%  25.09.20
München 49,88 € +0,25%  25.09.20
Frankfurt 49,765 € -0,01%  25.09.20
Stuttgart 49,655 € -0,09%  25.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
268 softbank 11.09.20
9604 Kursverdoppelung bei Actua Co. 26.06.18
  Japan - Unterschätzter Markt? 20.08.17
116 Softbank - der Ritt gen. Norde. 18.02.11
4 Löschung 18.11.10
RSS Feeds




Bitte warten...