Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Sind Kryptowährungen wirklich eine gute Anlage? 5 Tipps für eine sichere Investition




30.11.21 13:12
Stock-World Redaktion

Kryptowährungen sind nicht allen Menschen ein Begriff und wenn doch, dann ist dieser häufig mit Skepsis verbunden. Die erste Kryptowährung auf dem Markt war der Bitcoin. Spätestens bei diesem Begriff wissen die meisten was gemeint ist und ihre Alarmglocken gehen an. Aber warum eigentlich? Denn hinter den Coins verbirgt sich viel verstecktes Potential.


Der Experte Thomas Germer kennt sich bestens auf dem Markt der reinen online Währung aus. Er weiß was für Vorteile hinter der Währung stecken und möchte uns in diesem Gastbeitrag 5 seiner besten Tipps verraten, wie man mit Kryptowährungen gut und sicher investieren kann.


Die Kryptowährung erklärt- Denn für eine gute Investition ist es vorerst wichtig, sich mit der Thematik auszukennen


Eine Kryptowährung ist eine virtuelle Währung, digitales Geld so gesehen, welches durch eine kryptografische Verschlüsselung fälschungssicher gemacht wird. Die meisten Menschen kennen diese Währung unter dem Begriff Coins oder Tokens. Im Gegensatz zu traditionellen Geld, wird die digitale Währung nicht gedruckt, sondern existiert rein immateriell.


Der grundlegende Sinn hinter dieser Währung basiert auf dem Prinzip, unabhängig von den Zentralbanken und dem konventionellen Finanzsystem zu sein. Die digitale Währung kann die Geldschöpfung nicht beeinflussen und man spricht hier auch von dezentralen Geld.


Gearbeitet wird mit der Währung in sogenannten Blockchains. Dies sind Datenbanken, welche speziell für die Coins aufgebaut wurden und Informationen dezentral speichert sowie synchronisiert. Hier findet dann das „Mining“ statt. Dieser Ausdruck bezeichnet die Transaktionen von Menschen, die Coins über das Netzwerk überweisen, welche in der Liste gesammelt werden.


Mittlerweile existieren mehr als 1000 Kryptowährungen auf dem Markt.


Der Wert einer digitalen Währung ist neutral betrachtet gleich Null. Denn das virtuelle Geld basiert auf Vertrauen und der Wert wird je nach Angebot und Nachfrage bestimmt. Doch immer mehr große Unternehmen akzeptieren die online Währung als sichere Zahlungsmethode. Hierbei sehen auch die Zukunftsprognosen gut aus, denn gerade in der heutigen Zeit ist sicheres Geld, welches seinen Wert nicht verlieren kann ein großes Privileg.


Der Einstieg in die Welt des virtuellen Geldes


Ähnlich wie auf dem Aktienmarkt sollte man auch im Kryptogeschäft das nötige Wissen haben, um langfristig sicher und profitabel zu investieren. Hier bietet es sich an, Hilfe zu holen. Diese gibt es in Form von lehrreichen Videos, Büchern oder auch persönlichen Coaches. Hat man sich eine Wissensgrundlage geschaffen, kann losgelegt werden. Zuerst meldet man sich auf einer beliebigen Börse, wie zum Beispiel Bitcoin, an. Nachdem das Konto verifiziert wurde kann man einen gewünschten Betrag überweisen und seine ersten Coins kaufen.


Wie genau erwerbe ich die Kryptowährung?


Hier benötigt man zuerst herkömmliches Geld, welches auf dem digitalen Finanzmarkt „FIAT“ genannt wird. Somit wechselt man FIAT in Coins um. Dies geschieht auf sogenannten Exchange Börsen. Sobald dort unsere Überweisung eingegangen ist, können wir Coins erwerben. Diese werden dann in einem börseneigenen „Wallet“, auf Deutsch übersetzt „Geldbeutel“, gespeichert. Hier besteht allerdings ebenfalls die Option, dies auf ein persönliches Wallet zu überweisen. Wallets unterscheiden sich außerdem in online und offline Wallets. Beim online Wallet bleiben die Informationen gespeichert, was einfacher für den Nutzer ist, da ein schnelles Handeln so gewährleistet wird. Ein Risiko besteht hier allerdings in Angriffen von Hackern. Das offline Wallet stellt somit die sicherere Variante dar. Hier werden die Zugangsdaten des Wallets praktisch auf einem Papier ausgedruckt, welches man an einem sicheren Ort aufbewahren kann.


Worauf ist zu achten?


Der Kryptomarkt funktioniert ähnlich wie Wertpapiere, denn er ist schwunghaft und manchmal schlecht vorhersehbar. Investieren viele in einen Coin, so steigert dies den Wert, schlechte News auf dem Markt senken den Wert allerdings. Die beste Strategie, langfristigen Erfolg zu haben ist in Coins zu investieren welche großes Potential haben und diese dann zu halten, ohne sie direkt wieder zu verkaufen. Geduld ist ein wichtiges Merkmal auf dem Markt des virtuellen Geldverkehrs.


Fazit


Die Währung der Zukunft? Könnte schon sein. Denn der Markt ist nicht zu unterschätzen. Kryptowährungen werden immer beliebter und stellen eine gute und sichere Investition dar, vorausgesetzt man weiß wie es geht.


Holt man sich professionelle Hilfe an die Hand und geht mit viel Geduld auf den Markt, so steht einem erfolgreichen Einstieg in die virtuelle Finanzwelt nichts mehr im Wege.


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu XBT/EUR (Bitcoin / EURO)


 

Werte im Artikel
37.956 plus
+3,32%
-    plus
0,00%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...